-->

[Blogtour] »Von der Wahrscheinlichkeit, zwei Leben zu retten« von Anne Lück - Tag 3


Hallo Ihr Lieben,
und herzlich Willkommen zur Blogtour von »Von der Wahrscheinlichkeit, zwei Leben zu retten« aus der Feder von Anne Lück, erschienen bei digi:tales (Arena). Die Protagonisten der Geschichte konntet Ihr am Dienstag bei Fynia kennen lernen, gestern konntet Ihr durch ein paar Zitate bei Line einen näheren Eindruck vom Buch bekommen und heute gehen wir das Thema Knochenmarkspende an.




Im Buch ist es Kira, die sich bei der DKMS als Spender eintragen lässt... mehr oder weniger, weil sie im Heim vorbei gekommen sind und dies vor Ort gemacht haben. Doch damit gibt sie Robin neue Hoffnung, dass er den Blutkrebs und die bisher schlimmste Zeit seines Lebens hinter sich lassen kann.
Und da Kira als 'genetischer Zwilling' von Robin ausgewählt wird, reist sich nach Berlin und will versuchen einem Jungen das Leben zu retten, wenn sie schon ihr eigenes aufgeben wird.


Knochenmarkspende:
Die klassische Methode der Stammzelltransplantation ist die Übertragung von rotem Knochenmark. Dem Spender wird dabei in der Regel aus dem Beckenkamm durch eine spezielle Nadel etwa 1 Liter Knochenmark-Blut-Gemisch entnommen. Die Stammzellen werden hieraus isoliert und ggf. weiter aufgereinigt und dem Empfänger später transfundiert.
Die Prozedur der Entnahme erfolgt unter Narkose und dauert inklusive Ein- und Ausleitung der Narkose etwa 1 bis 1½ Stunden. Obwohl auch ambulante Entnahmen möglich sind, wird der Spender meist am Vorabend der Entnahme stationär aufgenommen und am Tag nach der Entnahme wieder entlassen, um noch eine Kontrollnacht nach Narkose und Entnahme zu haben. Das entnommene Knochenmark regeneriert sich beim Spender innerhalb von etwa zwei Wochen; oft werden zur Unterstützung der Blutbildung Eisentabletten mit nach Hause gegeben.
Quelle: Wikipedia

DKMS?
Im Jahr 1991 verstirbt Mechtild Harf, die Ehefrau des Gründers Dr. Peter Harf, an den Folgen ihrer Leukämieerkrankung. Peter Harf versprach seiner Frau, sich dafür einzusetzen, für jeden Blutkrebspatienten einen passenden Stammzellspender zu finden. Zu diesem Zeitpunkt waren in Deutschland lediglich 3.000 Menschen als potenzielle Stammzellspender erfasst.
Das Handeln der DKMS ist langfristig ausgerichtet auf die Erfüllung der Vision: Wir besiegen Blutkrebs. Auf dem Weg dahin sind wir seit unserer Gründung im Jahr 1991 schon weit gekommen. Aber noch haben wir den Blutkrebs nicht besiegt. Deshalb arbeiten wir täglich mit Hochdruck daran, immer besser zu werden und noch mehr Patienten zu retten.
Quelle: DKMS


Ich habe die Autorin gefragt:
as Thema Knochenmarkspende ist sehr komplex und du beschreibst es in deinem Buch sehr gut, wie hast du dich auf das Thema vorbereitet?

Zum einen habe ich in meiner Ausbildung zur Krankenschwester und meinem Einsatz auf einer Kinderonkologie schon einiges gelernt. Alles andere habe ich mir durch gute, alte Internetrecherche angeeignet!


an entwickelt als Autor einen gewissen Bezug zu den Figuren und so sehr wie ich als Leser Robin mag, lässt mich denken, dass auch du deine Figur sehr mögen musst. Hast du in manchen Situationen mit ihm leiden müssen und dir vielleicht überlegt, die Krankheit bei dem Charakter rückgängig zu machen?

Natürlich, ich habe oft mit Robin mitgelitten. Aber eine Krankheit kann man nicht einfach rückgängig machen, auch nicht in einem Buch, so funktioniert das leider nicht. Man muss sich ihr stellen, wie im echten Leben, und so musste Robin das auch. Deshalb habe ich ihm aber seinen Optimismus, seinen Mut und seine Stärke gegeben, damit er es trotzdem übersteht!


ch weiß, dass die nächste Frage sehr privat ist, du musst auch nicht antworten wenn du nicht willst. Das Unternehmen DKMS kommt ebenfalls in "Von der Wahrscheinlichkeit, zwei Leben zu retten" vor. Bist du oder hast du selbst schon einmal überlegt Spender zu werden?

Vielleicht ist es ein persönliches Thema, aber ich finde, dass man auch unbedingt darüber reden sollte! Die DKMS braucht immer neue Spender, um kranken Menschen wieder Hoffnung und Kraft zu geben. Also: Ja, ich bin sehr stolzes Mitglied der Spenderkartei!

Auszug Rezension:
Das Buch wird jeden berühren, der es zulässt. Ihr werdet Tränen vergießen, wenn Ihr es zulasst. Ihr werdet hoffen und bangen um beide Charaktere. Die Geschichte ist in so vielerlei Hinsicht einfach perfekt und ich würde nicht das kleinste Bisschen an ihr ändern - auch nicht das Ende, zu dem ich Euch selbstverständlich nicht ein bisschen erzählen werde. Lest dieses Buch und lasst Euch von der Frage begleiten: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, zwei Leben zu retten?




+++SIEGERTITEL digi:talents Schreibwettbewerb Romance 2017+++
***Das größte Glück und das schlimmste Unglück sind manchmal nur einen Atemzug voneinander entfernt***
Den Tag nach ihrem neunzehnten Geburtstag wird Kira nicht mehr erleben. Ihr Entschluss steht fest. Nur so kann sie endlich frei sein. Nur so kann sie ihrer Vergangenheit entkommen, den schlimmen Jahren Zuhause und im Heim und der alles verschluckenden Dunkelheit in ihr. 
Doch dann flattert ihr eine Benachrichtigung der DKMS aus dem Briefkasten entgegen. Plötzlich ist da dieser Junge, dem sie durch eine Knochenmarkspende das Leben retten könnte - die Chance, noch einmal etwas Bedeutsames zu tun, bevor sie geht. 
Sie ahnt nicht, dass Robin alles daran setzen wird, sie kennenzulernen. Dass er ihr wichtig werden könnte. Oder dass er versuchen könnte, im Gegenzug ihr Leben zu retten. Obwohl er doch um sein eigenes kämpfen müsste.
Quelle: Amazon


ISBN:     978-3-401-84013-0       I      eBook:   3,99€



Beantwortet jeden Tag die Gewinnspielfrage und nutzt Eure Chance auf tolle Gewinne.
Gewinnen könnt Ihr folgendes:


Ein Überraschungspaket inkl. dem eBook zu "Von der Wahrscheinlichkleit, zwei Leben zu retten".


Teilnehmen könnt Ihr bis einschließlich dem 23.12.2017.


Um im Lostopf zu landen, beantwortet bitte folgende Frage und schickt Eure Antwort per Mail an die Autorin:
Wenn morgen euer letzter Tag wäre: mit wem würdet ihr ihn verbringen, und warum?

Anworten an: anne_lueck@web.de
Der Gewinner wird nach Ablauf des Gewinnspiels von der Autorin per Mail benachrichtigt!
Teilnahmebedingungen:
- Es wird keine Haftung für das Paket übernommen.
- Der Preis kann nicht ausgezahlt werden.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Facebook/Instagram & Co. hat nichts mit diesem Gewinnspiel zutun.
- Gewinnspielaccounts sind nicht erlaubt.
- Die Teilnehmer müssen volljährig sein oder die Erlaubnis der Eltern haben.


Viel Glück!



19.12. Die Protagonisten bei Fynia von Tintenseele
20.12. Zitate bei  von Line's Bücherwelt
21.12. Knochenmarkspende Ihr befindet euch hier :)
22.12. bei Tina von Mein Buch - Meine Welt
23.12. bei Simone von Leselurch



Morgen geht es bei Tina weiter, viel Spaß mit ihrem Beitrag!


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Guten Morgen Katja,

    das Buch habe ich nach diversen sehr positiven Rezensionen auf dem Schirm. Das scheint ein wirklich sehr lesenswertes Werk zu sein.
    Ich würde den Tag auf jeden Fall mit meiner Tochter verbringen wollen. Am liebsten wäre mir aber sogar eine Party, bei der Familie und Freunde anwesend sind. Dann kann man gleich einen Rundumschlag machen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja :)

      Vielen Dank für deine Antwort! Mit Familie und Freunden diesen Tag verbringen, wäre definitiv auch meine Antwort! :) Und ja, das Buch lohnt sich DEFINITIV!
      Hast du deine Antwort auch per Mail an die Autorin geschickt?

      Liebe Grüße

      Löschen