-->

[Rezension] Füreinander bestimmt Violet & Luke (Band 3, Callie & Kayden) von Jessica Sorensen





Verlag: Heyne
Original-Titel: The Destiny of Violet & Luke (The Coincidence #3)
Seitenanzahl: 384 (Taschenbuch) 
Preis: 8,99€ (Taschenbuch) 
           7,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3453534582
Erscheinungsdatum: 08. September 2014
Altersempfehlung: keine Angaben
kaufen? Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!





Klappentext:
Drogen, Vernachlässigung, Missbrauch – Violet Hayes hat schon viel erlebt. Als sie aufs College geht, will sie all das hinter sich lassen, aber die Vergangenheit holt sie immer wieder ein. Um nicht verletzt zu werden, gibt sie sich tough und wahrt Distanz. Doch dann trifft sie Luke. Die beiden geraten ständig aneinander und dennoch ziehen sie sich magisch an. Und je näher sie sich kommen, umso klarer wird ihnen, wie ähnlich sie sich sind.

Es gibt eben diese eine Begegnung, wenn du einen Menschen plötzlich mit anderen Augen siehst. Violet und Luke haben sich schon ein paar mal gesehen, jedoch nie so richtig wahrgenommen, bis Violet durch eine unglückliche Lage gezwungen ist aus einem Fenster zu springen und direkt mit Luke zusammen stößt.
Eigentlich sollte Luke sich nicht für dieses Mädchen interessieren, aber, dass sie aus dem Fenster springt, erinnert ihn unweigerlich an seine Schwester und Violet lässt ihn ab da nicht mehr los. Violets und auch Lukes Leben verliefen bisher alles andere als normal, doch können sie beide zusammen daran etwas ändern, denn es scheint als täten sich die beiden gar nicht so schlecht oder zerstören sie sich am Ende noch mehr?



Schreibstil: Der Schreibstil von Jessica Sorensen ist leicht, was die Themen in ihren Büchern nicht sind. Manchmal kostet es Überwindung weiter zu lesen, aber ihr flüssiger und gefühlvoller Schreibstil führt den Leser selbst durch die dunkelsten Augenblicke.
Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Violet und Luke.

Meinung: Ich muss es einfach sagen, wenn es um dramatisch / romantisch / erotische Bücher geht, ist Jessica Sorensen einfach eine Koryphäe. Allein der kurze Einblick in die Kindheit der beiden Protagonisten, gleich zu Beginn des Buches, macht das wieder mehr als deutlich.
Violet hab ich wirklich, in den ersten beiden Büchern der Reihe, komplett falsch eingeschätzt. Aufgrund ihrer Situation, in der sie lebt seit sie sechs Jahre alt ist und aufgrund dessen, was sie durchmachen musste, tut sie mir unendlich leid. Und ich kann nicht verstehen, dass ihr so viele Menschen Unrecht getan haben und sie sogar für ein Monster bzw. psychisch krank hielten, dass macht mich wütend. Natürlich hat sie mit der Zeit gelernt alle Gefühle auszublenden und versteckt sich hinter einer sorgsam aufgebauten Mauer. Es braucht lange, bis sie lernt, was sie wirklich fühlt. Denn, dass was Luke in ihr auslöst, ist ihr vollkommen fremd. Was die Verletzlichkeit dieses Charakters sehr deutlich macht.
Ich wusste ja, dass Luke Probleme hat. Aber wie es wirklich in ihm aussieht ... ist echt krass. Um ihn verstehen zu können, muss man zur Gänze akzeptieren was er tut. Ebenso wie bei Violet. Für manche sind die Handlungen beider vielleicht vollkommen unverständlich, aber wenn man nur eine behütete Kindheit hatte, muss man lernen zu verstehen. Das tat ich auch bei Luke. Er versucht alles um seine Gefühle mit Alkohol und Frauen unter Kontrolle zu bringen, sich selbst unter Kontrolle zu bringen. Dabei wandelt er auf einem schmalen Grat. Seine Vergangenheit holt ihn immer wieder ein und mit Violet an seiner Seite, hat er eine (klingt vielleicht komisch, angesichts Violets Charakters) Konstante im Leben, die er bis dahin nicht kannte.
Es gibt keine wichtigen nennenswerten Nebencharaktere und wenn ich ehrlich bin, wüsste ich gar nicht wie Jessica Sorensen dafür die Zeit aufbringen sollte. Die beiden Protagonisten bedürfen ihrer vollen Aufmerksamkeit und das ist nicht untertrieben. Trotzdem gibt es ein kleines Wiedersehen mit Callie und Kayden, sowie Seth und Grayson. Seth und Grayson sind etwas länger mit von der Partie und ich mag die beiden unheimlich gern, inklusive ihrer Fehler und Vorurteile.
Ich hatte die ganze Zeit ein komisches Gefühl und dies verstärkte sich, je mehr ich aus der Vergangenheit von Violet und Luke gelesen habe. Vielleicht wollte ich das herannahende Unheil nicht ganz wahrhaben und habe nicht geglaubt, dass das was sich zwischen den beiden entwickelt auch sehr leicht wieder zerstört werden kann ... aber mal im Ernst, wie viele dumme Zufälle kann es denn bitte geben.
Jassica Sorensen hat es wieder einmal geschafft mich mitzureißen, in eine Welt, die mir total fremd ist, die mich aber erschreckend an den Seiten fesseln kann. Violet und Luke dabei zu beobachten wie sie etwas entdecken, vom dem sie nie gedacht hätten, dass sie es fühlen könnten ... und dann auf einen Schlag wieder alles zu zerstören ... aber bin ich es denn anders gewohnt von der Autorin. Wer mit viel Drama, sehr viel Drama und wirklich kaputten Charakteren etwas anfangen kann, der ist bei Violet und Luke an der richtigen Adresse. Ob ich weiter lesen werde steht hier außer Frage.

Fazit: Noch dramatischer als die Geschichte um Callie und Kayden und einem Ende das mich innerlich fast zerrissen hat.

Reihe: 1. Die Sache mit Callie & Kayden [Meine Rezension]
            2. Die Liebe von Callie & Kayden [Meine Rezension]
            3. Füreinander bestimmt Violet & Luke
            4. Einander verfallen Violet & Luke
            5. Für immer verbunden Violet & Luke
            6. Das Versprechen von Callie & Kayden
            7. Keine Angst zu lieben Seth & Greyson (erscheint am 14. März 2016)





Kommentare:

  1. Hey Katja,
    wieder eine sehr schöne Rezi von dir! Ich mag diese Buchreihe sehr gerne! Finde es schon fast ein bisschen schade, dass ich sie jetzt beendet habe;-)
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra :)

      Danke! ♥ Ich hab jetzt die restlichen Teile auch da und es erschreckt mich ein bisschen, dass Band 5 und 6 auch so dünn sind wie Band 4. Ich dachte, dass ich länger etwas von den Büchern hab. :D
      Aber immerhin wurden die restlichen Bücher noch übersetzt, ich hatte deswegen ja mit dem dritten Band so lange gewartet. :D

      Liebe Grüße

      Löschen