-->

[Rezension] Die Nacht der gestohlenen Küsse von Kasie West




Verlag: Arena
Original-Titel: On the Fence
Seitenanzahl: 272 (Broschiert) 
Preis: 12,99€ (Broschiert) 
           10,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3401600420
Erscheinungsdatum: 05. Februar 2015
Altersempfehlung: 12 - 15 Jahre
kaufen? Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!





Klappentext:
Herzüberkopf - das ist nichts für Charlotte. Aufgewachsen bei ihrem Vater und mit drei älteren Brüdern, ist sie alles andere als ein typisches Mädchen. Als sie jedoch aus Geldnot einen Job in einer Modeboutique annimmt, wird Charlies Leben plötzlich von Make-up, Freundinnen und Dates bevölkert. Von ihrem verwirrenden neuen Leben als Mädchen erzählt sie nachts ihrem Nachbarn Braden, Sandkastenfreund und quasi vierter Bruder. Und als wäre ihr Doppelleben nicht schon kompliziert genug, verliebt sich Charlie auch noch - ausgerechnet in Braden. Muss sie ihre Freundschaft riskieren, um die große Liebe zu finden?


Charlotte, kurz Charlie genannt, ist kein gewöhnliches Mädchen. Sie wächst in einem Männerhaushalt auf, nur ihr Vater und ihre Brüder hat sie um sich. Mit zu ihrer Familie gehört auch Braden von nebenan, den sie fast schon ihr ganzes Leben kennt. So kommt es, dass sie Männersport betreibt, am liebsten Football. Von Mädchenkram keine Spur, alles was damit zu tun hat ist für sie ein Buch mit sieben Siegeln.
Bis sie einen Nebenjob für den Sommer in einem Modegeschäft annimmt und ihre Chefin unter anderem von ihr erwartet, dass sie auf Arbeit etwas anderes trägt als schlabbrige Shirts. Plötzlich hat sie Freundinnen um sich, muss sich mit Make-up beschäftigen und wird um ein Date gebeten. Und als ob das nicht schon alles kompliziert genug wäre, kehren abends ihre Albträume zurück. Nur Braden lenkt sie ab, mit nächtlichen Gesprächen am Gartenzaun.



 

Schreibstil: Der Schreibstil war, wie nicht anders zu erwarten leicht und das Buch lies sich ohne Probleme sehr schnell lesen... zu schnell, aber das kenn ich ja nicht anders von der Autorin.
Geschrieben ist es aus Sicht von Charlie.

Meinung: Ich weiß nicht was die Autorin an sich hat, aber ihre Bücher bringen mich immer um den Schlaf. Dabei ist hier nichts großartig spannend. Es ist eine weitere tolle Liebesgeschichte, die mich total in ihren Bann gezogen hat und nicht mehr loslies, bis ich die letzte Seite zugeschlagen hatte.
Charlie ist wieder ein wundervoller Charakter, der mich von Anfang an für sich einnehmen konnte. Ihre Art ist erfrischend und ihre bissigen Kommentare, ihr Sarkasmus... Eigenschaften die ich sehr mag und in meinen Augen einen Charakter interessant machen. Hinzu kommen bei ihr einige Geheimnisse, die den Leser auch rätseln lassen.
Braden ist so etwas wie ein Bruder in Charlies Familie, er kommt und geht wann er will, dies ist vollkommen natürlich für alle Beteiligten. Für Braden bedeutet Charlie und ihre Familie ein Zufluchtsort, den er zu Hause nicht hat. Die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach... aber ganz so leicht ist es dann doch nicht.
Die Nebencharaktere konnten mich ebenfalls direkt überzeugen. Charlies Vater mochte ich unglaublich gern! Er hat mich zum lachen gebracht und es gab Momente, in denen ich mit ihm gelitten habe. Auch Charlies Brüder sind durch die Bank weg ein schräger und liebenswürdiger Haufen, natürlich verhalten sie sich als große Brüder schon das ein oder andere mal etwas klischeehaft. Erwähnenswert ist auch Linda, Charlies Chefin, die ein sehr verständnisvoller Mensch ist, man kann sie nur mögen. Jeder weitere Charakter, ob nun hier erwähnt oder nicht, schafft es das Buch zu bereichern. Auch ein kurzes Wiedersehen mit alten Bekannten aus Blaubeertage hat mich sehr gefreut. Dennoch kann man die Bücher unabhängig von einander lesen.
Neben einer lustigen und süßen Geschichte gibt es auch dramatische Elemente. Nichts davon wirkte irgendwie aufgesetzt, oder auch überdramatisiert. Kasie West schafft eine perfekte Mischung und das Buch bleibt vorwiegend humorvoll. 
Es hat nicht viel gefehlt und ich hätte am Ende ein paar Tränen verloren. Natürlich glaubt man schon am Anfang zu wissen, wie die Geschichte ausgeht. Nur bekommt man dies wirklich sehr spät bestätigt und zwischendrin hab ich mich gefragt ob ich nicht doch auf dem Holzweg bin. Aber Ende gut, alles gut! Ich liebe die Bücher von Kasie West! Sie könnten nur etwas länger sein. :)

Fazit: Wieder einmal eine bezaubernde Liebesgeschichte, mit überzeugenden Charakteren... mehr davon!




Kommentare:

  1. Huhu Katja

    Ah, eine Rezension zu "Die Nacht der gestohlenen Küsse" ...
    Ich lese die Bücher von Kasie West auch sehr gerne, ganz so gut konnte ich dieses Buch jedoch nicht ganz so gut bewerten wie du, von mir gab es vier Leseenten.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  2. huhu liebe Katja :),
    tolle Rezi! Das klingt nach einem wirklich tollen tollen Buch das jetzt direkt auf meine WuLi gewandert ist :)

    Liebsten Gruß,
    Shellan ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dir nur zustimmen und hätte auch gern mehr davon ...

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Hm, ich finde den Schreibstil der Autorin spätestens seit "The distance between us" aka "Blaubeertage" toll .... weshalb ich nach deiner nicht minder begeisterten Rezi darüber nachdenke, dieses hier vielleicht auch auf Englisch zu lesen. ^^ Die Handlung klingt auch nicht so 0815, von daher ...

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe von Kasie West damals Blaubeertage gelesen und war irgendwie nicht ganz so angetan, allerdings würde ich der Autorin gerne noch eine Chance geben, das Buch hört sich für mich recht gut an, mal schauen, vielleicht wird das ja die zweite Chance :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, dass klingt nach einem guten Buch, wozu ich niemals nein sagen kann.
    Also, muss ich doch glatt mal schauen wo ich es kaufen werde.
    Danke für die Rezi <3

    LG Lola

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Katja:)
    Eine sehr schöne Rezension. Jetzt habe ich noch mehr Lust dieses Buch endlich zu kaufen^^
    Ich habe bis jetzt nur ein Buch von Kasie West gelesen und das auch noch auf Englisch. Bei mir muss es schon was heißen, wenn ich ein englisches Buch lese und dann auch noch so schnell:D Kasie West hat einfach einen wirklich tollen Schreibstil und die Liebesgeschichten sind super süß♥

    Liebste Grüße,
    Kati♥

    AntwortenLöschen
  8. Ach Katja,
    jetzt hatte ich mich gerade darüber gefreut, dass es mir aktuell gelingt,
    meinen SuB sehr niedrig zu halten und dann kommst du mit so einer Rezi an.^^
    Toll ist sie, neugierig bin ich und nun haben wir den Salat. *lach

    Sonnige Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen