-->

[Interview] mit Chrissi (angehende Buchhändlerin)


Hallo Ihr Lieben,
heute hab ich ein Interview mit einer angehenden Buchhändlerin für Euch. Vom Arena Verlag hatte ich im Rahmen einer Bloggeraktion, für das Buch "Die Clans der Seeker" die Bitte bekommen, in eine Buchhandlung zu gehen und dort vorzugsweise den Vertreter der Jugendbuchabteilung zu interviewen. Leider war das schwieriger als anfangs gedacht. Viele Buchhandlungen in meinem Umkreis beschäftigen sich eher mit Naturbüchern über dem Harz, lacht nicht ist wirklich so. :D Das heißt es gibt dort 1-2 Jugendbücher wenn es hoch kommt. Dann ist da noch Weltbild, hier gibt es im Umkreis für mich zwei Möglichkeiten, einmal eine Abteilung im Karstadt (glaubt ja nicht man trifft da einen Ansprechpartner, da ist keiner für zuständig^^) und die andere Möglichkeit in einem direkten Laden, dort konnte man mir auch nicht helfen (oder wollte nicht... was auch immer^^).
Nun fiel mir eine allerletzte Möglichkeit ein und ich habe die liebe Chrissi von Chrissis Federecke gefragt. Von ihr weiß ich, dass sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin macht und da sie auch Bloggerin ist, fand ich das ganze sehr praktisch. :) Ohne zu zögern war sie bereit mir ein paar Fragen zu beantworten und ich mach noch immer Kniefälle um mich zu bedanken. :D ♥



um Anfang wäre es toll, wenn Du ein bisschen was über Dich und Eure Buchhandlung erzählen könntest. Wie groß ist das Sortiment, bei 5 Etagen kommt hier sicher einiges zusammen. :D

Lange Reden über mich selbst konnte ich noch nie so gut halten, deswegen versuche ich mich kurz zu halten. Als Chrissi bin ich seit 2012 mit meinem Blog Chrissis Federecke im Web aktiv. Nachdem ich nach der Schule zwei Jahre erfolglos studiert habe, bin ich seit 2013 Auszubildende im Buchhandel. Meine Filiale gehört seit einigen Jahren zu Thalia und mit fast 2000qm auf 5 Etagen verteilt, sind wir ein wirklich sehr großes Haus. Ich fühle mich bei uns sehr wohl. Meine Ausbildung habe ich im Fachbuch gestartet und das gesamte letzte Jahr war ich in der Belletristik. Auf die intensive Arbeit im Jugendbuch darf ich mich ab Herbst freuen.


peziell die Jugendbuchabteilung , wie groß ist das Sortiment? Hab Ihr immer sofort alle Neuerscheinungen oder sucht Ihr schon sehr gezielt aus, was im Verkauf landet? 

Im Vergleich zu vielen anderen Buchhandlungen sind wir sehr breit aufgestellt. Ich tue mich gerade echt sehr schwer, euch die Dimension klar zu machen. Wir haben 33 Regalmeter Kinder- und Jugendbuch. Darunter zwei Regale Kinderhörbücher, fünf Regale Bilderbücher, Kinderklassiker, Erstleserbücher, Klassikerreihen wie Hanni und Nanni, Drei ??? usw. Bücher ab 8, ab 10, ab 12. Und dann natürlich das, was die meisten Blogger mit dem Jugendbuch verbinden: Jugendromane und Jugendfantasy.

Ich stelle aber selbst immer wieder fest, dass es einen immens großen Unterschied macht, was auf Blogs in Massen besprochen wird und was wir tatsächlich in welcher Menge im Laden haben. Als Filialunternehmen läuft bei uns sehr viel über den zentralen Einkauf, aber unsere Kolleginnen und Kollegen im Jugendbuch haben freie Gestaltung bei den Bestellungen und schauen wie wir Blogger auch immer ganz gespannt die Vorschauen durch. Und das natürlich auch vorm Erscheinen. Es ist ja auch total ungünstig für uns, wenn am Erscheinungstermin Leute in den Laden kommen und nach einem Buch fragen, für das ganz viel Werbung gemacht wurde oder auf das gewartet wird, und wir kennen es nicht. 
Wir sind da aber relativ frei in der Gestaltung unsere Sortiments und meiner Meinung nach auch sehr aktuell. 


enn Du mal so überschlägst, wie groß ist Euer Fantasy-Sortiment? Dies ist ja ein Genre was wirklich extrem viel gelesen wird oder irre ich mich da? 

Ganz ehrlich? Fantasy an sich macht keinen sehr großen Anteil aus. Bei uns im Laden ist Fantasy noch mal aufgeteilt nach Kinder- /Jugendbuch und Erwachsenen Fantasy. Da wird meist strikt nach so typischen Verlagen sortiert. Heyne eben im Erdgeschoss in der Belletristik, Heyne fliegt oben im ersten Stock im Jugendbuch. Oben haben wir drei Regale „Fantastische Welten“, wo solche Sachen wie „Harry Potter“ und „Tribute von Panem“ stehen. Und unten haben wir fünf Regale Fantasy für Erwachsene plus ein Regal Science Fiction, wo ihr „Der Hobbit“, „Das Lied von Eis und Feuer“ oder „Die Gilde der schwarzen Magier“ finden würdet. Ich weiß, dass andere Buchhandlungen das anders aufgeteilt haben, aber bei uns ist es tatsächlich so, dass die Leute unten das Obere nicht suchen und umgekehrt. Bei uns läuft Fantasy auch mehr so mit. Insgesamt macht Fantasy am deutschen Markt auch tatsächlich gar nicht so viel aus. Innerhalb des Jugendbuches sind es nur ca. 8- 10 % und im Erwachsenen Bereich sieht es ähnlich aus (Zahlen aus dem aktuellen Bramann „Wirtschaftsunternehmen Sortiment“ von 2014). Das was wir auf Blogs zu lesen bekommen, spiegelt nicht den kompletten Markt wieder. Das hätte ich selber auch nie gedacht.


ach welchem Schema werden Bücher ausgesucht, die in den Verkauf kommen? Auch bei 5 Etagen Büchern, wird sicherlich nicht für alles Platz sein.

Das sieht insgesamt aufs ganze Haus gesehen ähnlich aus wie im Jugendbuch. Wir bekommen grundsätzlich ein paar Titel, die von der Zentrale aus kommen, aber ansonsten sind wir völlig frei. Gerade was Indies angeht ist unsere Belletristik Abteilung sehr frei und es kann, sofern unsere und die Vertriebswege des Verlages es zulassen, alles eingekauft werden. Gerade in einem so großen Haus, wie bei uns, sind wir da in der Gestaltung etwas freier und können auch auf persönliche Geschmäcker zurückgreifen. Neben unserer Hauptinfo im Erdgeschoss haben wir einen Tisch nur mit Neuerscheinungen und persönlichen Empfehlungskärtchen unserer Kolleginnen und Kollegen.



usste deine Buchhandlung über deinen Blog Bescheid, bevor du angefangen hast dort zu arbeiten? 

Ja. Im Bewerbungsgespräch haben wir ganz kurz darüber gesprochen, aber das hatte keine Auswirkungen. Einige Kollegen wissen auch davon und manchmal reden wir darüber, aber so ganz grundsätzlich läuft mir der Blog tagsüber nur selten über den Weg. Ich merke nur immer wieder selbst, wie sehr es mir hilft, die Rezensionen im Gespräch mit Kunden zu nutzen. Seine Gedanken zu einem Buch zu ordnen, kann unheimlich hilfreich sein.


as macht Dir Spaß an deinem Beruf? Du hast immerhin quasi dein Hobby zum Beruf gemacht, ich beneide dich. :)

Bücher habe ich schon immer geliebt. Und jeder der mich kennt, wird wissen, dass ich mir ein Leben ohne gar nicht vorstellen kann. 
Genauso geht es mir mittlerweile mit dem Buchhandel. Und dabei ist es gar nicht so einfach, wie alle immer glauben. Ich sitze ja nicht im Laden mit dem Buch in der Ecke und bin am Lesen. Das tue ich ja alles privat noch zusätzlich in meiner Freizeit. Gerade bei der Flut an Novitäten steht man in einem so großen Buchladen auch unter einem riesigen Lesedruck. Jedes Jahr erscheinen im deutschen Buchhandel 95.000 neue Titel und davon sind ca. 80.000 Erstauflagen. Und die Leute, die in die Buchhandlung kommen, erwarten von dir ja auch, dass du möglichst alles kennst und was dazu sagen kannst. Da reicht es nicht aus, wenn ich immer nur grob den Klappentext kenne.

Trotzdem ist es ein Job, den ich natürlich total gerne mache. Buchhandel ist ja auch noch so viel mehr als Belletristik und eben sehr vielseitig.




Vielen Dank an Chrissi für das tolle und wie ich finde, sehr informative Interview. :) Da Chrissi "Die Clans der Seeker" zum Zeitpunkt des Interviews leider noch nicht kannte, fiel die Frage über das Buch leider weg, aber meine Rezension kommt bald. :)
Und nicht zu vergessen, ein Danke an Katja fürs Korrektur lesen. :D

In diesem Sinne ein wundervolles Wochenende. ♥

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Interview :)
    Zudem gefällt mir die Idee Buchhändler zu interviewen
    Oha so viele Erstauflage wenn man die Zahl so sieht dann ist die wirklich gewaltig!
    Liebste Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Janine :)
      Ich fand die Idee auch super, mal was anderes als die angesetzte Blogtour zuerst. :)
      Ich bin auch total begeistert über die Antworten von Chrissi. :) Wirklich interessant.

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Ein schönes Interview und danke schön fürs Verlinken :)

    Liebe Grüße,
    Katja :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen!
    Ein wirklich schönes und interessantes Interview! :D
    Ich werde ab 01.07 ja auch Buchhändlerin, aber unser Laden ist dezent kleiner und ich liebe ihn. :D Wir haben keine mehreren Etagen und auch sonst ist der Laden absolut klein, aber ich finde es einfach toll. :D
    Der Beitrag war wirklich informativ. Gerne mehr davon. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen