-->

[Rezension + Gewinnspiel] Streuner - Verflucht liebenswert von Stefanie Scheurich




Verlag: Sternensand Verlag
Original-Titel: Streuner - Verflucht liebenswert
Übersetzer: -
Seitenanzahl: 440 (Taschenbuch) 
Preis: 12,95€ (Taschenbuch) 
           6,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3-906829-67-8
Erscheinungsdatum: 23. Februar 2018
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
kaufen?  Thalia I Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!



Boru hat die Schnauze gestrichen voll von seiner Ausbildung zum Hexenmeister. Während er lieber Sänger werden würde, besteht seine Mutter darauf, dass er sein Studium an der Zauberschule vollendet. Er beschließt kurzerhand, abzuhauen und seinem Traum zu folgen. Womit er allerdings nicht gerechnet hat, ist der Fluch seiner Mutter, der ihn in eine Katze verwandelt, sobald er die Welt der Normalos betritt. Aber von seinem neuen Körper lässt Boru sich nicht aufhalten. Er begegnet Greta, einer Internatsschülerin, die den streunenden Kater bei sich aufnimmt. Seine Mutter hat allerdings noch einige Tricks auf Lager, um ihren Sohn zur Vernunft zu bringen. Bald schon ist Boru hin- und hergerissen zwischen der Pflicht, Greta nicht in die Probleme seiner Welt hineinzuziehen, und dem Wunsch, bei ihr zu bleiben. Denn auch ein Kater kann sein Herz an ein Mädchen verlieren.
Quelle: Sternensand Verlag




Schreibstil:
Der Schreibstil von Stefanie Scheurich ist leicht verständlich und das Buch lässt sich ohne Probleme binnen kürzester Zeit lesen.
Geschrieben ist es immer im Wechsel aus Sicht von Boru und Greta.

Meinung:
Man springt als Leser direkt in die Geschichte und lernt beide Hauptcharaktere nach und nach kennen. Das Gefühl, dass ich Boru einfach zu gern in der Umgebung der Magie-Schule näher kennen lernen wollte, konnte ich lange Zeit nicht wirklich abschütteln. Seine Welt hat mich sehr interessiert. Lange Zeit wusste ich nicht wirklich in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln möchte, aber dies sorgte nur für einige Überraschungen.
Boru lernen wir nur recht kurz als Jungen kennen, er wird sogleich zum Kater und die Instinkte, welche zu Tage kommen wenn man aus seiner Sicht liest, sind von der Autorin wirklich sehr schön ausgearbeitet. Statt klein beizugeben und sich seiner Mutter zu fügen, findet er sich mit dem Fluch ab und will versuchen ihn zu lösen. Dies gelingt nicht sehr gut, da er sich immer wieder in dem Kater verliert und seinen Instinkten nachgibt. Eben diese Darstellung von Boru als Kater hat mir unglaublich gut gefallen und ist von der Autorin sehr gut ausgearbeitet worden. 
Greta hat mir auf Anhieb sehr gefallen. Ich mag ihre Einstellung und die rebellische Art, für mich war das auch nicht zu viel, sondern einfach nur sehr unterhaltsam. Sie versucht alles, um von dem Internat zu fliegen, in das ihre Mutter sie gesteckt hat. In der Hinsicht sind sich die Charaktere auf eine Weise auch gleich, sie wollen sich einfach nicht den Plänen der Mütter beugen. Anderen Menschen gegenüber ist sie sehr unaufgeschlossen und wirkt auch auf mich als Leser in manchen Momenten unnahbar. Sie sorgt aber mit ihrer sarkastischen Art und ihren lockeren Sprüchen immer mal wieder für humorvolle Momente. Die sentimentale Stellen, passen anfangs nicht zu ihr und stehen im krassen Gegensatz zu ihrer aufmüpfigen Art.
Die Nebencharaktere bestehen hauptsächlich aus Schülern des Internats und den Lehrern / Angestellten dort. Jedoch sind diese Charaktere nicht sonderlich tief ausgebaut, da die Geschichte aber von Boru und Greta getragen wird, fiel das nicht sonderlich ins Gewicht. Bessie, Borus Schwester, ist jemand mit dem man öfter in Berührung kommt. Cassie, die Cousine von Greta, ist die Einzige die im Internat wirklich mit ihr spricht und trotz der abweisenden Art von Greta, wirklich hartnäckig versucht sie in die richtige Richtung zu lenken.
Stefanie Scheurich lässt das Setting ihrer Geschichte nur erahnen und bietet sehr viel Platz für eigene Interpretationen. Alles wird nur angeschnitten und bedarf der Fantasie des Lesers und das hat mir sehr gefallen. Für mich kam die Magie anfangs, trotz des präsenten Fluches bei Boru, irgendwie ein wenig zu kurz. Aber dennoch hat das Buch immer mehr und mehr magische Begebenheiten, die hinzu kommen und so gleicht sich das wieder aus.
Boru und Greta sind sehr eigenwillige Charaktere, die aber ihre sympathischen Momente haben. Das Buch besticht für mich nicht unbedingt durch seine Charaktere, trotz einiger Entwicklungen, dafür aber mit den Ideen der Autorin. Natürlich ist hier auch nicht alles neu, dafür aber auch das Bekannte gut in Szene gesetzt. Ausnahmslos jedem würde ich die Geschichte nicht unbedingt empfehlen, aber denen, die sich auch nur im geringsten Maße vom Klappentext angesprochen fühlen. Groß enttäuscht hat mich die Geschichte nicht und gut unterhalten.

Fazit:
Spezielle Charaktere und eine Geschichte die hier und da überrascht, aber etwas hinter meinen Erwartungen zurück blieb.





Weitere Rezensionen:
... folgen ...


Vielen Dank an den Sternensand Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.



Gewinnspiel zur Release-Party des Buches auf Facebook:


Während der Release-Party könnt Ihr Lose sammeln. Der Hauptpreis ist ein Taschenbuch von "", aber auch Goodies könnt Ihr gewinnen. Heute könnt Ihr Euch das Los sichern, wenn Ihr in den Kommentaren folgende Frage beantwortet:

Normal oder doch lieber die Kunst der Magie beherrschen, für was würdet Ihr Euch entscheiden?

Mehr Lose sammeln? Einmal hier entlang! :) 
(Bitte lest die Bedingungen für das Gewinnspiel in der Release-Party genau durch!)

Teilnahmebedingungen:
Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die Zustimmung Deines Erziehungsberechtigten. 
Ausgelost wird unter allen Teilnehmern, die die Bedingungen erfüllt haben, per Zufallsprinzip. 
Im Gewinnfall haben die Gewinner 24 Stunden Zeit, sich zu melden, bevor der Gewinn verfällt. 
Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
Der Gewinn kann nicht umgetauscht und nicht in bar ausgezahlt werden. 
Keine Haftung auf dem Postweg.

Viel Glück! :)

Kommentare:

  1. Hallo! Magie zu haben wäre schon nicht schlecht, allerdings kann einen das sicherlich auch in ziemliche Konflikte mit einem selbst und bestimmt auch mit anderen bringen... also schwere frage.... lg

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich mal was neues könnte dann würde ich natürlich die Magie wählen!
    LG jenny

    AntwortenLöschen
  3. Da ich ein totaler Magie-Mensch bin würde ich mich für Magie entscheiden.😍

    AntwortenLöschen
  4. Sehr ausführliche Rezi. Danke dafür :D

    Ein Normales Leben hat natürlich seine Reize und ist bestimmt etwas weniger kompliziert, als das Leben mit Magie. Aber die Kunst der Magie hat mich schon immer fasziniert, weswegen ich mich wahrscheinlich dafür entscheiden würde :D

    Liebe Grüße,
    Saskia

    AntwortenLöschen
  5. Die Kunst der Magie erlernen! Stelle ich mir super spannend vor und hoffentlich kann ich sie richtig einsetzen 😍 super Rezi, lieben Dank! Werde immer neugieriger ❤❤

    AntwortenLöschen
  6. Wow. Tolle Rezension! 😍😊
    Vielen lieben Dank!

    Ich würde mich der Magie verschreiben. (Welcher Harry Potter Fan würde schon anders entscheiden? 😋)

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde wahrscheinlich die Kunst beherrschen wollen. Ich finde das Mega interessant, das zu erlernen*-*

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine schöne Verlosung mit einem hammer preis <3 Hüpfe gerne in den Lostopf und hoffe die Glücksfee findet mich. Ich habe dich bei facebook unter tanja hammerschmidt geliked, so das ich immer auf dem laufenden gehalten werde :) drücke mir mal egoistischerweise am meisten die daumen, hoffe das ist ok... ich wäre sehr gerne magisch. so ab und zu wünsch ich mir, unsichtbar oder gedanken lesen zu können. würde mir in manchen situationen gut helfen. würde mich sehr freuen, wenn mich deine glücksfee ziehen sollte, ansonsten freue ich mich einfach sehr, das du mir die chance gegeben hast...
    lg hoffnungslose1984@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo und dankeschön 😊 auf jeden Fall mit Magie 😀 soviele Möglichkeiten! Natürlich ist es schwer das geheim zu halten, aber ich würde es lieben 😊

    AntwortenLöschen
  10. Zaubern zu können wäre natürlich klasse! Vermutlich würde ich damit aber immer nur unfug machen... also lassen wir es besser

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für die tolle Rezi. ❤️ Ich würde mich für die Kunst der Magie entscheiden. 😃

    AntwortenLöschen
  12. Wow, wenn ich das Angebot erhalten würde, würde ich sofort anfangen, Magie zu erlernen. Es muss doch wahnsinnig faszinierend und auch spannend sein. Also, hier fällt mir die Entscheidung tatsächlich sehr leicht. 😘

    AntwortenLöschen
  13. Ich glaube ich würde mich für das Leben ohne Magie entscheiden. Klar hat Magie seinen Reiz aber ich glaube damit auch viel scherereien verbunden. Da bleibe ich lieber bei dem Leben wie ich es jetzt habe. Lg Natascha Jäger

    AntwortenLöschen
  14. Guten morgen, am liebsten würde ich die Kunst der Magie beherrschen. Eigentlich seit ich Harry Potter gelesen habe, denke ich mir wie coll es wäre Magie zu beherrschen.

    AntwortenLöschen
  15. Eine schöne und ehrliche rezi :)

    Ich würde das normale Leben vorziehen,die Magie hat zwar ihre Reize bringt aber aich viel Verantwortung mit sich.

    AntwortenLöschen
  16. Toller Beitrag

    Ich hoffe immer noch auf meinen Brief für Hogwarts ;)
    Ich wäre Eindeutig für Magierin.

    Liebe Grüße JessiBienchen

    AntwortenLöschen