-->

[Blogtour] Halloween Tales - We treat, you read


Hallo Ihr Lieben,
heute macht die Blogtour zu den "Halloween Tales" bei mir halt und ich darf euch zwei Autoren und deren Geschichten vorstellen. Wer das Buch noch nicht kennt, hier gibt es meine Rezension (Teil 1 / Teil 2). Das Kaufen des Buches lohnt sich gleich doppelt, weil das lesen extrem viel Spaß macht und der komplette Erlös gespendet wird, am MENTOR. ♥
Und nun viel Spaß! :)






Der Enkeltrick ist ihnen nicht genug, denn Ina und Paul wollen mehr als nur Geld stehlen. Dafür ist ihnen jedes Mittel recht. Doch wer die Geister der Nacht von Halloween anruft, bekommt manchmal Antworten, die einem nicht gefallen ...
Quelle: Halloween Tales


Mein Fazit:
Eine wirklich interessante Idee, die auf den ersten Blick zwar ein wenig herkömmlich erscheint, aber dann eine tolle Wendung nimmt. Ich weiß gar nicht ob ich mich am Ende freuen soll, weil es gerechtfertigt erscheint was mit den Charakteren passiert ... oder eben nicht. :D Auch wenn ich es auf eine gewisse Weise nachvollziehen kann was mit den beiden Betrügern geschieht, es steht immer noch eine moralische Frage im Raum, ob die alte Dame dann nicht genauso ist. Ich könnte mir mit der Idee auch ein ganzes Buch vorstellen, absolut lesenswert!



Mir liegen Geschichten über die Liebe und das Leben am Herzen und ich lese sie nicht nur gern, nein, ich mag es auch sie zu schreiben. Geboren und aufgewachsen in Thüringen, lebe ich bereits seit vielen Jahren im Rhein/Main Gebiet; habe hier mein Glück gefunden.
Bis erschienen meine Geschichten in verschiedenen Online-Foren, aber ab Frühjahr 2016 ist mein erstes Verlagsbuch im Handel erhältlich.
Quelle: Halloween Tales



er Erlös von "Halloween Tales" wird gespendet an MENTOR, was ich wirklich sehr schön finde. Ist das der Grund, warum auch Du bei dem Projekt dabei sein wolltest?

Nein, zu Anfang war der Gedanke da, eine gemeinsame Anthologie der LYX Storyboard Autoren zu machen. Natürlich waren sofort alle Feuer und Flamme. Sobald klar war, dass wir wirklich loslegen, machten wir uns auch Gedanken darüber, was mit den Einnahmen geschehen soll. Hier stand auch fast sofort fest, dass wir 100%, also absolut alle Einnahmen, spenden werden. Dann wurden ganz demokratisch Vorschläge, für welche Leseförderung wir das Geld verwenden, eingereicht und über diese in der Gruppe abgestimmt. MENTOR hat dabei gewonnen. Natürlich macht es mich sehr stolz dabei zu sein und ich hoffe, dass wir ganz viel Geld für MENTOR zusammenbekommen. Dieses Projekt ist wirklich toll und es ist wunderschön, wenn man einen kleinen Beitrag dazu leisten darf.


eine Geschichte heißt "Séance an Halloween". Wie entstand die Idee zu dieser Kurzgeschichte, was hat dich inspiriert?

Ich liebe diese Halloween Filme, welche mit einem guten Gruselfaktor und dem gewissen Twist ausgestattet sind. Als das Thema aufkam, hatte ich auch schon eine Idee. Natürlich möchte ich hier nicht herumspoilern, aber in der Geschichte ist nichts so, wie es zu sein scheint. Also eben ganz Halloween. Geschrieben hatte ich die Geschichte in wenigen Tagen und es hat mir riesigen Spaß gemacht, die Charaktere zum Leben zu erwecken. Ich liebe es Namen und Bedeutungen zu verknüpfen, daher sollte man beim Lesen genau aufpassen und kann sich vielleicht schon sehr schnell denken, was da gleich alles passieren wird. Alles ist natürlich mit der nötigen Ironie zu sehen. Beim Schreiben saß ich oft da und habe so richtig fies gelacht. So ein gemeines Hexenlachen... 


ast Du persönlich die anderen 19 Geschichten gelesen? Wenn ja, evt. einen Favorit?

Leider kam ich noch nicht dazu alle Geschichten zu lesen, aber die von Hanna Marten "Das Grauen von Laurendale" und Christin C. Mittlers "Monster der Zeit", haben mir bis jetzt am besten gefallen. Genauso wie ich es mag, mit einem Twist und schön schaurig. Auch die anderen Short-Stories sind toll und ich hoffe, dass ich sie bis zum Wochenende dann auch endlich alle gelesen habe.


ie können wir uns die Arbeit hinter den Kulissen vorstellen. Für dieses Projekt waren 20 Autoren unter einen Hut zu bringen, artet das nicht manchmal im Chaos aus? :)

Gleich vorweg, die LYX Storyboard Autoren sind eine sehr homogene Gruppe, mit einem unglaublich guten Zusammenhalt. Wir sind füreinander da, helfen, unterstützen uns gegenseitig wo wir nur können. Sei es bei Textpassagen, Problemen beim Schreiben oder manchmal auch bei denen des Alltags. Jeder weiß Rat und kann sich einbringen. Eine richtige Gemeinschaft. Und genauso gingen wir auch bei der Anthologie vor. Wir haben von Anfang an alles gut durchorganisiert. Es gab verschiedene Arbeitsgruppen, in die sich jeder eintragen konnte. Dort wo man sich wohlfühlte, konnte man wirken. In so einer Anthologie steckt aber noch viel mehr, als blankes Schreiben. Da muss es einen Vertrag geben, Marketing muss organisiert werden, Korrekturen erstellt und Geschichten überarbeitet werden. Jeder hat hier seinen Beitrag geleistet und das erhöht den Stolz auf dieses Projekt nur noch mehr. WIR haben etwas großartiges geschafft. Aber gut, selbst bei den besten Getrieben kommt es mal zu kleinen Hakeleien, die wir dann auch in der Gruppe besprochen, abgestimmt und entschieden haben. Niemand kam zu kurz oder wurde vergessen. Ein WIR, dass zu einem wundervollen Ergebnis geführt hat. Klar, gibt es im Nachhinein Punkte, an denen wir für unsere nächste Anthologie noch eingender arbeiten müssen, aber das Grundgerüst steht nun und wir können jederzeit mit der nächten loslegen. 


ird es in der Zukunft noch weitere Projekte geben, die so ähnlich aufgezogen sind das Projekt "Halloween Tales"?

Ja, genau. Ich sprach es eben schon an. Es wird eine weitere, wenn nicht sogar noch mehrere Anthologien der LYX Storyboard Autoren geben. Zu welchem Thema, hm, da hülle ich noch einmal den Mantel des Schweigens drüber. Aber bis dahin, kann sich jeder Leser ersteinmal selbst ein Bild von unseren tollen Geschichten machen. Viel Spaß dabei und HAPPY HALLOWEEN...






In einer Nacht im Jahr, so sagt man, hebt sich der Schleier zwischen der Welt der Toten und der der Lebenden. Während zwei junge Menschen hoffen, geliebte Verstorbene wiederzusehen, nutzt ein bösartiger Geist die Gelegenheit für seine Rachepläne.
Quelle: Halloween Tales


Mein Fazit:
Eine richtig tolle Geschichte, mit zwei Charakteren die mich einfach sofort begeistern konnten! An dieser Stelle nun die Bemerkung, dass ich über Skylar und Kiaran gut ein ganzes Buch lesen könnte ... wie gut, dass dies bald der Fall ist. :D Traditionell geht es hier um Geister und Samhain. Tolle atmosphärische Momente, die mich an die seiten gefesselt haben.



Mein Pseudonym ist Lizzy Black, ich bin 27 Jahre jung und lebe mit meiner Familie im schönen Niederösterreich. Als Tochter eines Deutschprofessore und Hobbyliteraten habe ich schon früh meine Liebe zum Schreiben entdeckt und aus kindlichen Abenteuergeschichten wurde schließlich ein ernsthaftes Hobby.
Derzeit schreibe ich meinen ersten Fantasyroman, aus dem auch die Figuren meiner Halloweengeschichte stammen. Nebenbei versuche ich mich an einem historischen Roman. Auch Kurzgeschichten für Ausschreibungen, Anthologien oder auch nur für meine Kinder schreibe ich immer wieder gern.
Quelle: Halloween Tales



eine Geschichte heißt "Gute Geister, böse Geister". Wie entstand die Idee zu dieser Kurzgeschichte, was hat dich inspiriert?

Ich interessiere mich sehr für die heidnische Kultur, in der Samhain ja eines der wichtigsten Feste ist. Nachdem die Figuren meines aktuellen Fantasromans aus Irland stammen, war es naheliegend, sie für die Halloween-Geschichte "auszuborgen". Der Rest hat sich dann erst während des Schreibens ergeben ;)


u schreibst derzeit auch zu den Figuren der Kurzgeschichte einen Roman, was mich riesig freut, da ich die Charaktere sofort mochte. Wann kann man denn mit der fertigen Geschichte rechnen?

Der Roman steht kurz vor dem Abschluss, momentan schreibe ich gerade am finalen Showdown. Allerdings folgt dann erst noch eine gründliche Überarbeitung, und ob ich ihn selbst veröffentliche oder mein Glück bei einem Verlage suche, weiß ich noch nicht.


arum wolltest du bei diesem Projekt "Halloween Tales" dabei sein?

Ich schreibe sehr gern Kurzgeschichten und habe bisher noch nichts veröffentlicht. Einerseits habe ich es als Chance gesehen, ein paar Leser zu gewinnen, andererseits hat es mich natürlich auch sehr interessiert, wie so etwas funktioniert und abläuft.


Ich weiß, dass ihr euch alle gegenseitig unterstützt habt. Wie war für dich die Arbeit hinter den Kulissen?

Hinter diesem Buch steckt sehr viel mehr Arbeit als dem normalen Leser bewusst ist. Auch für mich ist es eine gänzlich neue Erfahrung gewesen. Nachdem wir vom Cover bis zum Satz alles selbst gemacht haben, hat sehr viel Planung, Organisation und Teamwork dazugehört. Nachdem wir aber unheimlich viele und vor allem verschiedene Talente in der Gruppe haben, hat das sehr gut geklappt.


as Cover zu "Halloween Tales" ist wirklich toll. Hattet ihr als Autoren ein Mitspracherecht? :)

Ja. Wir haben erst Abstimmungen gemacht, wie wir es uns grundsätzlich vorstellen. Also Farbton, gruselig oder comichaft witzig, Titel und auch Brainstorming, was wir gern darauf hätten. Danach hat Rica, die selbst auch als Autorn mitgewirkt hat, ein Cover entworfen und es solange angepasst, bis alle zufrieden gewesen sind.






Halloween – das Fest, an dem der Schleier zur Anderswelt fällt. Die Zeit der Hexen und Rituale, der Unsterblichen und Beschwörungen, in der die Geister geliebter Menschen gerufen werden und andere spurlos verschwinden. Die Nacht, in der die Hölle ihre Pforten öffnet, verschlafene Dörfer sich als Albtraum entpuppen und nicht nur Vampirjäger ihre Bestimmung finden. In der Monster, Fabel- und Schattenwesen Wirklichkeit werden und die Grenze zwischen Raum und Zeit verschwindet. Es ist die Nacht der Toten, der ruhelosen Seelen, in der die Liebe stärker ist als der Tod. Mit 20 Kurzgeschichten bringen die LYX Storyboard Autoren Halloween auch zu dir!
Quelle: Amazon





Um Euch das Buch noch näher zu bringen, verlose ich unter Euch 1x das Print von "Halloween Tales". :) Dafür müsst Ihr gar nicht viel tun, schreibt einfach unten in den Kommentaren warum Euch das Buch reizt ... so einfach ist es. :)
Zeit habt ihr von heute an, bis einschließlich dem 08.11.2015. Danach werde ich zeitnah auslosen. Nach Bekanntgabe, hat der Gewinner eine Woche Zeit sich zu melden, sonst lose ich neu aus. :)
Viel Glück!


Teilnahmebedingungen:
Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder die Zustimmung Eurer Erziehungsberechtigten vorweisen.
Das große Gewinnspiel läuft vom 01.11. bis einschließlich dem 08.11.2015.
Ihr seid einverstanden, dass im Gewinnfall Euer Name öffentlich bekannt gegeben wird.
Im Gewinnfall werden Eure Daten nicht an Dritte weitergegeben und nach dem Versand umgehend gelöscht.
Nach Bekanntgabe hat der Gewinner eine Woche Zeit sich zu melden, ansonsten wird neu ausgelost.
Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
Für auf dem Postweg verloren gegangene Ware übernehme ich keine Haftung!
Versand nur innerhalb Deutschland.


Habt einen schönen Sonntag! ♥

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    erst einmal liebe ich gruslige Geschichten und mag zu dem auch gerne Kurzgeschichte aus diesem Bereich lesen.
    Denn in der Kürze liegt die Würze....wird leider von den Verlagen/Autoren nicht mehr oft in dieser Art und Weise produziert.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    mich reizt das Buch, da mich die unterschiedlichen Kurzgeschichten sehr ansprechen und ich bei einem kompletten Horrorroman und dergleichen meistens nicht bis zum Ende durchhalte. :D

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katja, das Cover ist einfach genial! Ihr habt uns ja schon sehr neugierig auf das Buch gemacht. Adie Kurzeindrücke klingen spannend und natürlich werde ich mein Glück versuchen. Die LYX Storyboard Autoren gucke ich mir mal genauer an. :-) LG H.

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Katja,

    vielen Dank für die Vorstellung der 2 Geschichten und das Interview der beiden Autoren :D
    Was reizt mich an diesem Buch? Zuallererst das Cover, es ist hammergenial und noch lila <3
    Dann liebe ich Halloween und die dazu gehörenden Gruselgeschichten :D
    Hier sind ja gleich 20 Kurzgeschichten von tollen Autoren in einem Band vertreten.
    Wenn das keine guten Gründe sind, weiß ich auch nicht :D

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und vielen lieben Dank für diesen schönen Beitrag zur Blogtour! Ich würde das Buch gerne lesen, weil es so ein traumhaftes schönes Cover hat, weil es so toll in die Jahreszeit und zu Halloween passt (auch wenn Halloween in diesem Jahr leider schon wieder vorbei ist - aber das nächste Halloween kommt bestimmt!) und weil mich die schaurig-fantastischen Kurzgeschichten faszinieren.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich finde die Idee von Halloween-Geschichten toll. Sich so leicht zu gruseln zusammen mit Fantasy - das ist was für mich :)

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen