-->

[Rezension] Sternschnuppenträume von Julie Leuze




Verlag: INK
Original-Titel: Sternschnuppenträume
Seitenanzahl: 352 (Hardcover) 
Preis: 14,99€ (Hardcover) 
           9,99€ (Taschenbuch, erscheint am 03.12.2015 LYX)
           13,99€ / 8,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3863960650
Erscheinungsdatum: 03. April 2014
Altersempfehlung: 15 bis 17 Jahre
kaufen? Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!




Klappentext:
Als Svea den Kopf in den Nacken legt und in den sternenklaren Nachthimmel schaut, geschehen zwei Dinge, mit denen sie absolut nicht gerechnet hat. Erstens: Sie sieht eine Sternschnuppe, eine lange, strahlende, wunderschöne – eine, die Wünsche in Erfüllung gehen lässt. Zweitens: Im nächsten Moment taucht Nick neben ihr auf. Nick sieht gut aus, ist charmant und wird ihr ganz bestimmt schon morgen das Herz brechen. Doch heute Nacht will Svea nicht an morgen denken. Sie will mit Nick Sternschnuppen zählen, eng umschlungen hier am Strand, bis es nichts mehr gibt außer ihnen beiden. Und vor allem will Svea nicht daran denken, dass es für sie und Nick keine Zukunft geben kann. Morgen wird die Welt wieder so sein wie vorher. Eine Welt ohne Nick. Oder etwa nicht?

Svea ist ein ganz normales Mädchen, sie hat tolle Freunde und eigentlich ein erfülltes Leben. Bis es eines Tages aus den Fugen gerät und durch einen folgenschweren Fehler ihrer Mutter alles droht auseinander zu brechen. Svea und ihr Vater verstrecken sich in ein Netz aus Lügen und sie weiß gar nicht mehr wie sie das alles noch ertragen soll. 
Dann trifft Svea Nick auf und er verhält sich ganz anders, als sie es bisher gewohnt ist. In einer Nacht verstehen sie sich blendend, doch schon am nächsten Tag sieht die Welt wieder ganz anders aus. Hat sich Svea dieses Gefühl von Zusammengehörigkeit nur eingebildet?


 

Schreibstil: Wie zu erwarten hatte ich keine Probleme das Buch schnell und flüssig zu lesen, denn der Schreibstil von Julie Leuze war mir nicht neu und gefällt mir nach wie vor.
Geschrieben ist das Buch abwechselnd aus Sicht von Svea und Nick.

Meinung: Probleme in die Geschichte zu finden? Fehlanzeige! Bei Sternschnuppenträume erwartet Euch eine bezaubernde Geschichte vor einer wunderbaren Kulisse und Charakteren die für ihr Alter schon viel reifer und weiter denken, was auch den Leser in manchen Situationen sehr zum nachdenken anregt, wenn man es zulässt.
Ich hatte zu Anfang leichte Schwierigkeiten mit Svea, die wirklich keine Sekunde auslässt um das Fortgehen ihrer Mutter zu betrauern. Weshalb sie sich etwas in die Einsamkeit flüchtet und höchstens ihre beste Freundin an sich heran lässt. Trotzdem fand ich Svea als Charakter gelungen und bin erstaunt wie Julie Leuze ihren Charakteren immer wieder Leben einhaucht. Die Lage von Svea ist nicht ganz so dramatisch, spitz sich aber bis zum Ende zu und irgendwann tat sie mir einfach nur leid. Aber genau das macht sie stark und sie beweißt echt Rückrat, vor dem ich nur den Hut ziehen kann!
Nick steht Svea in nichts nach. Auch er hat Probleme, eine Nummer größer, von denen niemand etwas ahnt und weiß nicht wie er richtig damit umgehen soll. Die Familienverhältnisse von ihm sind schwierig, was seinen sprunghaften Lebensstil erklärt. Bis er Svea begegnet und ich finde es toll wie beide sich gegenseitig ergänzen und helfen, auch wenn es bis dahin ein kleiner holpriger Weg war.
Die Nebencharaktere waren genau so toll wie die Protagonisten, jeder von ihnen auf seine Weise einzigartig und eine wahre Bereicherung für das Buch. Mit Rieke hat Svea eine wundervolle Freundin an ihrer Seite und auch Riekes Freund Timon reiht sich bei der Position eines verständnisvollen Freundes ein. Ebenso konnte ich Christian, Nicks besten Freund, durchaus etwas abgewinnen... auch wenn er anfänglich oberflächlich erscheint. Es gibt natürlich auch Charaktere, die ziemlich viel Mist bauen und nicht wissen wie sehr sie das Leben eines anderen dadurch zertören können, der eine lernt draus... der andere nicht.
Julie Leuze schreibt mit sehr viel Tiefe und es sind nicht lange Monologe die man in der Geschichte zu erwarten hat. Viel mehr sind es die Gedankengänge der Protagonisten, die dieses Buch zu etwas besonderem machen und ihm eine kleine Einzigartigkeit verleihen, von denen sich andere Bücher eine ganze Scheibe abschneiden könnten!
Auch wenn der Kern der Geschichte, samt den Problemen nicht neu ist, bin ich völlig überzeugt, von den Charakteren und der Atmosphäre die mir das Buch vermittelt hat. Ganz klare Leseempfehlung von mir. Ich freu mich schon auf weitere Jugendbücher der Autorin. ♥

Fazit: Für Romantik- und Drama-Fans ein absolutes MUSS!




Kommentare:

  1. Vielen Dank für deine sehr tolle Rezension, nach der ich jetzt das zwingende Gefühl habe, das Buch am liebsten sofort lesen zu wollen. ;D Blöd nur, wenn man das Buch noch gar nicht besitzt. ^^ Was ich nach dieser Rezension auf jeden Fall nachhole.

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    das Buch steht ja schon etwas länger auf meiner Wunschliste und ich bin kurz davor es zu kaufen. Aber das muss leider noch etwas warten, aber ich werde ganz bestimmt bald einiges an Buchkäufen nachholen und darunter wird dieses Buch ganz bestimmt sein. :)
    Ganz liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen