-->

[Rezension] Shadow World - Kampf der Seelen (Band 1) von Melissa Marr





Verlag: Ravensburger Buchverlag
Original-Titel: Carnival of Secrets (Untamed City 1)
Seitenanzahl: 352 (Hardcover) 
Preis: 16,99€ (Hardcover) 
           12,99€ (E-Book) 
ISBN-13: 978-3473401154
Erscheinungsdatum: 1. Juli 2014
Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre
kaufen? Amazon





Klappentext:
Mallory lebt in der Shadow World, in der Menschen, Hexer und Daimonen um die Vorherrschaft kämpfen. Seit sie denken kann, ist sie auf der Flucht vor dem mächtigsten aller Daimonen, beschützt nur von ihrem Ziehvater. Doch alles wird anders, als der berüchtigte "Basar der Seelen" beginnt, bei dessen Wettkämpfen dem Sieger ein Aufstieg in den innersten Kreis der Macht winkt. Jetzt muss Mallory sich aus der Deckung wagen, denn ihre große Liebe Kaleb droht sich in einem Netz aus Gewalt und Intrigen zu verfangen.
Mallory versucht möglichst alles um normal zu sein, doch das ist schwer wenn man um die Welt der Daimonen weiß und selbst von einem Hexer aufgezogen wird. Doch ihre Welt wird noch mehr auf den Kopf gestellt, als sie Kaleb kennen lernt und plötzlich nicht nur Übungsstunden in Verteidigung gegen Daimonen bekommt, sondern gegen echte antreten muss.
Aya will nichts mehr, als eine gute Position in der Welt der Daimonen. Möglichst eine, in der sie nicht vorrangig Kinder gebären muss. Denn das stellt für sie eine viel zu große Gefahr dar. So versucht sie sich in den Kämpfen zu beweisen. Nur scheint das plötzlich nicht mehr der Ausweg zu sein, den sie sich erhofft hat.



 

Schreibstil: Der Schreibstil ist wirklich gut, man kann das Buch ohne Probleme flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von mehreren Charakteren, die mehr oder weniger stetig wechseln. 

Meinung: Ich hab mich mit dem Start der Geschichte wirklich schwer getan. Das soll nicht heißen, dass ich Probleme mit den ganzen Informationen hatte. Das erste Drittel wirkt wie ein großer Einstieg, ohne einen für mich eindeutigen Handlungsstrang.
Weitere Schwierigkeiten folgten gleich beim ersten Charakter, denn in Mallory konnte ich mich absolut nicht hineinversetzen. Ich fand sie einfach viel zu blass, ihre Hintergrundgeschichte außen vorgelassen, aber für mich war der Charakter einfach nicht vollständig. Das andere Problem mit ihr war, dass sie einfach zu sehr manipuliert wird und somit fehlt diesem Charakter irgendwie die eigene Meinung.
Kaleb war schon besser ausgearbeitet und die Passagen aus seiner Sicht mochte ich sehr gern. Auch wenn sie deutlich mehr Gewalt beinhalten und die Schattenseiten der Stadt der Daimonen zeigen. Man merkt Kaleb trotz der wirklich brutalen Kämpfe, die er ausfechtet jedoch an, dass er eine weiche Seite hat. Die er Mallory und seinem Rudel (besteht aus einer anderen Person^^) gegenüber zeigt.
Aya war für mich der Charakter mit der meisten Tiefe und am besten dargestellt. Obwohl ich anfangs meine Schwierigkeiten mit ihrer Einstellung hatte, wurde dies besser als sich ihre Lage aufklärt. Der für mehr als eine Überraschung gut ist.
Die Nebencharaktere... ja fangen wir hier vielleicht bei Belias an, der sich irgendwie sofort meine Sympathie erschlichen hat. Trotz seines Status' als Kämpfer zeigt er im Bezug auf Aya wirklich viel Herz. Weiterhin erwähnenswert ist wohl Zevi, ein Mitglied (oder besser einziges Mitglied) aus Kalebs Rudel. Zevi ist eigentlich ein sehr umgänglicher Zeitgenosse, wenn auch in meinen Augen einfach manchmal viel zu aufopferungsvoll. 
Leider ist es nicht so, dass Melissa Marr in dieser Geschichte viel Platz für Spekulationen lässt. So gut wie alles was einen auch nur ansatzweise überlegen und rätseln lässt, wird sofort in den darauf folgenden Seiten aufgeklärt - na gut fast alles. So wurde mir einfach zu viel Spannung genommen, was die kurzen Kämpfe aber wieder gut machen konnten, da sie doch recht gut dargestellt wurden.
Dennoch liest sich die Geschichte in den letzten zwei Dritteln wirklich gut. Wobei es dort eher die immer neuen Wendungen sind, die mich haben weiter lesen lassen. Was für mich jedoch immer einen Schatten auf die Geschichte geworfen hat, war die Fortpflanzung der Daimonen, dieses Thema hat sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch gezogen. 

Fazit: Auch wenn die Geschichte an manchen Ecken ausbaufähig ist, so kann das Buch doch mit etlichen Überraschungen punkten und ersetzt so etwas die fehlende Spannung.

Reihe: 1. Kampf der Seelen
            1.5 Carnival of Lies (erscheint im Dezember 2014 auf englisch)

Book 1.5




Vielen Dank an den Ravensburger Buchverlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplares und an Lovelybooks für die Leserunde. 



Kommentare:

  1. Hallo Liebes =)
    Eine wunderbare ausführliche Rezension =)
    Ich denke ich lasse das Buch erst mal auf der Wuli ... werde es aber nicht gleich und sofort lesen ... das würde ich eh nicht schaffen ^^
    Und wenn ich mal nichts mehr habe kann ich mir ja das Buch anschaffen xD
    Vielen Dank für die Rezi :-*
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Süße,
      danke! Ich bin zwar nicht ganz so zufrieden damit, aber besser wäre sie bestimmt nicht geworden. :)
      Ich wollte grade sagen, bevor das Buch bei dir dran wäre kommen aber noch viele andere. :P "Verflucht", "Haus der Geister" UND VORALLEM "Daughter of Smoke and Bone". :P
      Bis du nichts mehr hast, sind hundert andere Bücher draußen. :D
      Bitte, bitte. :-*

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hmmm hatte das Buch eben noch in der Hand und wollte es eigentlich kaufen. Habe mich dann aber doch für "Die Seiten der Welt" entschieden. Ich glaube das war wohl richtig so :-D

    Danke für die tolle Rezi meine Liebe :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes
      "Seiten der Welt" muss ich auch noch lesen. Daher kann ich dir leider nicht sagen ob es die richtige Entscheidung war. Aber ich geh ganz stark davon aus. :D ... Oder besser ich hoffe es! :)
      Bitte bitte, freut mich das sie gefällt auch wenn ich nicht zu frieden war. :)

      Liebe Grüße :-*

      Löschen
  3. Hallöchen meine Liebe,

    eine tolle Rezi, die mich davon überzeugt, dass ich das Buch jetzt nicht unbedingt lesen möchte. Ist ja auch mal gut =)

    Glg :-*
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,
      danke! :-* Nee, ich glaube auf deiner Wunschliste gibt es da bestimmt genügend Bücher die vorher bei dir einziehen würden. :D

      GlG ♥

      Löschen
  4. Heyhey meine Große! (huch, wie seltsam das klingt... ^^)

    Eine wirklich tolle Rezension! Ja, ich habe sie gelesen :-P und für gut befunden. Prädikat Bianca also hahaha.

    Das Buch hört sich eigentlich voll nach mir an. Ich verstehe deine Kritik, aber ich will es mir trotzdem nicht nehmen lassen, es zu lesen! :-P
    Schlecht fandest du es ja auch nicht, also... =D *lesen will*

    Noch mal: Eine TOLLE Rezension *hihi*

    Deine dich liebende (voll gestört gerade...),

    Bianca (in verschnörkelter Schrift vorstellen bitte ^^) ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kleines (meine Kleine würde noch komischer klingen o.O)
      Dankö... wie du lügst, ohne rot zu werden. :D
      Ich will dir auch gar nicht von abraten, dass Buch nicht zu lesen! Nichts liegt mir ferner! :) Ich wäre sogar an deiner Meinung interessiert. :P Aber momentan hast du echt genug zu lesen!
      Nochmals Dankö. :)

      Drück dich! (überhaupt nicht glaubt, dass du gestört bist^^) ♥♥♥

      Löschen