-->

[Rezension] Herzmelodien (Boulder Lovestories, Band 3) von Mila Brenner





Verlag: feelings
Original-Titel: Herzmelodien (Boulder Lovestories)
Seitenanzahl: 458 (Taschenbuch) 
Preis: 12,99€ (Taschenbuch) 
           4,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3426215494
Erscheinungsdatum: 10. März 2016
Altersempfehlung: keine Angaben
kaufen? Amazon
Autorenblog





Klappentext:
Die Liebe ist so wechselhaft wie das Wetter. 
Die 20-jährige Rubye Landon liebt das Leben, ihre Freunde und vor allem die Musik. Nur an die wahre Liebe zwischen zwei Menschen, daran glaubt sie nicht. Ihrer Meinung nach bringt sie nämlich nichts als Ärger. Auch das Glück von Schwester Rina und ihrem Märchenprinzen Blair ändert daran nichts. Und während sich in deren Beziehung die ersten Regenwolken abzeichnen, lernt Rubye den Musiker Darryl Blackhall kennen und plötzlich steht die Welt Kopf. Nicht nur seine Leidenschaft für die Musik, auch sein Verständnis wecken Rubyes Interesse. In seiner Nähe schlägt ihr Herz in einer Melodie, vor der sie bisher immer weggelaufen ist. Doch diesmal ist alles anders. Denn auf einmal schmecken Regentropfen statt nach Abschied nach Sommer, Sonne und Sehnsucht.


Ich möchte dem Klappentext an dieser Stelle nichts hinzufügen. Ich finde auch, dass er schon ein bisschen zu viel verrät. :)




Schreibstil:  
Mila Brenner hat einen wundervollen detailreichen Schreibstil, der sich auch noch wundervoll lesen lässt. Er passt somit hervorragend zu den Liebesgeschichten aus Boulder und man verschlingt die Bücher förmlich.
Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Rubye.

Meinung:  
Zu Beginn tauchen wir ein wenig in den Alltag der Studentin Rubye ein, unserer Protagonistin in diesem Teil der "Boulder Lovestories". Neben dem Alltag lernen wir auch die zur Zeit herschenden, chaotischen Familienverhältnisse von Rubye kennen. Denn seit ihre Schwester Rina mit Blair zusammen ist, kann es schon manchmal ziemlich hektisch werden. Und es wird schon auf den ersten Seiten klar, dass neben der Liebe auch das Thema Musik eine sehr große Rolle in diesem Buch spielt.
Rubye ist jemand, der an die ewige Liebe nicht glaubt, hier hat sie aber immer ihre Eltern vor Augen und auch das Glück ihrer Schwester kann sie von dieser Meinung nicht abbringen. Trotz dieser Einstellung, war mir Rubye unglaublich sympathisch. Dies liegt auch sehr daran, dass ich Musik genau so sehr liebe wie sie. Außerdem ist sie sarkastisch und man kann ziemlich viel über sie lachen und solch Macken wie ihr Lieblingswort 'unfassbar' fand ich erheiternd. Man kann Rubye einfach nur ins Herz schließen und grad ihre Entwicklung im Buch ist schon etwas besonders, somit auch der Charakter.
Darryl ist Vollblut-Musiker durch und durch. Er hat ein sehr ausschweifendes Leben geführt, konnte dieses mittlerweile jedoch etwas eingrenzen, obwohl er als Musiker natürlich viel unterwegs ist und so oder so kein bodenständiges Leben führt. Man merkt schon in den ersten Momenten, dass zwischen Rubye und ihm eine Verbindung ist. Sei es durch die Musik, für die beide schwärmen, aber sie sind einfach direkt auf einer Wellenlänge und ich mochte es sehr ihren Gesprächen zu folgen.
Natürlich war klar, dass wir in dieser Geschichte Rina und Blair nicht nur wiedersehen, sondern auch etwas mehr mit ihnen zu tun haben. Nichts anderes habe ich erwartet und das Wiedersehen auch in vollen Zügen genossen. Der Freundeskreis von Rubye, also Chris, Elise, Trevor und Mischa sind wirklich liebenswürdige Charaktere und auch wenn der ein oder andere mal einen Fehler macht, so raufen sie sich dennoch wieder zusammen. Auch die Kinder von Blair, ganz besonders Keith, fügen sich perfekt in das Gesamtbild der Charaktere ein.
Wenn man schon eine ganze Playlist zu einem Buch bekommt, dann sollte man das nutzen. Jeder Song passt wunderbar zu dem Kapitel, dem er zugeordnet ist und somit werden all die Gefühle noch stärker vermittelt. Ein paar Dinge konnten mich hier wirklich überraschen und haben mich manchmal eiskalt erwischt, einige Dinge konnte ich mir jedoch auch denken und habe nur darauf gewartet, dass bestimmte Situationen eintreten. Und dennoch ist das Leseerlebnis dadurch keinesfalls getrübt wurden.
Wieder einmal ist es Mila Brenner gelungen große Gefühle in eine tolle Geschichte zu packen. Mit authentischen und sympatischen Charakteren wird dieses Buch zu einem wahren Leseerlebnis und Fans von Liebesromanen werden hiermit ihre Freude habe. Es bleibt garantiert nicht jedes Auge trocken.

Fazit: 
Große Gefühle! Ein weiterer Beweis, dass Mila Brenner ein Händchen für Liebesromane hat!


Reihe:
  • 1. Märchenzauber [Meine Rezension]
  • 2. Amazing Grace [Meine Rezension]
  • 3. Herzmelodien
  • 4. Wolkenschwäne (erscheint voraussichtlich im Mai 2016)
  • 5. Noch kein Titel (geplant für August 2016)
  • 6. Noch kein Titel (geplant für November 2016)




Vielen Dank an Mila Brenner für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares im Zuge der Blogtour.


Kommentare:

  1. WOW vielen lieben Dank für diese tolle Tour und die echt schöne Darstellung, der Bücher und deren Inhalt, schön auch etwas über die Autorin und deren Schreibstil zu erfahren. Ich bin ja nun schon seit dem ich sie kurz vor der Blogtour entdeckt habe schon verliebt gewesen in die Bücher, alleine nur wegen der Cover. :-)
    Vielen lieben Dank und ich weis das ich sie mir auch holen werde-alle 3 Bände versteht sich natürlich ;-)
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Sonjas Bücherecke29. April 2016 um 18:08

    Hallo,

    eine tolle Blogtour, schade, daß sie schon zu Ende ist. Ich bin schon verliebt in die Cover und in die Geschichten. Das erste e-book kenne ich bereits und die anderen zwei Bücher liegen noch auf meinem Sub.

    Hüpfe für das Goodie-Paket in den Lostopf.
    Schönes Wochenende.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen