-->

[Rezension] Zersplittertes Herz (Band 1) von Lexi Ryan


Verlag: Romance Edition
Seitenanzahl: 243 (Broschiert)
Preis: 12,99€ (Broschiert)
           5,99€ (E-Book)
ISBN-13: 978-3902972033
Erscheinungsdatum: 25. März 2014
Altersempfehlung: ab 17 Jahren
kaufen? Amazon

Klappentext:
»New Adult Contemporary Romance« Was du liebst, lass frei … Nach einem Jahr auf der Suche nach sich selbst kehrt Maggie in ihre Heimatstadt zurück, um an der Hochzeit ihrer Schwester teilzunehmen. Diese heiratet den Mann, den Maggie einst geliebt und dennoch verlassen hat. Im Fokus ihrer perfekten Familie setzt Maggie alles daran, ihre wahren Gefühle zu verbergen. Da tritt Asher Logen in ihr Leben. Ein Mann, vor dem sie die Risse in ihrem Herzen nicht verbergen kann. Doch Gefühle zuzulassen, würde bedeuten, sich ihren hässlichsten Geheimnissen zu stellen und zu lernen, Fehler anderer zu verzeihen …
Maggie kehrt für die Hochzeit ihrer Schwester in ihre Heimatstadt zurück. Eigentlich will sie das aus mehreren Gründen nicht. Zum einen wegen ihrer Schwester die ihren Ex-Verlobten heiratet, den Maggie damals ohne große Erklärungen sitzen lies und zum anderen wegen ihrer ganzen Heimatstadt und dem Ruf den sie dort hat und dieser ist alles andere als gut.
Nun scheinbar auf dem Tiefpunkt ihres Lebens trifft sie Asher, er scheint mehr von ihr zu wollen und nicht nur oberflächlich an ihr interessiert zu sein. Dann ist da aber noch Will, ihr Ex-Verlobter, der die Trennung scheinbar nie ganz überwunden hat. 



 
Schreibstil: Der Schreibstil ist gut, das Buch lässt sich flüssig lesen. Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Maggie, Asher und Will.
Meinung: Also hätten wir das englische Cover, dann hätte mich das Buch wohl überhaupt nicht angesprochen. Hätte ich gewusst wie es um den Inhalt bestellt ist, dann hätte ich das Buch wohl auch nicht gelesen, trotz des schönen deutschen Covers. Das Motto der Autorin schien hier zu sein: immer noch einen drauf zusetzen, egal wie zerrissen unsere Protagonistin schon ist und schön viel Dramatik, sogar auf den letzten Seiten, wo es dann leider viel zu überzogen wirkte.
Mit Maggie hat man es einfach nicht leicht. Sie ist hin und hergerissen zwischen zwei Männern und man glaubt irgendwie kaum noch dran, dass sie es schafft sich irgendwann mal zu entscheiden welcher es davon nun sein soll. Sie ist ein wenig verkorkst, wobei wenig hier noch sehr gelinde ausgedrückt ist. Leider lässt sich vieles nicht durch ihre Vergangenheit rechtfertigen, was sie für mich zu einer nicht sehr sympatischen Protagonistin macht. Ich konnte mich einfach sehr schlecht in sie hineinversetzen.
Asher ist in diesem Buch unser Bad Boy, welches er mit dem Image eines Rockstars auch mehr als verkörpert. Doch der erste Blick täuscht, denn Asher ist dabei sich zu ändern und sein Leben von Grund auf zu erneuern, denn auch er hat reichlich Dinge getan auf die er nicht stolz ist. Er ist mein Lieblingscharakter in diesem Buch, gerade weil er sich nicht so über Sex definiert wie Maggie.
Mit Will hatte ich kleine Schwierigkeiten, da er ja scheinbar auch zu der Fraktion gehört, die nicht weiß was man will. Auch bei ihm finden wir einen ewigen inneren Kampf, will er Maggie oder will er sie nicht. Schade eigentlich, er scheint so ein wirklich liebenswerter Charakter zu sein. Nur reicht ein hin und her bei einem Protagonisten hin, da brauch ich nicht zwei von. Ich freu mich aber mehr von ihm zu lesen, denn er ist einer von diesen guten Lebensrettern, die immer dann da sind wenn man sie braucht.
Die Nebencharakter waren okay, aber nicht sonderlich tief ausgebaut. Viele davon waren für mich leider etwas nichtssagend und ließen mich einfach kalt. Krystel, Maggies Schwester zum Beispiel, war wieder so ein Fall: Ich weiß nciht was ich will. Leider möchte ich zu keinem Nebencharakter mehr sagen, denn mir haben sie nicht gefallen und keiner davon ist irgendwie heraus gestochen, außer Ethan Bauer oder Kenny die haben noch Abscheu in mir hervorrufen können. 
Die Geschichte um Maggie, Asher und Will hätte eigentlich sehr schön sein können, doch die Rolle der Stadtschlampe (Entschuldigung) die Maggie hier trägt und die Geschichten die damit einhergehen, nehmen irgendwann Dimensionen an, die selbst ein Asher so gelassen und verständnisvoll nicht hinnehmen kann. Teilweise wirkten die ganzen Sex-Geschichten in die sich die Autorin hier verstrickt völlig überzogen und dann wurde immer noch eins drauf gelegt. Dadurch wirkte das Buch teilweise leider etwas emotionslos auf mich. Weniger wäre hier definitiv mehr gewesen. 
Es ist nicht alles schlecht, die Liebe die sich zwischen Maggie und Asher entwickelt, habe ich den beiden sogar abgenommen und einige Passagen zwischen ihnen waren sehr emotional, daher rettet sich das Buch trotz meiner diversen Kritikpunkte auf knappe 3 von 5 Bücherstapel. Ich freu mich sogar auf die Folgebände, denn ich hoffe das die Autorin ihrer Protagonistin dort nicht so viel Probleme auflastet. 

Fazit: Stellenweise durch die Vergangenheit der Protagonistin etwas emotionslos und Dramatik-überzogen, da reißen es auch zwei liebenswerte Protagonisten nicht mehr raus.

Reihe: 1. Zersplittertes Herz
             1.5 Gestohlenes Herz (erscheint im August 2014)
             2. Verlorenes Herz (erscheint im August 2014)





Kommentare:

  1. Hey Liebes =)
    Tolle Rezi :-*
    Aber definitiv kein Buch für mich. Da pass ich und lese lieber was anderes. Habe keine Lust auf zu viel Drama ^^
    Wünsche dir noch einen tollen Tag.
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes :)
      Danke! :-*
      Ich bin froh, dass du dies auch so siehst, denn ich würde dir doch eher von abraten. :)
      Ich wünsch dir noch einen schönen Abend! ♥

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hi Süße,

    ich hab das Buch auch noch hier liegen, aber drei Bücher machen wir jetzt nicht gerade den Mut aufs Lesen ^^; Muss es wohl noch ein bisserl warten. :-/

    Glg & einen schönen Abend :-*
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Süße,
      ja ich weiß. Ich dachte auch immer du liest es vielleicht noch vor mir. Aber nun musste ich dann doch eher dran. :D Entschuldige, wenn ich dir den Mut zum lesen genommen habe. Aber vielleicht siehst du es ja auch ganz anders, ich glaube allgemein waren die Rezension sowieso eher durchwachsen. Wir sind ja auch nicht immer einer Meinung. :)
      Ich wünsch dir noch einen schönen Abend! :-*

      GlG ♥

      Löschen
  3. Hallöchen Liebes :)
    Momentan habe ich die Nase voll von New Adult, sie scheinen alle nach dem gleichen Schema abzulaufen. Vielleicht bin ich auch gerade etwas zynisch drauf, weil "Real" mich so derb enttäuscht hat und ich jetzt einen schrecklichen Hass auf das ganze Genre schiebe xD (Dabei muss ich noch den zweiten Teil von If I stay lesen).

    Dennoch eine supi-tolle Rezension ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes :)
      Was? o.O Achtu... ich empfehle an dieser Stelle "Losing it", bzw noch nicht... aberbald. Mir wurde es auch empfohlen, da es wohl eine Abwechslung im New Adult Bereich sein soll. :)
      Ich bin gespannt auf deine Rezension und was so in der zweiten Buchhälfte schief gelaufen ist. :)

      Danke! ♥♥♥

      Löschen