-->

[Rezension] Im Licht der Nacht von Mara Lang





Verlag: impress
Original-Titel: Im Licht der Nacht
Seitenanzahl: 363
Preis: 3,99€ (eBook) 
ASIN: B00T9BZJXE
Erscheinungsdatum: 05. März 2015
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
kaufen? Amazon






Klappentext:
Die achtzehnjährige Alicia ergattert einen der begehrten Ausbildungsplätze an der renommierten Tarnek Dance Academy. Tanzen ist ihr ganzes Leben – ob Jazzdance, Hip-Hop oder Ballett, endlich kann sie alles perfektionieren. Ein wenig mulmig zumute wird ihr aber schon, als sie in dem Städtchen mit der majestätischen Tanzschule eintrifft und prompt den ersten Tanzschüler kennenlernt: athletisch, blond, makellos gutaussehend und ziemlich von sich eingenommen. Dass sich hinter der Fassade so einiges mehr abspielt, findet Alicia erst mit der Zeit heraus. Und zwar nicht nur, was den Jungen angeht. Auch um die Dance Academy selbst kursieren allerlei mysteriöse Gerüchte…

Alicia hat es geschafft. Sie ist an der Tarnek Dance Academy angenommen. Leider kommt sie erst etwas verspätet am verlassenen Bahnhof an. So trifft sie auf einen geheimnisvollen Jungen, der mitten auf den Bahngleisen steht. 
Nach einer heiklen Rettungsaktion ihrerseits, verschwindet er so schnell wie er gekommen ist. Bald darauf stellt Alicia fest, dass er der Sohn der Gräfin ist und unter den anderen Schülern kein allzu hohes Ansehen genießt. Doch etwas umgibt diesen Jungen, was Alicia fasziniert und sie fühlt sich unweigerlich zu ihm hingezogen.


 

Schreibstil: Der Schreibstil von Mara Lang gefällt mir sehr gut. ich bin förmlich durch die Seiten geflogen. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von Alicia.

Meinung: Das Setting gefiel mir auf Anhieb, die Tanzakademie in einem alten Schloss. Nichts hätte sich besser geeignet für diese Story, denn es gibt auch um dieses Schloss eine Menge zu entdecken. Ich bin sehr überrascht, dass ich als Nicht-Experte, was bestimmte Fachbegriff aus dem Bereich Tanz angeht, so gut mitkam. Jeder Begriff wird ausreichend erklärt, dass es weder langweilig noch unverständlich wirkt.
Alicia konnte mich sofort für sich einnehmen und brachte mich schon auf den ersten Seiten zum Lachen. Eine tolle Protagonistin, die neugierig ist und sich von einer riskanten Situation in die nächste befördert und das ohne an die Konsequenzen zu denken. Zum Ende hin gab es eine Situation, in der ich ihre Handlung jedoch nicht nachvollziehen konnte. Als ob für einen kurzen Moment die Protagonistin ausgewechselt wurde.
Jannes strahlt ja förmlich etwas mysteriöses aus, daher ist schnell klar, dass er etwas zu verbergen hat. Was genau das ist, lässt jedoch auf sich warten. Ich wäre beinahe geplatzt vor Neugierde! Meine Gedanken gingen in die unterschiedlichsten Richtungen, ich war sogar versucht ihm den Vampir-Stempel aufzudrücken. Alles in allem hat mir Jannes gefallen, ein kleiner Bad Boy mit einer interessanten Geschichte, der schnell Gefühle zeigt.
Es gibt eine ganze Menge an tollen und geheimnisvollen Charakteren. Von der guten Freundin Deanna, mit der nicht immer alles rosarot ist... über die typischen Charaktere die etwas zu verbergen haben, wie Leo, Franko und natürlich der Gräfin... bis hin zu Zicken und anderen Katastrophen... man merkt, hier gibt es eine ganze Bandbreite an Charakteren, über die ich mir wirklich gern den Kopf zerbrochen habe, denn hier hat fast jeder ein Geheimnis.
Bis auf ein paar Handlungen von besagten Charakteren und einer für mich nicht ganz nachvollziehbaren Aktion von Mara Lang selbst, hab ich wirklich nichts zu meckern. Ich hatte zwischendurch ungefähr tausend Fragen und war mir nicht sicher, ob das Buch es schafft mir diese auch bis zum Ende zu beantworten... es lief aber wirklich besser, als ich erwartet habe. 
Was mich erstaunt hat, war die Tatsache, dass es sich bei der Geschichte anfangs nur um eine Kurz-Geschichte handelte, die Mara Lang dann noch einmal überarbeitet hat. Ich kann mir nicht vorstellen, wie die kompakte Story, auf knapp 100 +/- Seiten gepasst hätte. Das Ende fand ich gut gelöst, auch wenn es nicht so viel Neues geboten hat.

Fazit: Eine spannende, mysteriöse und romantische Geschichte, die ich gern weiterempfehle. 




Vielen Dank an impress und Mara Lang für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares, zur Leserunde auf Lovelybooks.






Kommentare:

  1. Ja ein Buch das viele Fragen beim lesen aufwirft, sie dann aber zum Glück auch fast alle wieder beantwortet :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Liebes,

    um das Buch schleich ich schon eine Weile rum, jetzt pack ich es mal auf meine Wuli =) Tolle Rezi von dir ❤

    Glg :-*
    Micha

    AntwortenLöschen