-->

[Rezension] Die achte Wächterin (Die Zeitenspringer-Saga, Band 1) von Meredith McCardle




Verlag: ivi
Original-Titel: The Eighth Guardian
Seitenanzahl: 416 (Broschiert) 
Preis: 16,99€ (Broschiert) 
           12,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3492703529
Erscheinungsdatum: 11. Mai 2015
Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre
kaufen? Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!





Klappentext:
Sie nennen sich Zeitenspringer. Ihr Motto: »Verbesserung, nicht Veränderung«. Und sie sind absolut TOP SECRET ... Amanda staunt nicht schlecht, als man sie kidnappt und sie bei einer ominösen Geheimorganisation wieder aufwacht. Als achtes Mitglied eines Zeitreise-Teams soll sie sich in den Dienst der Regierung stellen. Amanda muss ihr altes Leben und ihren Freund zurücklassen - und stürzt geradewegs ins Abenteuer ... Wer auf eine geheime Spezialschule der Regierung geht, den sollte eigentlich nichts mehr wundern. Dennoch fällt die junge Amanda aus allen Wolken, als eine mysteriöse Geheimorganisation sie rekrutiert und vorzeitig vom College holt. Noch viel unglaublicher ist jedoch, dass diese Organisation namens Annum Guard echte Zeitreisen unternimmt! Seit Jahren optimiert sie unsere Vergangenheit. Bisher bestand sie aus sieben Wächtern, doch nun soll ein achtes Mitglied hinzukommen - Amanda. Wieso ausgerechnet sie ausgewählt wurde, ist ihr schleierhaft. Tatsache ist jedoch: Ist man einmal in der Organisation, bleibt man dort für immer. Amanda muss lernen, bei Annum Guard klarzukommen - mit den Zeitreisen, der furchtbaren Zicke Yellow und mit dem mysteriösen Blue. Doch Amanda kommt einer gefährlichen Verschwörung auf die Spur ...

Amanda ist kein normales Mädchen, sie geht auf eine Schule, wo die Schüler dafür ausgebildet werden später einen Posten bei der Regierung zu übernehmen. Daher ist der Unterricht an der Peel auch ziemlich hart und die Testtage sind noch schlimmer. Hier verlangt man den Schülern extrem viel ab und nach dem Testtag entscheidet sich für die Senior ob sie bestanden haben oder nicht.
Amanda ist ein Junior und von diesen wird eigentlich nie jemand nach dem Testtag eingezogen. Doch dieses Jahr ist das anders, den Amanda hört ihren Namen bei der Abschlussfeier und wird von nun an keine Schülerin mehr sein. Doch die Organisation, die sie anfordert, von der hat Amanda noch nie gehört und alle Erklärungen die man ihr gibt, will sie nicht glauben. Zeitreisen? Jetzt mal im Ernst, wer glaubt denn bitte an so einen Quatsch...




 

Schreibstil: Der Schreibstil ist einfach gehalten und hat mir sehr gefallen. Man hat keine Probleme das Buch flüssig zu lesen und das auch recht schnell.
Geschrieben ist es aus Sicht von Amanda.

Meinung: Das Buch zeigt von den ersten Seiten an ein hohes Potenzial. Ich hatte keine Probleme am Ball zu bleiben und wirklich zu keiner Zeit den Drang es aus der Hand zu legen. Und an dieser Stelle noch ein kleines Lob an den Verlag, ich finde das deutsche Cover einfach besser, denn diese plumpe Eule auf dem englischen Cover... ist einfach nicht gut getroffen.
Amanda, oder auch Iris, hat mich mehr als ein paar mal zum lachen bringen können. Ich mag ihre Sprüche, ihre impulsive Art und trotz der Stärke die sie ausstrahlt, ist sie ein äußerst vielschichtiger Charakter, der durchaus verletz werden kann. Was mich an ihr etwas gestört hat, waren ihre Gedanken die sich um ihrem Freund Abe drehen, den sie an der Peel zurücklassen musste. Was aber eindeutig daran lag, dass ich mit diesem Charakter nur zweimal wirklich in Berührung kam, bevor er aus Amandas Leben verschwand.
Es gibt hier eine ganze Menge an Charakteren, die das Buch bereichern. Jeder einzelne von ihnen geheimnisvoller als der andere. Wie der Titel schon verrät, bzw. sich eigentlich jeder denken kann, gibt es noch sieben weitere Wächter. Manch einen Charakter lernen wir nicht so gut kennen, andere der sieben Wächter jedoch schon. Hier liegt es mir fern Euch diese Charaktere aufzuzählen und näher zu beleuchten, dazu solltet ihr das Buch selber lesen. Natürlich gibt es auch weitere Mitglieder der Annum Guard, die die Vorgesetzten darstellen und auch hier kann man nicht sofort heraus finden wer was im Schilde führt.
Ihr seht schon, ich hab es mit der Rezension wahnsinnig schwer, weil ich einfach nicht so viel verraten darf... möchte. Ihr sollt die Charaktere selbst entdecken, den Geheimnissen nach und nach auf den Grund gehen, so wie es bei mir der Fall war. Dazu gehört es auch schon bei den Nebencharakteren Euch so wenig Informationen wie nur möglich zu geben. Es soll schließlich spannend bleiben und das ist dieses Buch wirklich. Ich war auf den letzten Seiten einfach hibbelig, weil ständig irgendwas geschah und ich nachher nicht mehr wusste wo oben und unten ist. 
Die Ideen der Autorin haben mich begeistern und mitreißen können. Sehr zu erwähnen ist auch, wie die Zeitreisen von ihr durchdacht wurden. Nie hielt ich etwas für unschlüssig oder nicht nachvollziehbar. Wer Zeitreisegeschichten mag, der sollte sich dieses Buch unbedingt näher ansehen. Meine Erwartungen für Band zwei sind wirklich extrem hoch.

Fazit: Besser kann ein Zeitreiseroman nicht sein! Status: Ein weiteres Lieblingsbuch!

Reihe: 1. Die achte Wächterin
            2. Die Farbe der Zukunft (erscheint am 9. November 2015 auf deutsch)




Vielen Dank an ivi für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. 


Kommentare:

  1. Hey Katja,

    oh je, schon wieder eine Reihe die sich richtig spannend anhört :) und ich habe schon viel zu viele begonnen. Werde mir das Buch aber dennoch auf den Wunschzettel packen ;-)

    Liebe und sonnige Grüße ☼
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, :)
    ich liebe Zeitreise-Geschichten, deshalb wandert das Buch auf jeden Fall ganz oben auf meine Wunschliste! Danke für den tollen Tipp! :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Hey Katja,

    Ich habe das Buch auch heute rezensiert und finde es auch total super! Es ist auf jeden Fall ein neues Lieblingsbuch.

    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und finde ihn sehr schön gestaltet und die Posts sind gut geschrieben =)
    Ich bleibe direkt mal als Leserin hier =)

    Über einen Rückbesuch deinerseits würde ich mich natürlich auch freuen ;)

    Liebste Grüße,
    Laura =)

    AntwortenLöschen