-->

[Bericht + Neuzugänge] Leipziger Buchmesse 2018


Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich ein klein wenig über die vergangene Buchmesse plaudern und Euch meine mitgebrachten Bücher zeigen. Ich hatte es mir eher vorgenommen, aber da ich die Woche voll arbeiten war, bin ich nicht dazu gekommen (oder sagen wir eher, konnte mich nicht so wirklich dazu aufraffen). :)

Natürlich war ich nicht allein unterwegs, sondern mit der lieben Sunny von Bücherwürmchen. Unsere Termine für dieses Jahr fand ich ziemlich entspannt, außer die Rennerei von Halle 5 nach Halle 2... *lacht* Ich Vollidiot hab mir natürlich nicht aufgeschrieben, was wir an den einzelnen Tagen gemacht haben... also sitze ich jetzt hier und mir fällt nicht mehr alles ein. zum Glück bekomme ich meine gekauften Bücher noch zusammen. :)
Donnerstag waren wir auf jeden Fall (durch Sunnys speziellen Wunsch ^^) bei der Lesung von "Feiy - Im Licht des Mondes", dort hat Juliane Maibach zwar nicht selbst gelesen, aber der Ausschnitt hat mir richtig gut gefallen und Amazon hat sogar ein paar Bücher bereit gestellt, die von der Autorin signiert wurden. Und da der Stand von Romance Edition um die Ecke lag, haben wir auch Katja von der Netzwerk Agentur Bookmark einen Besuch abgestattet.
Freitag war ein großer Programmpunkt natürlich die Programm-Vorstellung von Impress, Dark Diamonds, Piper und Forever. Natürlich waren auch ein paar Autoren dabei, die ihre Bücher kurz vorgestellt haben und ich habe tatsächlich ein par Titel gesehen, die ich noch nicht kannte. *hust* Aber auch die Lesung von Katharina Wolf, die aus ihrem Buch "Nachrichten von Mr Dean" gelesen hat, hat Sunny und mir so gefallen, dass wir uns direkt das Buch mitgenommen haben. :D Außerdem haben wir der Lesung von Anne Freytag gelauscht, die aus ihrem neuen Buch "Nicht weg und nicht da" gelesen hat, ich habe mich dann überreden lassen auch mal etwas von der Autorin zu lesen und das Buch mitgenommen.
Der dritte Buchmessetag fing mit dem Wetter, dass sich Freitagabend schon erahnen lies, richtig schön winterlich an. Samstag waren wir dann auch nicht mehr nur zu zweit, sondern hatten noch männliche Begleitung im Gepäck. Jack und seine Begleitung haben uns Gesellschaft geleistet. Ein Programmpunkt war natürlich die Lesung von Ava Reed zu ihrem neuen Jugendbuch "Die Stille meiner Worte". Leider war die Schlange bei der Signierstunde so lang, dass wir uns nicht angestellt haben. In der Zeit haben wir einfach noch schnell Emily Bold besucht, weil ich auch "Silberschwingen" im Gepäck hatte und dann konnte ich wenigstens das signieren lassen. Der letzte große Punkt am Samstag war das Lovelybooks Lesertreffen, bei dem Laura Kneidl und Alana Falk zu Gast waren. Das Gespräch mit den beiden Autoren war wirklich interessant. Das Highlight war aber, als Micha endlich (nach keine Ahnung wie langem Stau und und und) die Buchmesse erreicht hat und wir drei uns nach vielen Skype-Gesprächen zu Weihnachten endlich mal alle persönlich getroffen haben. Abends ging es dann zur "Spring in Buch"-Party von Impress und Dark Diamonds. Leider konnten wir von den Lesungen nicht mehr viel mitnehmen, da wir aufgrund des Wetters verspätet eintrafen. Dafür waren wir mit die letzten Gäste der Lesung, die dann die  Moritzbastei verlassen haben.


Der Sonntag war wirklich sehr entspannt. Rumgammeln auf der Fantasy-Leseinsel mit Micha und dann noch ein bisschen die Messebuchhandlungen ablaufen (als ob wir nicht schon genug gekauft hatten ^^). Duch Zufall gesehen, dass Lin Rina ihre Staubchronik am Drachenmond Stand signiert und nach ewigem Überlegen das Buch dann doch noch mitgenommen. *Hände vor die Augen schlägt*
Die Heimreise war für mich, Dank des immer noch kleinen Chaos am Leipziger Hauptbahnhof, ein eher nervtötendes Erlebnis. Nächstes Jahr definitiv mit Auto... Aber das soll er gewesen sein, mein klitzekleiner Bericht, bei dem mir immer wieder auffällt, dass ich mal Bilder machen sollte. :D

Hier noch die kompletten Neuzugänge der Messe. Und nein, ich finde es sind überhaupt nicht ZU viel. :P

Feiy - Im Licht des Mondes (Dunkle Feen, Band 1) von Juliane Maibach:
Auftakt der aufregenden Fantasy-Serie von der Erfolgsautorin Juliane Maibach.
»Man sieht es mir zunächst vielleicht nicht an. Ich habe kein wallendes Haar, auch keine ätherische Ausstrahlung und erst recht besitze ich keine Flügel oder einen glitzernden Zauberstab, mit dem ich Wünsche erfülle. Und dennoch besteht meine Arbeit genau aus dieser einzigen Tätigkeit: Ich erfülle Sehnsüchte. Im Volksmund bezeichnet man uns als Feen, doch unser eigentlicher Name lautet: Feiys.«
Die selbstbewusste junge Feiy Alice ist dazu bestimmt, in der Welt umherzuziehen und einen Handel mit den Menschen abzuschließen.
Eines Tages trifft sie auf Vince, dessen sehnlichster Wunsch es ist, von ihr die Kunst der Magie zu lernen. Doch diese Macht kann nur ein Talim, der Meister der Feiys, verleihen. So machen sich die beiden auf den Weg zu ihm und erhalten einen äußerst lukrativen Auftrag: Sie sollen ihm die geheimnisvolle Blaue Träne bringen, einen Schatz von unermesslichem Wert. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise, die sie das Leben kosten könnte.
Vince spürt schon bald, dass die mutige Feiy an seiner Seite ein großes Geheimnis verbirgt und die Schatten der Vergangenheit ihre Finger nach ihr ausstrecken.

Die Stille meiner Worte von Ava Reed:
Die ganz großen Gefühle
Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt. 
Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …

Nicht weg und nicht da von Anne Freytag:
Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon 
Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ...
Quelle: Thalia






Fallen - Kein Abgrund ist tief genug (Dark Romance, Band 1) von J. S. Wonda:
Der spannende Auftakt zur neuen, sinnlichen DARK ROMANCE-Reihe von J. S. Wonda! 
AMELY
Ich half dem Fremden, weil ich glaubte, dass er meine Hilfe verdiente, und ignorierte dabei die blutroten Flecken auf seinem weißen Hemd. Jetzt steht er hier, in meinem Haus, und sieht aus wie jemand, dem keine Frau vertrauen sollte. Sein Haar ist dunkel, sein Blick stürmt. Er strahlt Gewalt aus und nichts an ihm sollte mir gefallen. Ist es klug, seine Nähe zuzulassen, nach der ich mich schon jetzt verzehre? Und was wird geschehen, wenn ich mehr über ihn erfahre und feststellen muss, dass ich mit allen meinen Vermutungen richtig lag? 
ER 
Ich habe zahlreiche Feinde und sie wollen meinen Tod. Aber ich kenne weder ihre Namen noch ihre Gesichter. Wenn ich zurückdenke, sind da nur Schemen. Schemen eines Mordes, Schemen von Kämpfen und hartem Sex mit Frauen, die mir nie etwas bedeutet haben. Aber Amely ist anders. Ihr Lächeln ist das einzige Licht in all der Dunkelheit. Ich habe sie vor mir gewarnt, aber es ist zu leicht, sie zu verführen. Sie bekommt nicht einmal mit, wie ihr Leben immer mehr in Gefahr gerät. Denn eines ist verdammt klar: Die Vergangenheit holt einen immer ein und meine Zukunft endet tödlich. Die Frage ist nur, für wen. 
„So ist das mit der Dunkelheit. Auch wenn sie einem Angst einjagt, will man wissen, was sich im Schatten verbirgt.“
Quelle: Thalia



Falaysia - Fremde Welt (Band 1) von Ina Linger:
Magie gibt es nicht. Davon ist Jenna, eine junge Frau aus Salisbury in England überzeugt - bis sie als Opfer eines alten Zwists zwischen zwei Magiern in eine ihr fremde, mittelalterliche Welt geworfen wird, in der es nicht nur Magie, sondern auch wilde Krieger, Drachen und andere wunderliche Kreaturen gibt. Hilfe findet sie bei Leon, einem jungen Mann, der vor vielen Jahren ebenfalls nach Falaysia gekommen ist und seitdem in dieser gefährlichen Welt festsitzt. Gemeinsam machen sich die beiden auf die Suche nach einem legendären Tor, das sie angeblich zurück nach Hause bringen könnte. Ihr Ziel zu erreichen, ist allerdings alles andere als ein Kinderspiel, denn es scheint so, als würde in Falaysia gerade ein Krieg ausbrechen. Und dann gibt es da noch den gefürchteten Kriegerfürsten Marek, der eine persönliche Rechnung mit Leon offen hat und diesen wie ein Besessener verfolgt. Ein Mann, der bald auch schon Jennas Leben bedroht, aber dennoch eine seltsame Faszination auf sie ausübt …
Quelle: Amazon


Rock'n'love (Rockstar-Reihe, Spin-Off) von Teresa Sporrer:
Emily begreift nicht, warum fast jedes Mädchen aus ihrer Schule ausgerechnet Sean Nixon zu Füßen liegt. Ihrer Meinung nach ist er das Paradebeispiel eines verzogenen, reichen Teenagers. Im Gegensatz zu ihm muss Emily jeden Cent sparen, um studieren zu können. Es muss ja keiner wissen, dass sie deshalb ein Doppelleben führt und mit ihrer Band heimliche Gigs in heruntergekommenen Locations spielt. Welcher ihrer stinkreichen Mitschüler sollte sich schon in einen dieser billigen Clubs verirren? Die Antwort lautet: Sean Nixon.
Quelle: Thalia








Wir fliegen wenn wir fallen von Ava Reed:
Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.
Quelle: Thalia


Nachrichten von Mr Dean von Katharina Wolf:
"Kannst du bitte noch Hochprozentiges, Nougatschokolade und Tampons mitbringen? Habe alles davon bitter nötig!"
Wenn eine derart wichtige SMS bei einem Wildfremden landet statt bei der besten Freundin, kann das ja nur im Chaos enden. So lernt Ruby durch einen Zahlendreher „James Dean“ kennen, dessen Nachrichten zwischen Jobfrust und Familienärger zu ihrem Tageshighlight werden.
Doch kann man sich wirklich in geschriebene Worte verlieben?
Ruby stellt fest: Sie kann.
Allerdings in einen alles andere als perfekten Mann.
Quelle: Thalia



Love and Ashes - Dein Licht in meiner Dunkelheit von Sarah Stankewitz:
Sie tanzt in seiner Stille. Er flüstert in ihrer Lautstärke. Zusammen sind sie wie ein Schneesturm mitten im Sommer. Love und Ashes.
LOVE
Er ist mein bester Freund. Ich darf ihn nicht lieben. Ich darf ihn nicht küssen. Und genau deshalb fällt es mir so unsagbar schwer, mich an die Regeln zu halten. Gott, Ashes ...
ASHES
Sie ist meine beste Freundin. Ich darf sie nicht wollen. Ich darf sie nicht lieben. Ich darf nicht ... und im selben Moment ziehe ich sie an mich und küsse sie, als gäbe es kein Morgen mehr. Fuck, Love ...
Als Lova ihren positiven Test in der Hand hält, bricht eine Welt für sie zusammen. Wie soll sie ein Baby großziehen, wenn sie selbst noch nicht weiß, wie ihr Leben einmal aussehen soll? Und als sie der Vater des Kindes auch noch mit dem Baby im Bauch sitzen lässt, weiß sie, dass sie das alleine nicht packt. Der einzige Lichtblick? Ihr bester Freund und Seelenverwandter Ashes, der seit fünf Jahren immer für sie da ist. Und der von Tag zu Tag unwiderstehlicher für die 22-Jährige wird. Sind das wirklich nur die verrücktspielenden Hormone? Oder ist sie dabei, sich in ihren besten Freund zu verlieben? Und wenn ja - kann es ein Happy End für sie geben?
Quelle: Thalia




Animant Crumbs Staubchronik von Lin Rina:
Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen.
Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt.

Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.
Quelle: Thalia

Kommentare:

  1. Hey meine Liebe :)
    Das nenne ich doch mal eine gelungene Buchmesse, wenn man mal vom Wetter absieht. Ich habe mich so gefreut, dass wir uns dieses Jahr, ganz ungeplant, getroffen haben! Das müssen wir wiederholen :)

    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Katja,
    das klingt nach einer tollen Buchmesse mit schönen Erlebnissen. Und du hast eine interessante Ausbeute mit nach Hause gebracht. Besonders gespannt bin ich schon was du zu "Feiy" und "Animant Crumbs Staubchronik" sagen wirst. "Nicht weg und nicht da" wird für mich auch das erste Buch von Anne Freytag werden. Da freue ich mich schon sehr drauf.
    Liebste Grüße und viel Spaß mit deinen neuen Schätzen, Petra

    AntwortenLöschen