-->

[Rezension] Die rote Königin (Die Farben des Blutes, Band 1) von Victoria Aveyard




Verlag: Carlsen
Original-Titel: Red Queen #1
Seitenanzahl: 512 (Hardcover) 
Preis: 19,99€ (Hardcover) 
           13,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3551583260
Erscheinungsdatum: 28. Mai 2015
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
kaufen? Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!





Klappentext:
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Viktoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.


Die Farbe deines Blutes entscheidet wer du bist. Rotes Blut ist gewöhnlich und somit entbehrlich... hast du silbernes Blut, dann bist etwas besseres und hast bestimmte Fähigkeiten. Mare jedoch gehört zu den Roten und ist ein niemand, bis sie einen Job annimmt, der sie davor bewahrt in den Krieg zu müssen und ihre Familie besser unterstützen zu können.
Doch schon am ersten Tag geschieht das unfassbare und Mare stellt die Welt der silbernen komplett auf den Kopf, weil sie als Rote besondere Fähigkeiten aufweist. Um keine Unruhe unter den Roten auszulösen, bekommt sie von der Königsfamilie eine neue Identität und ab sofort ist sie Mareena - eine Silberne. Und als ob das noch nicht reichen würde, wird sie auch noch mit Maven verlobt, dem jüngeren Prinzen.



 


Schreibstil: Der Schreibstil war keine Herausforderung und hat mir gut gefallen, das Buch konnte so sehr schnell gelesen werde.
Geschrieben ist es aus Sicht von Mare.

Meinung: Der Anfang stellte sich für mich etwas holprig dar. Ich hatte Probleme diese Dystopie auch als solche zu sehen. Viel mehr driftete ich immer in eine mittelalterliche Zeit ab, da mich das Setting dazu verleitet hat, auch wenn die Technologie immer wieder kurz erwähnt wurde. Aber wie fast alle Startschwierigkeiten, wurde ich auch damit fertig und konnte das Buch dann genießen.
Mare war für mich ein gelungener und sympatischer Charakter. Alles um sie herum hat anfangs ein bisschen was von Aschenputtel. Ihre Fähigkeiten und die Tatsache, dass sie als Rote solch eine Kraft hat, machen sie sehr geheimnisvoll. Sie ist manchmal sehr impulsiv, hat ihren eigenen Kopf und tritt auch gern mal in das eine oder andere Fettnäpfchen. Zum Schluss muss ich gestehen, dass ich etwas enttäuscht von ihr war, warum kann ich Euch leider nicht sagen.
Noch ziemlich interessant fand ich Cal. Der mir als der doch etwas unnahbare Prinz mehr gefallen hat, als jeder andere männliche Charakter. Er könnte so viel mehr sein, was sein Stand ihm aber verbietet. Auch seine bittere und unnahbare Art kann er nicht immer aufrecht erhalten und rauscht mit Mare mehr als einmal aneinander.
Die Nebencharaktere waren sehr gut ausgebaut. Maven, der zweite Prinz, der unheimlich nett und liebevoll mit Mare umgeht und vielleicht nicht ganz in die Sparte der Nebencharaktere einzuordnen ist, weil er zum Schluss hin eine sehr zentrale Rolle einnimmt. Dann hätten wir da Elara, die kaltherzige Königin, deren Auftreten mir jedes mal zuwider war. Wer mir sehr gefallen hat war Julian, Cals Onkel, der zu Mare der wohl netteste und vertrauenswürdigste Silberne ist. Natürlich gibt es auch einige Mitglieder der Scharlachroten Garde, die man näher kennenlernt. Hier werde ich an dieser Stelle aber nur Farley erwähnt, die Anführerin der Garde. Sie scheint dafür geboren, wirkt keinesfalls dumm und trotz ihrer Unnahbaren Art, mochte ich sie.
Wirklich sehr gut an diesem Buch finde ich die Spannung, die zu keiner Zeit nachlässt. Man klebt förmlich an den Seiten und ich habe jede noch so kleine Information, die mir die Autorin hinsichtlich der Rebellen gibt in mich aufgesogen. Man  erfährt ziemlich viel über den Krieg der Silbernen und die Rolle der Roten darin. Das hat für mich die etwas seichten Momente, in denen es nur um Hofetikette geht, etwas wett machen können.
Zum Ende hin nimmt das Buch nochmal an Fahrt auf und konnte mich hier und da etwas überraschen. Bei diesem Auftakt ist nicht alles perfekt, viele kleine Dinge die mich gestört haben bügelt die Autorin aber mit interessanten Ideen und ihrem Weltenaufbau weitestgehend wieder aus. Ich freu mich sehr auf Band zwei, von dem ich mir sehr viel mehr verspreche, grade nach diesem ziemlich heftigen Ende. Wobei sich ein ganz kleiner Teil schon denken konnte, dass es so ausgeht, manches war einfach zu offensichtlich.

Fazit: Trotz anfänglicher Schwierigkeiten und etwas viel Schi Schi, was den Prinzessinnen-Teil angeht, ein gelungener Auftakt.

Reihe: 0.5 Queen Song (Red Queen 0.5) (erscheint im September 2015 auf englisch)
            1. Die rote Königin
            1.5 Steel Scars (Red Queen #1.5) (erscheint im Januar 2016 auf englisch)
            2. Glass Sword [Red Queen #2] (erscheint voraussichtlich 2016 auf englisch)
            3. Titel noch unbekannt (erscheint voraussichtlich 2017 auf englisch)




Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. 

Kommentare:

  1. Tolle Rezension! Ich möchte das Buch unbedingt auch noch haben :D
    Herzlichen Glückwunsch zu 600 Followern *klatschendundjubelndaufstampf*

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rainbow :)
      Danke! Dann solltest du es definitiv lesen, so schlecht wie manche das Buch machen, ist es wirklich nicht. :)
      Danke, wenn es dann wieder 600 sind freu ich mich. *lacht*

      Ganz lieb Grüße ♥

      Löschen
  2. Hey Katja :)

    Eine wirklich gelungene Rezension. Ich möchte das Buch auch noch unbedingt lesen. hab mir schon überlegt, ob ich es vielleicht in englisch lesen sollte, aber da bin ich mir noch nicht sicher. Vielleicht warte ich auch auf das Taschenbuch.
    Auf jeden Fall finde ich die Thematik richtig interessant :D

    Liebste Grüße
    Maddie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maddie :)
      Vielen Dank! :) Das freut mich, dass du es auf englisch lesen möchtest, bzw. mit dem Gedanken spielst. Ich finde das englische Cover cooler. :D Aber auf`s Taschenbuch warte? o.O Das kann ganz schön dauern! :)

      Liebste Grüße

      Löschen
  3. Tolle rezi :)
    Es ist echt toll mal mehr positives darüber zu hören da die meinungen ja doch sehr gemischt sind
    Lg Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna :)
      Danke. :D Stimmt, ich hatte wirklich Angst, dass es mir absolut nicht gefallen könnte, denn auch ich hab vorweg schon etwas kritisch die ganzen Meinungen betrachtet. Aber man soll sich ja immer ein eigenes Bild machen. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Eine tolle Rezension. Ich kann dir in vielen Punkten nur allzu gut zustimmen.
    Wie hat dir denn das Ende gefallen? Zwar war es ein gelungener Plottwist, aber mir wurde das Ganze doch etwas zu sehr hinausgezogen. Etwas knapper hätte es mir schon sein können :)

    lg bibi ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bibi :)
      Vielen Dank, es freut mich, dass wir in vielen Punkten einer Meinung sind. :)
      Vielleicht hätten dem Ende tatsächlich 40 Seiten weniger gut getan, vieles ist doch etwas abschweifend (z.B. wenn sie in der Arena zum Schluss noch 30x hochschaut^^). Das überraschende am Ende hielt sich in Grenzen, es war bei mir mehr so ein Mix aus 'Nee oder? :O' & 'Konnte ich mir denken!' ... aber okay. :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hi Mausi,

    eine sehr schöne Rezension <3 ich freue mich sehr auf Band 2, mich hat das Buch ja total begeistert *_*

    Glg *drück dich*
    Micha

    AntwortenLöschen
  6. hey,
    also mich würde interessieren wem du dieses Buch empfehlen würdest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo

      Wem ich das Buch empfehlen würde? Woran soll ich das jetzt festmachen? Anderen Büchern, Alter der lesenden Person, bevorzugtes Genre? :D
      Das Buch ist direkt mit keinem zu vergleichen. Ist weit entfernt ein bisschen "Selection" (also weit hergeholt ^^) drin (nur nicht so eine ***** Protagonistin), ein paar gute Intrigen... ich kann grad nicht sagen "Wenn dir .... gefallen hat, dann wird dir auch das gefallen". Denn ich das Buch mit keinem anderen vergleichen.

      Liebe Grüße

      Löschen