-->

[Interview] Lilly Panther + Gewinnspiel


Hallo Ihr Lieben,
ich hatte das Vergnügen die liebe Lilly zu interviewen und sie hat mir bereitwillig jede meiner löchernden Fragen beantwortet. Außerdem hat sie sich ein ganz tolles Gewinnspiel für Euch ausgedacht, bei dem Ihr unter anderem "Pria", die neue Dystopie der Autorin. gewinnen könnt.
Ich durfte "Pria" schon lesen, wenn Ihr meine Meinung wollt - klickt hier! :) Und nun wünsch ich Euch viel Spaß bei dem Interview! ♥

Lilly Panther:
- sitzt bei Regen am liebsten unter einer gestreiften Markise
- würde gern mal in Schokolade baden 
- hätte viele Freunde, wenn sie sich drum kümmern würde
- kann Gefühle zeigen (z.B. als Charlie Sheen aus Two And A Half Men ausgestiegen ist)
- streitet gern, wenn man ihr die Gelegenheit gibt, recht zu behalten
- nimmt sich oft vor, die Haare offen zu tragen, macht dann aber doch einen Zopf
Quelle: AmazonFoto© Lilly Panther

it "Pria" ist vor kurzem Dein zweiter Roman erschienen. Was ist das für ein Gefühl? So unbeschreiblich wie beim ersten Mal?

Hm, beim ersten Mal ging ja alles unglaublich schnell… <grins> Innerhalb weniger Tage schoss „Frauen sind auch bloß Männer“ fast (aber leider auch nur „fast“) in die Top 100. Mit dem zweiten wollte ich an die Glückssträhne anknüpfen, was aber nicht geklappt hat. Es lief nicht schlecht, aber nicht so gut wie das erste.


ch muss sagen zwischen der Dystopie "Pria" und Deinem Kurz-Roman "Frauen sind auch bloß Männer" liegen vom Genre ja Welten. Was hat Dich dazu verleitet eine Dystopie zu schreiben? Wahrscheinlich hat Dich eine Idee im Kopf nicht mehr losgelassen, oder?

„Geritten“ meinst du wohl eher? ;) Ach, von mir aus gesehen liegt das gar nicht so weit auseinander… ;) „Frauen sind auch bloß Männer“ war meine Umarmung, bei „Pria“ habe ich fabuliert. Eigentlich habe ich die Dystopie zuerst geschrieben – und danach „Frauen sind auch bloß Männer“. Um mich zu erholen und im Becken zu planschen nach dieser paranoiden, anstrengenden Welt. :) Ich hatte keine Ahnung, dass die Leserinnen „Frauen sind auch bloß Männer“ so mögen würden, ich dachte, die Dystopie wäre das Ding. ;)


ie Frage, die wohl in jedem Interview gestellt wird: Wie sieht Dein Schreiballtag aus? (Gern auch mit Deinen liebsten Schreibplätzen, wenn Du willst auch mit Foto.^^) Wie bringst Du Deine Familie / Freunde und das Schreiben unter einen Hut? 

Ja, :) sie wird tatsächlich oft gestellt. Aber die Antwort ist sicher auch immer ähnlich. ;) Während des Schreibens bin ich total asozial und stelle mich tot. Kein Telefon, kein Facebook, keine Freunde. Mein Kind nenne ich nur noch „Kind“, um Verwechslungen vorzubeugen. Wenn die Geschichte fertig ist, bin ich leicht und gelöst und gestatte meinem Kind acht Kugeln Eis und zwölf Schleichpferde. Ansonsten schreibe ich früh und nachts, tagsüber bin ich berufstätig, also immer ein wenig gehetzt und von der Rolle und hoffe, dass man mir das nicht anmerkt ;)  
Kurz: Ich bringe Familie, Freunde, Berufstätigkeit und Schreiben (wie du auch an meiner langen Reaktionszeit auf deine Interviewanfrage siehst ;) ) eigentlich gar nicht unter einen Hut.


s gibt ja viele Autoren die schon immer das Ziel verfolgen erfolgreich zu sein und von Klein auf Autor werden wollten. Wie sah das bei Dir aus, wann kam die Idee zum eigenen Buch?

Wahrscheinlich wie bei allen anderen: Sobald ich ein Buch in der Hand hatte, wollte ich selbst eins schreiben. ;)


o gut wie jeder von uns hat ein Vorbild in bestimmten Dingen. Wie sieht das bei Dir mit dem schreiben aus, hast du einen Autor/in die Dir als Vorbild dient?

Ich bewundere und beneide Autorinnen, die sich auf dem Buchmarkt durchgesetzt haben und von dem, was sie tun, leben können.


omentan agierst du als Autorin ja nur auf Facebook. Reicht Dir dort der Kontakt zu Deinen Lesern oder wird demnächst auch eine Autorenhomepage /-blog geben?

Du hast dir überlegt, ob ich eine Autorenseite haben werde? Katja, du machst dir mehr Gedanken über meine Bücher als ich selbst! ;) Nein, im Ernst, ich bin einfach zu überlastet. Ich liebe den Austausch mit den Leserinnen, aber im Moment reicht Facebook dafür. Wenn ich allerdings nur mit dem Finger schnippen müsste, um eine Autorenseite zu haben, würde ich das tun. ;)

*lacht*


eine Romane haben auf Amazon wirklich gute Bewertungen. Wie wichtig sind Dir positive und auch negative Eindrücke zu Deinen Büchern?

Da geht es mir wie allen anderen: Ich liebe gute Bewertungen und hasse schlechte. Schlechte sind ok, solange sie nicht überhandnehmen (aber auch dagegen könnte ich nichts tun). Immerhin gibt es auch Bücher, die ich nicht mag. Am Anfang habe ich noch versucht, aus den schlechten Bewertungen zu lernen. Aber dann habe ich gemerkt, dass das, was der eine blöd findet, der andere toll findet. Mittlerweile glaube ich, dass sich einfach irgendwann die Leserinnen und die Autorinnen finden, die zueinander passen. (Ok, manchmal versuche ich immer noch, aus den schlechten Bewertungen zu lernen. Ich misstraue eben meinen eigenen Einsichten. ;) )
Positive Bewertungen sind enorm wichtig für mich, aber nicht so sehr wegen des Bewertungsaspektes. Ich habe oft Motivationsprobleme (Ebook = viel Arbeit + wenig Geld). Aber wenn eine Leserin mein Buch lobt, schubst mich das nach vorn. Es ist, als würde sie sagen, „Komm schon!“. Ohne diese Unterstützung wäre ich nicht weitergegangen. 


as für Ideen zu neuen Romanen hast du momentan im Kopf? Können sich Deine LeserInnen in absehbarer Zeit auf noch mehr Bücher von Dir freuen?

Ich bin es nicht gewohnt, Serien zu schreiben. Ich habe ja nur gemacht, was ich wollte. Aber ich werde den Leserinnen folgen. Die meisten wünschten sich einen 2. Teil von „Frauen sind auch bloß Männer“, also werde ich das versuchen – und hoffen, dass es mir gelingt. Ich möchte den Leserinnen eine Freude machen. Die Reaktionen auf mein erstes Ebook waren einfach so schön. 


ielen Dank, dass Du Dir für die Fragen Zeit genommen hast. 

Nein, Katja, ich danke dir. Dass du meine Ebooks so aufmerksam verfolgt hast und Interesse an der Person dahinter hattest. Vielleicht wirst du ja mal Journalistin ;) 

Ich glaube nicht, aber Danke. :D


Ich hoffe Euch hat das kleine Interview mit Lilly Panther gefallen. Wer jetzt genau aufgepasst hat, der kann ganz leicht am Gewinnspiel teilnehmen (wer nicht aufgepasst hat, muss nochmal lesen :P).


Und nun das Gewinnspiel.
Die Autorin ist so nett und wird hierfür Amazon-Gutscheine zur Verfügung stellen.

Verlost werden:
5x Pria
5x Frauen sind auch bloß Männer

Alles was Ihr dafür tun müsst, fühlt das untere Formular vollständig aus und schon seid Ihr im Lostopf. Das Gewinnspiel läuft ab heute, bis einschließlich dem 30. August 2015. Danach werde ich zeitnah auslosen, die Gewinner hier auf dem Blog bekannt geben und die Email-Adressen an die Autorin weiterleiten!
Viel Glück!


Teilnahmebedingungen:
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder die Zustimmung Eurer Erziehungsberechtigten haben.
  • Das Gewinnspiel endet am 30. August 2015.
  • Die Gutscheine werden von der Autorin verschickt, Eure Email-Adressen daher an sie weitergegeben.
  • Ihr seid einverstanden, dass im Falle des Gewinnes Euer Name öffentlich bekannt gegeben wird.
  • Sollten die Gewinner nach einer Woche nicht antworten, wird erneut ausgelost.
  • Die Gewinne liegen nur als eBook in Form eines Amazon-Gutscheines vor!
Keine Teilnahme mehr möglich! Es wird in Kürze ausgelost!

Ich wünsch Euch einen schönen Start ins Wochenende! ♥

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hey Katja :D
    Damit wäre die Frage nach dem Interview wohl geklärt ;)
    Tolles Interview, die Autorin scheint echt super nett zu sein, und hätte ich einen eReader, würde ich auch beim Gewinnspiel mitmachen ;)

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hey Katja!

    Eine schöne Vorstellung, auch wenn die Bücher nichts für mich sind xD
    Aber ich teils natürlich gerne wieder ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Hey Süße =)

    Ein wunderschönes Interview =) Ich hatte Pria auch schon öfters ins Auge gefasst aber mich nicht getraut xD
    Du und Journalistin???? xD Sorry muss gerade lachen :-p Aber bitte mit schönem Dialekt xD

    LG Sunny <3
    *drück dich*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ,

    Tolles und interessantes Interview :) Vielen Dank :)
    Ich wünsche Dir schönes Wochenende :)

    Liebe Grüße Margareta

    AntwortenLöschen