-->

[Film] Die Behandlung




Regie: Hans Herbots
Länge: 2h 11min
Erscheinungsjahr: 2014
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Thriller

Besetzung (Auszug):
Geert Van Rampelberg, Rolle: Nick Cafmeyer
Ina Geerts, Rolle: Danni Petit
Johan van Assche, Rolle: Ivan Plettinckx
Laura Verlinden, Rolle: Steffi Vankerkhove
Quelle: Filmstarts








Ein schockierendes Verbrechen stellt Inspektor Cafmeyer und seine Kollegen vor ein Rätsel: Die brutale Entführung einer Familie und der barbarische Tod ihres Sohnes weisen Verbindungen zu früheren ungelösten Fällen auf. Immer tiefer gerät Cafmeyer in den Fall und muss sich dabei auch seiner eigenen traumatischen Vergangenheit stellen. Schon bald kursiert das Gerücht, ein unheimlicher "Troll" treibe sein Unwesen und töte die Kinder. Doch der Albtraum hat gerade erst begonnen ...
Quelle: Capelight Pictures



Muss es immer eine große Produktion aus Hollywood sein? Nein! Regie und Besetzung zeigen, dass es auch fernab von Hollywood sehenswertes gibt. Dafür ist dieser Thriller ein wirklich gutes Beispiel, zu dem ich aber deutlich sagen muss: Einmal sehen reicht! Und blind empfehlen würde ich diesen Film niemandem. Was in keinster Weise auf die schauspielerischen Leistung oder Regie zurückzuführen ist, sondern einzig und allein auf die Story!
  
Nick Cafmeyer gerät mehr und mehr außer Kontrolle je weiter er sich mit seinem aktuellen Fall beschäftigt. Was mitunter an seiner Vergangenheit liegt, aber auch im jetzt. Denn er bekommt immer wieder Besuch, von dem Mann der seinen Bruder entführte. Eigentlich sollte man an diesem Punkt meinen, dass die Polizei mehr als genug Beweise hätte um solche Leute wegzusperren, in dieser Geschichte jedoch nicht und das hat mich ziemlich verwirrt.
Es gab Momente in dem ich die Darstellung von Nick Cafmeyer etwas überzogen fand. Klar mit seiner Geschichte, wird ihn solch ein Fall nicht kalt lassen, ich jedoch mag diese 'ich such jetzt auf eigene Faust weiter' - Cops nicht.



Der Täter (oder gern auch die Täter) hier im Film, sind an Abscheulichkeiten wohl kaum zu übertreffen. Wie kaputt die menschliche Psyche sein kann und was daraus resultieren kann... ohne Worte. Mir wurde schlecht!


Ein schonungsloser Thriller, der einen an seine Grenzen bringt... mich an meine Grenzen gebracht hat. Hier fließt nicht massenweise Blut. Aber die kleinen Brocken mit Informationen, die dem Zuschauer hingeworfen werden, um diese zu einem großen Ganzen zusammen zu setzen, lassen einem nicht zu Atem kommen.


Bildquellen: Capelight Pictures

Das Buch:






Vielen Dank an Capelight Pictures!

Die Behandlung gibt es auf DVD und Blu-ray.

Kommentare:

  1. Hallo Liebes,

    schön, dass der Film dir gefallen hat =) Leider nix für mich ^^;

    Glg ❤
    Micha

    AntwortenLöschen
  2. Oh man :( der ist ab16:( :D Schöne Rezi:) Meine Freundin hat mal ein Buch von Mo Hayder gelesen (Die Puppe) und das erste Kapitel war (zwar unglaublich gut geschrieben) aber soo ekelig :( :D
    LG Anna:)

    AntwortenLöschen