-->

[Rezension] Märchenzauber (Boulder Lovestory, Band 1) von Mila Brenner





Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Original-Titel: Märchenzauber
Seitenanzahl: 418 (Taschenbuch) 
Preis: 11,96€ (Taschenbuch) 
           2,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-1507887080
Erscheinungsdatum: 11. Februar 2015
Altersempfehlung: keine Angaben
kaufen? Amazon





Klappentext:
Rina Landon ist Besitzerin des Fiori Flowers. Ein verspielter, kleiner Blumenladen in der Kleinstadt Boulder. Obwohl sie keinen Grund hat an Märchen und Happy Ends zu glauben, ist Rina überzeugt davon, dass jeder Mensch ein Happy End verdient. Als sie auf Blair trifft, knistert es gewaltig zwischen ihnen und Rina glaubt bereits den Märchenprinz gefunden zu haben. Aber dann kauft Blair einen traumhaft schönen Blumenstrauß für eine Frau. Rina versucht Blair zu vergessen, doch als die beiden sich wieder sehen, passiert etwas, gegen das sie machtlos sind. Im Märchen reicht oft nur ein Blick. Doch ist das im echten Leben auch genug? Märchenzauber nimmt den Leser mit auf die berührende Suche nach der wahren Liebe und dem Mut, den eigenen Träumen zu folgen. Unter dem Reihentitel Boulder Lovestory sind weitere Bücher geplant.


Nach dem Tod ihres Vaters und der Krankheit ihrer Mutter, übernahm Rina den Laden ihres Vaters - das Fiori Flowers, ein kleiner süßer Blumenladen. Rina geht in ihrer Arbeit auf, nur mit der ganzen Buchhaltung und den Finanzen hat sie ihre kleinen Probleme.
Eigentlich verläuft ihr Leben ziemlich eintönig und sie ist einfach viel zu sehr mit ihrer Arbeit beschäftigt. Da tritt auf einmal Blair in ihr Leben, der sie  auf den ersten Blick fasziniert. Durch Zufall treffen sich die zwei wieder und es beginnt eine märchenhafte Liebesgeschichte.



 

Schreibstil: Der Schreibstil von Mila ist einfach gehalten, was es leicht macht diese süße Geschichte förmlich zu verschlingen.
Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Rina.

Meinung: Hier ist Vorsicht geboten. Das Cover mag auf den ersten Blick wirken, als würde uns eine klischeebeladende Geschichte erwarten (okay vielleicht ein bisschen^^), für Leserinnen im Altersbereich von 14-16 Jahren... aber so ist es nicht. Die Figuren hier sind erwachsen und trotz des übersüßten (wobei mich ja stark wundert, dass es mir so gut gefällt... rosa ist eigentlich nicht meine Farbe^^) Covers haben wir hier eine New Adult Geschichte, die kaum einen Wunsch offen lässt.
In vielen Momenten war ich sprachlos, wie Rina ihren Alltag meistert. Sechs von sieben Tagen die Woche steht sie im Blumenladen, zu Hause wartet der Haushalt und der Papierkram vom Laden macht sich auch nicht von allein. Und Sonntags hat sie auch kein Frei. Wer da auf Dauer nicht zusammenbricht, den nenne ich wirklich stark!
Blair, alias Prinz Charming, musste sehr früh erwachsen werden. Vielleicht liegt es daran, dass er mir manchmal noch sehr jung vorkommt. Doch eigentlich ist er ein gestandener Mann, der und das ahnte ich schon, ein etwas größeres Geheimnis hat. Eigentlich steh ich nicht auf zu alte Männer, aber Blair bildet da eine Ausnahme und die 37 sind ja nun nicht so alt. :)
Die Nebencharaktere waren nicht zahlenmäßig überlegen. Wir lernen Rinas Schwester Rubye sehr schnell kennen, die mir in manchen Situation ein wenig auf die Nerven ging. Es wirkte, als würde sie ihre Schwester einfach nicht verstehen wollen. Mit der Zeit konnte sie mich jedoch als Charakter überzeugen, ich musste also erst lernen sie zu verstehen. Auch wenn bedeutungsvollen Nebencharakter nicht hoch an der Zahl sind, Rina und Blair schaffen es diesen Roman auch sehr gut allein zu tragen. Ich möchte auf weitere Nebencharaktere an dieser Stelle auch nicht eingehen, sonst spoiler ich einfach zu viel.
Die Stadt Boulder hat mich im Buch sehr fasziniert, ich mochte die Umgebungsbeschreibungen, die Lage, einfach alles und ich kann Euch sagen: Ihr solltet Euch mal ein paar Bilder von Boulder ansehen - ein besseres Setting hätte Mila für ihren Roman nicht wählen können... einfach märchenhaft!
Märchenzauber konnte mich durchweg überzeugen. Es gab keine unnötigen Längen, das Buch hatte lustige und auch traurige Momente, ein Ende bei dem man locker die ein ober andere Träne vergießen kann und einem zauberhaften Happy End. Wenn Ihr einen tollen Liebesroman wollt, mit einer ganz besonderen märchenhaften Art, dann seid Ihr hier sehr gut aufgehoben.

Fazit: Dieser Roman verzaubert, mit einem wundervollen Setting und mit zwei tollen Hauptcharakteren!

Reihe: 1. Märchenzauber
            2. ... in Arbeit ...




Vielen Dank an den Mila Brenner für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares, im Zuge der Blogtour.



Kommentare:

  1. Schön, dass der Inhalt stimmt. Was mir bei dem Zitat allerdings (leider unangenehm) aufgefallen ist, ist der Mischmasch aus Präteritum (unvollendete Vergangenheit: wusste, solle), Perfekt (vollendete Gegenwart: war gewesen) und Präsens (Gegenwart: sollte, hat, kennt, geht...). Wenn die Erzählzeiten im ganzen Roman so hin und her springen, kann es für LeserInnen wie mich (die auf so etwas leider sehr empfindlich reagieren) anstrengend werden. Zum Glück reißt ein guter Plot mit liebevoll gezeichneten Figuren vieles wieder heraus. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich wirklich süß an :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hi Liebes,

    deine Rezi hört sich ja super an *_* und ich bin ja total verliebt in das Cover. Ich denke, das Buch wird auf kurz oder lang bei mir einziehen (müssen) =D

    Glg <3
    *drück dich*
    Micha

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,
    eine sehr schöne Rezension. ♥ Ich bin wirklich sehr neugierig auf das Buch und hoffe, dass ich es bald lesen kann.
    Ganz liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen