-->

Glasherzmelodie - Die Nebencharaktere

Hallo Ihr Lieben,
ich möchte Euch heute die Nebenfiguren aus "Glasherzmelodie" von Johanna Wasser etwas näher bringen. Nicht nur die Protagonisten in dem Buch sind besonders. Auch für die anderen Charaktere hat sich Johanna Wasser sehr viel Mühe gegeben und diese besonders liebevoll ausgearbeitet. Ich würde ja sagen, wie fangen mit der wichtigsten Nebenfigur an, aber ich könnte nicht sagen, welche das sein soll.
Gestern konntet Ihr hier ein kleines aber interessantes Interview lesen. Beachtet auch die Releaseparty zum Buch auf Facebook. :)





Die Mutter von Mila ist auf jeden Fall ein Charakter der sich aufopfert und ihrer Tochter eine unheimliche Stütze ist. Auch wenn sie nicht immer ihre Gefühle verbergen kann und auch Schwäche zeigt, versucht sie ihrer Tochter Mut zu machen und die Hoffnung nicht zu verlieren. Wie schwer es für eine Mutter sein kann, wenn die Tochter schwer krank ist und man nicht weiß ob sie es schafft oder nicht, ist wohl eines der schlimmsten Dinge, was einer Mutter widerfahren kann.



Kathleen ist die kleine Schwester von Mila und auch wenn sie nur Halbgeschwister sind, verbindet die beiden ein starkes Band. Für Kathleen lässt sich Mila eine tolle Geschichte einfallen, die selbst sehr mitreißend ist und eng mit ihrem Schicksal verbunden. Kathleen ist trotz ihres jungen Alters nicht unbedingt zu kindlich, sie sieht schon mehr, als andere Kinder sehen und zieht ihre SChlüsse daraus.



Marlene, eine ältere Dame, erscheint vielleicht auf den ersten Moment unscheinbar. Die Tiefe die hinter diesem Charakter steckt, wird erst auf den zweiten Blick sichtbar. Sie hat ihre eigene, nicht weniger berührende Geschichte, die man später erfährt. Auch Mila erkennt den Wert der Gespräche mit dieser älteren Dame erst später.



Im Gespräch mit Johanna:

as mich wirklich brennend interessiert, du bist selbst Mutter, wie hast du dich in die Mutter von Mila hineinversetzt. Sie bangt um ihr Kind, dass muss auch beim Schreiben für dich keine schöne Erfahrung gewesen sein, oder?


Eine Freundin von mir hat Zwillinge, von denen einer kurz bevor ich zu schreiben begonnen hatte, Leukämie bekam. Ich erlebte also sehr nah und erschreckend mit, wie so etwas ist. Auf der einen Seite zu bangen, zu hoffen, Tag für Tag mitzusterben... Es ist grausam und das Schicksal einer Mutter. Du weiß nie, wie es deinen Lieben morgen gehen wird...


eine Ausarbeitung der Mutter hat mir sehr gefallen, darin (wie in jedem Charakter) steckt viel Herzblut. Wie viel wird mir erst bewusst, nach deiner Antwort. 
Die Familie von Mila gibt nicht das klassische Bild ab, wenn man das so sagen kann, warum hast du deiner Figur nicht noch einen Vater, also eine heile Familie zur Seite gestellt?

Wer sagt, dass ein Vater eine "heile" Familie aus denen gemacht hätte? ;-) Ich weiß, was du meinst.. Vielleicht wollte die Geschichte so erzählt werden, weil ich selbst in einer Patchworkfamily großgeworden bin. Mit zwei Schwestern und einem Adoptivvater.

Ach ja, ich bin selbst alleinerziehend.. Vielleicht kommt es auch daher, keine Ahnung..



ann heißt das nur, dass noch viel mehr von dir in der Geschichte steckt. Und nein, natürlich muss dann nicht gleich alles besser sein. :-) Die Familie funktioniert auch so sehr gut. Wie wichtig ist dir selbst die Familie und der Zusammenhalt zwischen den einzelnen Familienmitgliedern?

Absolut. Ich bin seit 2 Jahren etwa wieder zurück in meiner Heimat und meine Familie ist der absolute Grundpfeiler für mich. Darüber bin ich sehr glücklich.


bschließend würde ich dich gern fragen, welcher der Nebencharaktere dir besonders am Herzen liegt? Und ob es etwas bestimmtest gibt, dass du Lesern von "Glasherzmelodie" mit auf den Weg geben möchtest? :-)

Kathleen ist mein persönlicher Liebling, das merkt man bestimmt :-) Das mit dem Wackelzahn ist übrigens gerade seeeehr akut im Hause Wasser.
Achso, was ich abschliessend sagen will? Naja vielleicht dass es nichts gibt im Leben, das selbstverständlich ist und das wir uns öfter dessen bewusst werden sollten..



Die liebe Johanna hat mich gebeten, meine eigenen Fragen doch auch einmal zu beantworten und der Bitte komme ich abschließend (dann auch wirklich ^^) sehr gerne nach.
Zur ersten Frage kann ich leider nichts sagen, da ich selbst noch nicht Mutter bin. Allerdings stelle ich mir das wirklich grauenhaft und beängstigend vor und wünsche solch eine Situation niemanden, leider kann man sich das nicht aussuchen.
Zum Thema Familie: Ich selbst bin in einer klassischen Familie aufgewachsen, obwohl ich dazu sagen muss, dass meine Eltern nicht verheiratet sind und natürlich ist auch bei uns nicht immer alles harmonisch und toll. Aber ich habe zudem noch eine sehr große Familie, viele Onkels und Tanten und dementsprechend viele Cousins und Cousinen und das mag ich einfach. Ich liebe meine Familie und würde niemanden davon eintauschen wollen.
Und zu guter Letzt, mein liebster Nebencharkter. Es ist Milas Mutter! Für mich ein unglaublich starker Charakter, der sich nicht unterkreigen lässt. Ich habe oben schon alles gesagt, ich finde ihren Mut einfach bewundernswert, wie sie ihrer Tochter Mut macht und einfach ein Licht in der Dunkelheit ist.


Auszug Rezension:
Johanna Wasser schafft es, mit ihren Worten zu berühren und macht Glasherzmelodie zu einem wirklich besonderen Buch, welches nicht nur eine berührende Geschichte erzählt. Immer mal wieder gibt es malerisch ausgearbeitete Passagen, die ungemein harmonisch wirken. Die Ausarbeitung der Charaktere ist der Autorin sehr gelungen und mir gefällt vor allem die Entwicklung von Mila sehr. Der Verlauf der Geschichte ist überraschend und war für mich zu keiner Zeit vorhersehbar. Das Ende rührt zu Tränen und ist dennoch auf seine Art wunderschön.




Wenn nur noch der Zorn dich am Leben erhält, ist das Einzige, was dich 
erlösen kann, der Tod. Oder die Liebe.
Aki ist mit Leib und Seele Feuerwehrmann, bis er seinen Job verliert.
Für die achtzehnjährige Mila bricht die Welt zusammen, als von einem 
Moment auf den nächsten ihr Herz versagt.
Eingesperrt in ihren Welten kämpfen die Beiden mit Wut, Zorn und Fragen, 
auf die sie keine Antworten finden – bis Mila sich in den charismatischen 
Jo verliebt und Aki hinter eine Lebenslüge kommt, die Mila und Jo entzweit.
Doch was zählt im Leben, wenn alle Hoffnung verloren scheint?
Quelle: Amazon



ASIN:     B079DB2VHN       I      eBook:   2,99€

Momentan zum Aktionspreis von 0,99€

Ich hoffe, dass Ihr so einen besseren Einblick in das Buch und natürlich auch einen besseren Eindruck von der Autorin bekommen habt. :) Wenn Ihr Euch angesprochen fühlt, DANN LEST DIESES BUCH!!! :)
Ich wünsch Euch einen schönen Freitag und morgen solltet Ihr mal bei lieben Moni von 'Süchtig nach Büchern- Moni's Bücherblog' vorbeischauen.


Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Du hast es wundervoll geschrieben, es ist ein toller Beitrag! <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,
    oh was für ein toller Beitrag, die Charaktere Vorstellung ist toll.
    Das Gespräch mit Johanna ist verdammt sympathisch und toll. Da will ich sogleich zum Buch greifen also bitte einmal rüberreichen. :) Ich glaub ich soll wirklich das Buch lesen. Wenn ich dann wieder was aufn eReader lesen will wird es das. :)

    Liebste Grüße
    *drück dich*

    AntwortenLöschen