-->

[Rezension] Feuer des Schicksals von Serena S. Murray


Verlag: Bookmedia
Seitenanzahl: 378 (Taschenbuch)
Preis: 11,98€ (Taschenbuch)
           3,99€ (E-Book)
ISBN-13: 978-1494998592
Erscheinungsdatum: 13. Januar 2014
Altersempfehlung: keine Angaben
kaufen? Amazon

Klappentext:
Heiße Gestaltwandler, mächtige Götter und eine Liebe, die sogar Welten überwindet. Savannah O`Sullivan kann das Wetter je nach Gemütslage verändern und Schatten an Menschen erkennen, die bald sterben werden. Als sie jedoch etwas über ihre wahre Abstammung erfährt, ist der Sturz von einer Klippe in eine andere Welt ihr kleinstes Problem. Aidan Killian ist ein Drache. Mit Savannahs Hilfe hofft er, den Krieg in seiner Welt zu beenden. Doch die geheimnisvolle Frau ist nicht nur der Schlüssel zum Sieg. Sie ist vielmehr die Einzige, die ihn aus seiner Jahrzehnte währenden Einsamkeit befreien kann...
Savannah ist ein ganz normales Mädchen... Moment ganz normal? Okay vielleicht weiß und kann sie Dinge, die in der Welt der Menschen alles andere als ganz normal wirken. In einer anderen dagegen schon und aus dieser Welt kommt Aiden.
Er brauch Savannahs Hilfe in einem Krieg der nicht nur seine Welt sondern auch seinen Clan der Drachen bedroht. Kann Savannah ihre Aufgabe erfühlen und die bösen Machenschaft in dieser Welt aufhalten?


 
Schreibstil: Der Schreibstil hat mir nicht ganz gefallen, ich brauchte wirklich etwas länger um mich mit dem Stil anzufreunden, ich kam mit dem erzählerischen Stil schlecht klar. Außerdem haben mich doch manche Wortwiederholungen oder Satzanfänge ins stocken gebracht. Anmerkung: Mein Exemplar hat vermehrt Fehler aufgewiesen.
Meinung: Ich habe das Buch im Rahmen der Blogtour gelesen, sonst wäre ich wohl nicht darauf aufmerksam geworden. Leider muss ich sagen, dass es mir nicht so gefallen hat. Egal was Ihr hier gleich lest, ich bitte Euch doch die Rezension bis zum Ende zu lesen. 
Mit Savannah als Heldin wurde ich einfach nicht warm. Schon ihr Verhalten zu Beginn des Buches hat mich mehr als stutzig gemacht. Da kommt jemand daher, nimmt sie in eine andere Welt mit und erzählt ihr von einer Person die sie nicht kennt... nicht einmal fragt Savannah nach, sie nimmt die Situation einfach hin. Vieles mag ja aufgrund ihres Vorwissens und ihrer Familie schon selbsterklärend für sie ein. Aber man sollte doch auch Dinge in Frage stellen. Nur weil jemand toll aussieht, glaubt man ihm doch nicht gleich alles! Weitere Handlungen taten ihr übriges und leichte Sympathie kam nur durch ihre doch recht ausgeprägte Hilfsbereitschaft auf.
Auch Aiden war ein schwieriger Zeitgenosse. Positiv zu vermerken ist: Ich finde es toll, dass er sich in einen Drachen verwandeln kann. Aber auch er blieb für mich ein ziemlich emotionsloser Charakter. Ich habe keine Ahnung woran das liegt, aber der Funke ist einfach nicht übergesprungen... da konnte er noch so heiß aussehen.
Die Nebencharaktere... ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Hat man manchmal zu wenig, so hat man hier doch ziemlich viele Charaktere. Von denen aber keiner sonderlich interessant wirkte, ihnen wurden ein paar Kräfte gegeben, ein bisschen Hintergrundinformationen und schon durften sie mitspielen, dabei werden sie nach und nach in die Geschichte geworfen. Dann doch lieber nur zwei bis drei Charaktere mit denen man aber auch wirklich etwas anfangen kann und die eine gewissen Tiefe aufweisen. Aber ich kann von Nebencharakteren nicht mehr erwarten, wenn die zwei Hauptcharaktere mich schon emotional einfach nicht erreichen konnten. Von daher war das Verhältnis wohl okay.
Viele mögen jetzt denken, es geht in dieser Rezension so weiter. Nein, ich habe schon noch positives zu vermelden! Die Ideen der Autorin fand ich wirklich sehr gut, dass zog sich durch das gesamte Buch. Auch die Welt, die Serena S. Murray hier geschaffen hat, konnte mich voll begeistern und durch die Beschreibungen lies sich vieles auch gut vorstellen.
Leider reicht dies eben nicht um über die Logikfehler und fehlende Spannung (die bei mir vielleicht dadurch kam, dass ich mich so durch den Stil kämpfen musste) hinweg zu sehen. Ein langsamerer Anfang hätte der Geschichte vielleicht auch gut getan, man wird zwar sofort in die Handlung hineingeworfen, aber dies passiert so schnell, dass es wirkt als habe die Autorin es extrem eilig.

Fazit: Ein Ansatz der okay ist, aber eben nicht mehr. Für mich ist dies leider kein fertiges Buch, sondern eher so etwas wie eine Rohfassung.




Vielen Dank an den Bookmedia Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. 


Die Haltestationen der Blogtour:
HEUTE Rezension zum Buch auf allen teilnehmenden Blogs (Für andere Meinungen schaut unbedingt bei Micha, Sunny und Mirjam vorbei)
12.08. Bücherwürmchen - Vorstellung der Charaktere
13.08. Katja´s Bücherwelt - Vorstellung der Welt
14.08. Mirjam´s verrückte Büecherwelt - Vorstellung Gestaltwandler / Drachen
15.08. Bücherwürmchen - Vorstellungen von anderen Büchern der Autorin
16.08. Michas Bücherträume - Interview mit der Autorin
17. 08. Katja´s Bücherwelt - Test: Götter, Gestaltwandler, Menschen... was bist du?
18.08. Gewinnspiel auf allen Blogs

Kommentare:

  1. Hey Liebes =)
    Ach herrje was soll ich sagen? Ich bin da anderer Meinung. Ich muss dir allerdings bei Aiden zustimmen. Mich konnte er auch nicht vom Hocker reißen. Dennoch gefielen mir ein paar der Charaktere und ich war echt begeistert von den Tieren die die Autorin geschaffen hat. Ich konnte mir das alles so gut vorstellen =)
    Wo ich dir auch Recht geben muss sind die Schreibfehler. Ging bei mir aber erst ab der Hälfte oder so los. Vorher war es nicht so extrem. Das hat schon ziemlich gestört.
    Tolle Rezi und schade das dich das Buch nicht so begeistern konnte. Aber ist eben Geschmackssache =)
    Wünsche dir noch einen schönen Montag :-*
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes :)
      Ja ich weiß, tut mir leid wenn ich jetzt so aus der reihe falle. Aber was soll ich machen. :( Das mit der Welt und den Tieren fand ich auch toll! Das hat mir das Buch quasi gerettet!
      Anfangs waren es nur ein paar, oder falsche Wörter oder ein Wort doppelt. Aber nach hinten raus wurden es mehr. Es waren teilweise so offensichtliche Fehler, dass sie schon arg den Lesefluss gestört haben.
      Danke, ich denke die Geschichte um Savannah konnte mich einfach nicht so begeistern.
      Ich wünsch dir ein schönes Wochenende! ♥

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi Süße,

    du brauchst dir da keine Gedanken machen, es ist wieder eine tolle Rezi. =) Es ist halt Geschmacksache ob ein Buch einem gefällt oder auch nicht. Wär ja sonst auch schlimm ;)

    Glg & einen schönen Abend :-*
    Micha ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Süße,
      danke, ich hatte wirklich Bedenken. :) Naja ein Buch was allen gefällt, ich aber auch nicht schlecht. :)
      Ich wünsch dir ein schönes Wochenende.

      GlG :-*

      Löschen
  3. Heyhey duuuuu! =D

    Aaaalso, ich habe das Buch ja jetzt auch schon fast gelesen und kann dir in vielen Punkten absolut zustimmen! Das mit der "Rohfassung" kann ich so unterschreiben und ich bin auch ziemlich enttäuscht vom Buch *schnief*.

    Trotzdem: Eine wirklich gut geschriebene und aufschlussreiche Rezension! =D

    *knuff*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca :)
      Oh, hat dir der Klappentext gefallen? Oder hast du auch die Leseprobe vorher gelesen? Aber wie gut, dass ich mit der Meinung nicht allein stehe, dass beruhig mich irgendwie. :)
      Danke!

      Drück dich! ♥

      Löschen
    2. :-P

      Du bist ja neugierig? :-O

      Aaaaalso der Klappentext klang interessant genug, Leseproben sind ja nicht so meins. (Vielleicht sollte ich damit mal anfangen ^^).
      Der Klappentext konnte mich aber überzeugen, so schnell kanns gehen =D.

      Löschen