-->

[Blogtour] Essenz der Götter - Interview (+Gewinnspiel)


Hallo ihr Lieben,
heute macht die Blogtour zu "Essenz der Götter 1" bei mir Halt und ich habe die Ehre hierfür unsere liebe Martina zu interviewen. Sie stand mir Rede und Antwort, ich hoffe Ihr habt an dem Interview so viel Freude wie ich. :)
Wenn Ihr am Ende die Gewinnspielfrage beantwortet, habt Ihr die Möglichkeit auf ein signiertes Lesezeichen der Autorin und wandert außerdem in den Lostopf für die eBooks am Freitag, es sei denn Ihr möchtet für eins davon nicht in den Lostopf, dann schreibt das kurz mit zu. :)
Und nun viel Spaß mit dem Interview.



it "Essenz der Götter 1" ist vor kurzem Dein zweiter Roman erschienen. Was ist das für ein Gefühl? Warst du aufgeregter, als bei deinem ersten 
Buch? :)

Eigentlich dachte ich im Vorhinein, dass ich viel entspannter dem Veröffentlichungsdatum entgegen gehen würde – eben, weil ich vorher schon ein Buch selbst veröffentlicht habe. Aber um ehrlich zu sein, ist genau das Gegenteil passiert und ich war noch nervöser. :D Zu einem, weil es nun doch ein ganz anderes Genre ist, als mein erstes Buch und ich keine Ahnung hatte, wie meine Fantasy-Idee ankommen würde, ob ich mir damit zu viel zugemutet habe und lieber bei Contemporary Romance Büchern, also meinen Wurzeln, bleiben sollte. Außerdem war die Aufmerksamkeit durch den Verlag im Rücken viel größer, was zusätzlich zu meiner Nervosität beigetragen hat. Aber natürlich haben die Vorfreude und das glückliche Kribbeln überwogen, als das Buch dann endlich mit dem Impress Logo darauf zum Kauf ersichtlich war. Das sind schon so Momente im Leben, die vergisst man nicht so schnell. :)


u liest in Deiner Freizeit sehr viel, bist selbst Buchbloggerin. Ist es da schwerer ein Buch zu schreiben? Ich hätte ja Angst, dass ich Ideen aus anderen Bücher in mein Eigenes mischen würde, unbewusst natürlich. :)

Jip, ganz genau. Es gibt zwar viele Vorteile, wenn man gleichzeitig bloggt, bzw. sich schon länger in diesem Umfeld bewegt und sich damit beschäftigt. Aber manchmal ist es irgendwie auch schwerer als Autor Fuß zu fassen, bzw. ernst genommen zu werden. Was zwar schade ist, aber wohl leider auch ein verständliches Vorurteil. Dennoch denke ich nicht, dass es ein Problem ist, wenn ich viel lese, denn das macht wohl jeder Autor, ob dieser nun auch bloggt oder nicht. Wie soll man sonst die Leidenschaft zum Schreiben, zum Träumen entwickeln, wenn man selbst nicht liest und sich nicht in andere Welten entführen lassen möchte? Nein – jeder Autor, liest meiner Meinung nach viel und das ist auch gut so. Das ich Ideen von anderen Büchern bekomme, habe ich nicht so die Angst, da ich ja dann weiß, was andere geschrieben haben und das dann bewusst weglassen kann. Umgekehrt ist es eher schwierig, keine Ideen zu schreiben, die nicht schon einmal wo in einem Buch waren. Bei meiner Götter-Geschichte zb. habe ich die Reihen „Göttlich“ oder „Percy Jackson“ nie zu Ende gelesen, und weiß daher nicht, was dort vorkommt. Dummerweise hatte mein Buch Ähnlichkeiten mit diesen Reihen, weil der Hintergrund und die Legenden ja die gleichen sind (Dank Wikipedia kein Problem mehr, sie alle aufzustöbern^^) und konnte dem daher gar nicht entgegen wirken, weil ich eben die Bücher nicht kenne…


ie Frage, die wohl in jedem Interview gestellt wird: Wie sieht Dein Schreiballtag aus? Wie bringst Du Deine Familie und das Schreiben unter einen Hut?

Gute Frage – ich nutze einfach die Zeit, die übrig ist, um zu schreiben, die restliche geht eben für anderes drauf. :)
Bei mir sieht es so aus, dass ich nach einem langen Arbeitstag nach Hause komme, dann etwas esse, während ich nebenbei lese. Danach kommt oft ein wenig Sport beim Fernsehen und erst danach, also am Abend, setzte ich mich an den Laptop, um zu schreiben. Am liebsten zum Schreibtisch im Schlafzimmer, da es dort am bequemsten ist, wenn man längere Zeit schreibt. An den Wochenenden, die ich in Wien bleibe und nicht nach Hause zu meiner Familie fahre, ist es genau anders herum. Dann wird zuerst am Vormittag geschrieben und Mittag oder der Abend für Freunde und meinen Mann reserviert, bzw. fordert er dann diese Zeit ein, was verständlich ist. ;)


ssenz der Götter 1' ist vom Genre her etwas ganz anderes als 'Glasgow Rain'. Was glaubst du welches Genre dir mehr liegt?

Diese Frage hätte ich ehrlich gesagt gerne von den Leser beantwortet! :D
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mir bei Contemporary Romance leichter tue, weil man einfach so schon hinweg schreiben kann, ohne viel darüber zu grübeln. Bei Urban Fantasy sieht die Sache aber ganz anders aus, da man hier viel mehr recherchieren muss und es viel mehr Verknüpfungen, Rätsel und dergleichen gibt.  Daher, mh, kann ich die Frage leider nicht eindeutig beantworten. Contemp. Rom. fühlt sich zwar ‚leichter‘ an beim Schreiben, aber Ideen hätte ich im Urban Fantasy – Genre eindeutig mehr. ^^


er zweite Band zu "Essenz der Götter" erscheint dieses Jahr. Bist du fertig mit dem Manuskript? Wie lange schreibst du durchschnittlich an einem Buch?

Huch – nein! Ich sitze gerade bei 70% fest und hinke leider etwas mit meinem persönlichen Schreibplan hinterher. Zu einem liegt es wohl daran, dass ich im November/ Dezember nebenbei ein anderes Projekt korrigiert habe. Zum anderen daran, dass ich ständig eine andere Urban Fantasy Idee im Kopf habe, die mich einfach nicht los lässt und mich immer wieder ablenkt, wenn ich eigentlich an „Essenz der Götter II“ schreiben/ denken sollte. Außerdem geht mir das Schreiben vom zweiten Teil etwas schwerer von der Hand, da ich seit der Veröffentlichung vom ersten Band, jede Szene, fast schon jeden Satz viel kritisch beäuge und mir ständig im Hinterkopf die Rezensionen zum ersten Buch herumschwirren, was mich leider etwas hemmt, da ich es jedem recht machen möchte. Was natürlich nicht geht, aber man möchte trotzdem für die Mehrheit einfach das Bestmögliche schreiben. Und das ist dann doch schwieriger, als wenn man unbefangen einfach für sich selbst drauf los schreibt.
Wie lange ich für ein Buch brauche kann ich schwer abschätzen, da ich öfter Pausen einlege, und etwas anderes schreibe, verbessere oder einfach nur mal faul bin. ;) Aber ein dreiviertel Jahr – Jahr vom ersten Tag an bis zum veröffentlichten Buch, finde ich persönlich okay und so kommt es bei mir zeitlich meist auch hin.


an findet dich auf Twitter, Facebook und du hast einen Autorenblog. Wie wichtig ist Dir der Kontakt zu Deinen Lesern?

Sehr wichtig! Nicht nur weil es lustig ist, sondern auch, weil ich wissen möchte, was die Leser denken, wie ihnen meine Geschichten gefallen und einfach mit ihnen in Kontakt stehen möchte - sonst würde das alles ja nur halb so viel Spaß machen.


eine Romane haben auf Amazon überwiegend gute Bewertungen. Wie wichtig sind Dir positive und auch negative Eindrücke zu Deinen Büchern?

Ebenfalls besonders wichtig, was wohl nur natürlich ist – klar, dass man den anderen Freude machen möchte und sich wünscht, dass anderen die Geschichte gefällt, sie dabei Spaß haben, mitleiden oder lachen können. Darum schreibt man ja - um genau diese Gefühle, die man beim Schreiben verspürt, auch andere fühlen zu lassen. Wenn der Funke beim Leser nicht überspringen mag und es schlechtere Rezensionen gibt, lese ich diese aber noch aufmerksamer, behalte ich diese besser/ länger im Gedächtnis, weil ich mich gerne verbessern und weiter entwickeln möchte. Daher ist es für mich auch so ein kleiner Zwang, regelmäßig die Rezensionen zu durchforsten.


s gibt ja viele Autoren die schon immer das Ziel verfolgen erfolgreich zu sein und von Klein auf Autor werden wollten. Wie sah das bei Dir aus, wann kam die Idee zum eigenen Buch?

Hier muss ich dich leider enttäuschen, und kann mit diesem Klischee nicht aufwarten, dass ich schon immer Autorin werden wollte und ich habe als Kind nie daran gedacht, Geschichten aufzuschreiben.
Ich hatte vielmehr einige andere Wünsche. :) Einmal wollte ich Background Tänzerin in Musikvideos werden – das war zur der Zeit, als ich auch endlich mal MTV sehen durfte. ^^ Dann ein anderes Mal Schauspielerin oder Sängerin, so wie jedes Kind/ Teenager mal den Wunsch darauf verspürt. Normale Berufe kamen aber auch vor, wie z. B. Tierärztin oder Flugbegleiterin, sowie später Physiotherapeutin.
Aber Träumerin war ich dafür schon immer und ich habe mich ständig in eigenen, kleinen Fantasien und Gedankengeschichten verloren. Aber daraus was zu machen, kam erst vor ein paar Jahren, nachdem ich schon längere Zeit viel gelesen und gebloggt habe.
Wieso ich dann aber wirklich zu schreiben angefangen habe? Im Frühjahr 2011 war ein einschneidendes Erlebnis für mich, als ich ein sehr gut verkauftes, gehyptes Buch beendet habe, das mir leider absolut nicht gefallen hat. Ich weiß noch, dass ich richtig sauer auf das Buch und die Figuren war und mich sogar furchtbar genervt gefühlt habe. Daraufhin habe ich mir gedacht, dass ich so etwas auch schreiben kann und irgendwie hat sich dieser Gedanke, auch mal selbst zu schreiben, in mein Gehirn gebrannt. Als dann die erste Idee zu einer Geschichte kam, habe ich mich sofort zum Schreiben hingesetzt und seitdem nicht mehr aufgehört.


as für Ideen zu neuen Romanen hast du momentan im Kopf? Können sich Deine LeserInnen in absehbarer Zeit auf noch mehr Bücher von Dir freuen?

Hach, ja – eine ganze Menge passiert so nebenbei bei anderen Ideen/ Geschichten. Manchmal fürchte ich sogar, dass mir die Zeit fehlt, sie auch alle niederzuschreiben, aber zum Glück habe ich bei den interessanteren Ideen schon ein paar Skizzen aufgeschrieben, damit ich nichts vergesse, bzw. einen groben Plotplan ausgearbeitet. Wenn ihr neugierig seid, sind auf meiner Projektseite ein paar Ideen aufgeführt, die mir so im Kopf herumschwirren.
Am ehesten werde ich wohl das Projekt „Monster Geek“ als nächstes starten. Das ist jene Idee, die ich vorhin schon erwähnt habe und mir nicht aus dem Kopf gehen mag, obwohl ich theoretisch gar keine Zeit dafür habe. :D
Außerdem kommt Anfang Juni 2015 mein drittes Buch raus, welches erneut über Carlsen Impress veröffentlicht wird. Das neue Buch wird wieder eine New Adult/ Contemporary Romance Geschichte werden. Aber dieses Mal ohne jegliche Thriller-Elemente, sondern es ist ein reines Sommerbuch mit Musik, Liebe, Selbstfindung und vielem mehr. Die Story handelt von Sarah und Johnny, die aus Österreich stammen, sich eigentlich nicht vertragen – eher ständig streiten, was teilweise ganz witzige Dialoge zutage fördert ^^ – aber durch verschiedene Umstände gemeinsam einen Trip nach New York und in die Hamptons machen. Zum Vergleich und zur besseren Einschätzung: Es ist wohl eine Mischung aus Jessica Sorensen und Morgan Matson, zumindest geht es in diese Richtung. Außerdem wird wie gesagt Gitarrenmusik und Summerfeeling einen hohen Stellenwert darin haben.


ielen Dank, dass Du Dir für die Fragen Zeit genommen hast. :)

Liebe Katja, ich danke dir für das nette Interview und ich danke auch allen anderen für die Zeit, die ihr euch genommen habt, um mein Gequatsche hier zu lesen. ^^
Alles Liebe, Martina





Das Gewinnspiel!

Hinterlasst mir bis heute, 23:59 Uhr einen netten Kommentar! Und beantwortet darin folgende Frage:
Wie heißt das Projekt, welches Martina voraussichtlich als nächstes starten wird?


Mit Eurem Kommentar landet Ihr gleich in zwei Lostöpfen! Ihr habt bei jeder Station der Blogtour (also 7 Mal!) die Chance ein göttliches Lesezeichen zu gewinnen! Gleichzeitig wandert Euer Name auch in den Lostopf für den Hauptgewinn: Ein Ebook „Essenz der Götter I“ im Format eurer Wahl! Ihr könnt bei jeder Station, an der die Blogtour Halt macht, kommentieren und so bis zu 7 Lose für den Hauptgewinn sammeln! Schön wäre es, wenn Ihr uns in Euren Kommentaren Eure Email-Adressen hinterlassen würdet, damit wir Euch im Falle eines Gewinnes gleich verständigen können! 
Den Gewinner oder die Gewinnerin des Lesezeichens werde ich am Samstag den 17.02. bekannt geben.

Teilnahmebedingungen:
Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir eine Einverständniserklärung deiner Eltern.
Du musst einen Wohnsitz in Österreich, Deutschland oder der Schweiz haben.
Deine Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
Da der Versand deines Gewinnes durch die Autorin erfolgt, wird deine Adresse an sie weitergegeben (anschließend aber – siehe oben – gelöscht).
Falls dein Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte, übernehmen wir keine Haftung dafür.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Einsendeschluss auf Nana - What-else? ist der 12.01.2015 - 23.59 Uhr 
Einsendeschluss auf Levenjasbuchzeit ist der 13.01.2015 - 23.59 Uhr
Einsendeschluss auf MissFoxyReads ist der 14.01.2015 - 23.59 Uhr
Einsendeschluss auf AnjaIsReading ist der 15.01.2015 - 23.59 Uhr
Einsendeschluss auf Katja-Welt-Book ist der 16.01.2015 - 23.59 Uhr
Einsendeschluss auf Zwei-Sichten-auf-Buecher ist der 17.01.2015 - 23.59 Uhr
Einsendeschluss auf Tanjaisaddictedto ist der 18.01.2015 - 23.59 Uhr [Auslosung des Ebook-Hauptgewinns erfolgt hier!]


Der Tourplan:
12.01. Nana - What else? - Buchvorstellungen
13.01. Levanyas Buchzeiten - Charaktervorstellung Loreen
14.01. Miss Foxy Reads - Mythologie
15.01. Anjaisreading - Charaktervorstellung Slash
16.01. Katja´s Bücherwelt - Interview mit der Autorin
17.01. Zwei Sichten auf Bücher - Die schönsten Zitate
18.01. Tanjas Rezensionen - Waffen/ Kampf + Gewinnspiel eBooks



Ich wünsch Euch viel Glück! :)

Liebe Grüße
Katja

Kommentare:

  1. Hallo!
    Danke für Deinen tollen Beitrag, das Interview ist echt sehr informativ!
    Du hast echt gute Fragen gestellt :-)
    So nun zu Deiner Frage, Monster Geek heisst das nächste Projekt das die liebe Autorin starten wird!!
    Gvlg Mimi

    mimis.lesesucht@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    Danke für den ausführlichen Interview mit der Autorin über das wie und was sie in der nächsten Zeit so vor hat.

    Interessant fand ich in diesem Zusammenhang ihren Werdegang mit durchaus normalen Berufswünschen..Tierärztin usw.

    Die Antwort auf die Frage lautet dann.Am ehesten werde ich wohl das Projekt „Monster Geek“ als nächstes starten.Am ehesten werde ich wohl das Projekt „Monster Geek“ als nächstes starten. O.K.

    LG..Karin..

    PS. Daten kommen dann per PN.Danke..

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)!

    Jaaaa, endlich bekommen wir mal die Info, wie es um Band 2 steht :D. Ich hätte aber nicht gedacht, dass es schon 70% sind, immerhin soll Band 2 doch erst im Herbst erscheinen, oder irre ich mich da? Ihr nächstes Projekt heißt „Monster Geek“ und ich bin schon richtig gespannt darauf! Es klingt jedenfalls sehr vielversprechend, allein schon der Titel ♥. Und wenn es die Autorin schon selbst nicht mehr loslässt... ;).

    Liebste Grüße
    Conny :) (Cornelia_Mann@gmx.de)

    P.S.: Ich hatte das Glück schon ein wundervolles Lesezeichen zu gewinnen ♥ *___*, deswegen möchte ich dafür bitte nicht in den Lostpf ;).

    AntwortenLöschen
  4. Hey liebste Katja ♥
    Ein wirklich wundervolles Interview :3. Ich fass es einfach nicht, dass ich durch den ganzen Druck und Stress immer noch nicht zu Martinas Impress Buch greifen konnte. Nun versuche ich einfach mal mein Glück. Das Lesezeichen würde sich natürlich großartig in meiner Sammlung machen *-*!
    Zu deiner Frage: Martinas nächstes Projekt heißt "Monster Geek", der Titel klingt wahnsinnig toll, ich bin echt gespannt was sie daraus zaubert.

    *knuddel* ♥
    Lielan
    lielan-reads@gmx.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen ❤

    Ein sehr informationsreiches Interview, dass ich sehr gerne gelesen habe :3
    Ich bin vor allem sehr gespannt auf EdG 2 *-*

    Die Antwort auf die Frage:
    Ihr nächstes Projekt wird vermutlich "Monster Geek" sein. Hört sich auf jeden Fall schon toll an.

    Grüße ❤
    Insa
    kahrsinsa@gmail.com
    (http://buecherschloss.blogspot.de)

    PS: Ich möchte übrigens nur in den Lostopf für das Lesezeichen. Im Besitz des Ebooks bin ich bereits ��

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Katja!

    Ein tolles Interview, jetzt muss ich nicht mehr selbst nachbohren. ;) Auf das kommende Young Adult Büchlein freu ich mich schon, vor allem da es um auch etwas um Musik gehen soll. Da hat man mich sowieso schon auf seine Seite gezogen. ;) Das nächste Projekt soll "Monster Geek" heißen und hat ebenfalls mein Interesse geweckt. Hoffentlich klappt alles mit der Umsetzung, dann bekommen wir diese Geschichte auch zu lesen! :D ♥

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Huhu, interessantes Interview! Das nächste Projekt heißt "Monster Geel" ;)

    Bewerbe mich aber wieder nur auf das Lesezeichen, da ich das e-book bereits habe :D

    AntwortenLöschen
  8. Huhu ^^,
    tolles Interview!
    Oh man! Im Juni kommt ein neues Buch von ihr raus? *freu* Ich liebe witzige Dialoge, vor allem, wenn sie von zwei Charas stammen, die voller Hassliebe sind xP
    "Monster Geek" ist/sollte das nächste Projekt sein (was sich wirklich interessant anhört ^^) Es soll eine Reihe sein? *jetzt bin ich seeehr neugierig *.* *
    Aber "Wispertraum" hört sich bei "Zukünfitgen Projekte" auch seeehr gut an. Dann hoffe ich mal, dass man viiiele Bücher von Martina noch lesen werde ^^

    Ganz Liebe Grüße,
    Tiana

    (tiana.loreen@gmx.at)

    AntwortenLöschen
  9. Hey,
    tolle Fragen und Antworten! Ich freue mich schon sehr auf das neue contempoeary-Buch.
    lg. Tine :)
    www.buchstabengefluester.blogspot.de

    AntwortenLöschen