-->

[Buchverfilmungen] Heute mal die etwas andere Top 5


Hallo Ihr Lieben,
ich wollte ja noch eine Top 5 meiner schlechtesten Buchverfilmungen machen und nun komm ich endlich dazu. Schlecht liegt ja immer noch im Auge des Betrachters und vielleicht würde ich es anders sehen, wenn ich zu manchen die Bücher gelesen hätte. Aber eher nicht, das Buch ist ja eigentlich immer besser.
Ich bin gespannt was ihr sagt. Welches sind den Eure schlechtesten Buchverfilmungen?

Liebe Grüße

Katja
____________________________________________________________________

Platz 5: Vampire Academy

Die Verfilmung war einfach nicht meins. Ich weiß nicht ob ich vom Alter her nicht in die Zielgruppe gepasst habe, aber es war einfach nur schlecht. Und ich hab mich so sehr auf diese Verfilmung gefreut. :( Wer an meiner Rezension interessiert ist... hier.

Laufzeit: 1h 45min
Genre: Action, Komödie, Fantasy
FSK: ab 12 Jahren

Darum gehts:

Die 17-Jährige Rose (Zoey Deutch) führt ein scheinbar ganz normales Teenager-Leben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Lissa (Lucy Fry) geht sie auf die angesagtesten Partys, auch die Schulbank drücken die Mädels gemeinsam. Doch ihr Stundenplan ist alles andere als gewöhnlich und ein bisschen Blut an den Lippen gehört zum Alltag - immerhin ist Rose halb Mensch, halb Vampir und Lissa ist sogar zu 100 Prozent Blutsaugerin. An der Vampire Academy lernen die beiden Kampftechniken, die sie befähigen sollen, die friedlichen Vampire der Moroi vor den verfeindeten Stigori-Vampiren zu beschützen. Rose trainiert dabei besonders hart, denn die Strigoi haben es auf Lissa abgesehen, die eines Tages als Königin über die Moroi herrschen könnte. Aller adoleszenten Schwierigkeiten zum Trotz läuft es ganz gut für Rose – bis ihr Leben ausgerechnet von ihrem Trainer und Mentor Dimitri (Danila Kozlovsky) durcheinander gebracht wird…
Quelle: Filmstarts


____________________________________________________________________

Platz 4: Tintenherz

Okay, ich hab das Buch nicht gelesen. Aber mal im Ernst der Film hat stellenweise einfach richtig nervige Längen. Ich weiß auch echt nicht mehr ob mich das Buch jetzt noch interessiert. Tintenherz war vom Film her absolut nicht meins, obwohl ich die Ideen recht interessant fand.

Laufzeit: 1h 47min
Genre: Fantasy, Familie, Abenteuer 
FSK: ab 12 Jahren

Darum gehts:

Buchbinder Mo (Brendan Fraser) hat eine besondere Gabe: Er muss nur laut vorlesen, dann kommen Personen und Dinge aus einem Buch in die reale Welt. Doch wie immer im Leben gibt es eine Kehrseite der Medaille - immer wenn er etwas in die reale Welt holt, verschwindet dafür etwas anderes im Buch. Auf diesem Wege ist auch Mos Frau Resa (Sienna Guillory) vor ein paar Jahren in der magisch-mittelalterlichen Welt eines Romans namens "Tintenherz" verschollen. Um sie zu retten, muss Mo als aller erstes eines der wenigen verbliebenen Exemplare des raren Buches auftreiben. Gemeinsam mit seiner zwölfjährigen Tochter Meggie (Eliza Hope Bennett) begibt er sich auf die Suche. Dem Vater-Tochter-Gespann begegnen viele merkwürdige Gestalten: der Feuerschlucker Staubfinger (Paul Bettany), der üble Schurke Capricorn (Andy Serkis) mitsamt seinen finsteren Schergen, der schrullige "Tintenherz"-Autor Fenoglio (Jim Broadbent), ein Dieb aus "Ali Baba und die 40 Räuber" (Rafi Gavron)…

____________________________________________________________________
Platz 3: Eragon

Ich glaub ich versuch es hier mit dem Buch, der Film war zwar interessant. Aber irgendwas hat mir nicht gefallen. Ihr mögt jetzt die Augen verdrehen, aber so etwas gibt es. Man sieht was und kann es nicht leiden.

Laufzeit: 1h 44min
Genre: Fantasy
FSK: ab 12 Jahren

Darum gehts:

Nachdem der 17-jährige Bauernjunge Eragon (Ed Speleers) bei der Jagd ein mysteriöses blaues Ei findet, ist er schon bald Ziehvater eines süßen Drachenjungen. Doch der böse König Galbatorix (John Malkovich), der Reiter des letzten lebenden Drachen, fürchtet um seine Macht und sendet deshalb seine Schergen aus, um Eragon und seinen Drachen Saphira (Stimme: Rachel Weisz/Nena) zu töten. Da der Anschlag aber fehlschlägt, kann Eragon gemeinsam mit dem geheimnisvollen Geschichtenerzähler Brom (Jeremy Irons) fliehen. Schnell stellt sich heraus, dass Brom selbst einer der einst zahlreichen Reiter war und die einzige Chance für das Land Alagaeisia nun darin besteht, dass Eragon als erster Drachenreiter seit langer Zeit den Bewohnern endlich ihre Hoffnung wiedergibt. Um dies zu schaffen, muss das Trio zum gut versteckten Hauptquartier der Varden gelangen, von wo aus der Widerstand gegen den König organisiert werden soll.
Kurz bevor das Rebellenlager erreicht ist, wird Eragon von Visionen geplagt, in denen ihn die eingekerkerte Elfen-Prinzessin Arya (Sienna Guillory) um seine Hilfe bittet. Brom will keine Ablenkung dulden, Eragon jedoch lässt sich nicht von einem Abstecher zur Festung des todbringenden Schatten Durza (Robert Carlyle) abbringen...

Quelle: Filmstarts


____________________________________________________________________

Platz 2: The Beach

Keine Ahnung ob es an mir lag... der Film war einfach überhaupt nichts und nur am Anfang unterhaltsam. Das Buch kann nur besser sein, glaube ich... keine Ahnung ich hab es noch nicht gelesen. Der Film ist jedenfalls nicht gut.

Laufzeit: 1h 59min
Genre: Abenteuer, Thriller
FSK: ab 16 Jahren

Darum gehts:

Auf seiner Thailand-Reise macht Richard Fischer (Leonardo DiCaprio) die Bekanntschaft des psychisch mitgenommenen Daffy Duck (Robert Carlyle), der ihm vor seinem Selbstmord die Karte zu einem versteckt liegenden Strand-Paradies übergibt. Richard wird von der Aussicht magisch angezogen, den verheißungsvollen Strand zu finden. Er überredet die Franzosen Étienne (Guillaume Canet) und Françoise (Virginie Ledoyen), die er zuvor kennengelernt hat, dem Weg auf der Karte zu folgen. Nach einer abenteuerlichen Reise erreichen die drei Touristen tatsächlich das Ziel, an dem eine von alternativen Aussteigern bevölkerte Kommune lebt. Um den versteckt liegenden Ort zu schützen, verlangt die Anführerin (Tilda Swinton) der Aussteiger von den Neuankömmlingen, dass sie sich der Kommune anschließen müssen. Angesichts der überwältigenden Schönheit des Naturparadieses fällt das Richard und seinen Begleitern nicht schwer. Aber schon bald müssen sie feststellen, dass das Zusammenleben in der Abgeschiedenheit zu ernsthaften Spannungen führt.
Quelle: Filmstarts


____________________________________________________________________

Platz 1: Die Twilight Reihe

So bekommt "Twilight" doch noch seinen ersten Platz. :D Ich weiß ernsthaft nicht mehr was ich am ersten Teil so toll fand und warum ich Teil zwei noch freiwillig im Kino gesehen habe. Zu Teil drei wurde ich dann quasi gezwungen und die letzten beiden Teile waren mir so was von egal. Ich hab aber alles gesehen! Schlecht - schlechter - "Braking Dawn"... es wurde von Film zu Film schlimmer und "die große" Liebe zwischen Edward und Bella kann einem ab Teil zwei nur noch auf die Nerven gehen. 

Laufzeit: Teil 1: 2h 2min, Teil 2: 2h 10min, Teil 3: 2h 4min, Teil 4 (1): 1h 47min , Teil 4 (2): 1h 55min
Genre: Fantasy, Romanze, Abenteuer (Teil 2)
FSK: ab 12 Jahren

Darum gehts:

Teil 1 - Twilight: Die 17jährige Isabella "Bella" Swan (Kirsten Stewart) ist zu ihrem Vater Charlie (Billy Burke) nach Forks gezogen, einer kleinen, immer wolkenverhangenen Stadt im Nordwesten der USA. Das hübsche Mädchen hat keine Probleme, in ihrer neuen Schule schnell Anschluss zu finden. Doch mehr als für ihre neugewonnenen Freunde interessiert sich Bella für die sonderbare Cullen-Familie. Vor allem zu Edward Cullen (Robert Pattinson) fühlt sie sich magisch hingezogen. Irgendetwas aber stimmt nicht mit diesem jungen Mann. Es braucht ein bisschen, dann kommt Bella dahinter: Edward ist ein Vampir! Er erwidert ihre Zuneigung, nur bleibt ein Problem: sein Verlangen nach Blut...
Quelle: Filmstarts

Teil 2 - New Moon: Bella Swan (Kristen Stewart), mittlerweile 18 Jahre alt, hofft nach wie vor, eines Tages von ihrer großen Liebe Edward Cullen (Robert Pattinson) gebissen und so zum Vampir gemacht zu werden. Doch Edward, für immer eingeschlossen im Körper eines 17jährigen, weigert sich. Als ihm klar wird, dass er immer eine Gefahr für Bella ist, will er ihr auf ewig fern bleiben. Die junge Frau hat für diese Entscheidung erwartungsgemäß wenig Verständnis. Sie fällt in eine tiefe Depression, von der sie sich über Monate hinweg nicht erholt. Erst in ihrer Freundschaft zum Indianerjungen Jacob Black (Taylor Lautner) vom Stamm der Quileute findet sie wieder Halt. Doch auch Jacob ist nicht der, der er zu sein scheint...
Quelle: Filmstarts


Teil 3 - Eclipse: Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella (Kristen Stewart). Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward (Robert Pattinson) zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob (Taylor Lautner) entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte...
Quelle: Filmstarts


Teil 4 (1) - Braking Dawn: Die große Liebe zwischen Bella (Kristen Stewart) und dem Vampir Edward (Robert Pattinson) findet endlich ihren Höhepunkt: In einer romantischen Hochzeitsfeier geben die Liebenden sich das Ja-Wort. Doch als Bella aus den Flitterwochen schwanger zurückkehrt, geht das nicht nur Werwolf Jacob, der immer noch an Bella hängt, gegen den Strich. Auch Edward selbst fürchtet um seine geliebte Frau, denn das Ungeborene ist Halb-Vampir und Halb-Mensch und scheint unnatürlich schnell zu wachsen. Edward und auch der restliche Cullen-Clan setzen alles daran, Bella von ihrem Plan abzubringen - doch sie ist fest entschlossen, das gemeinsame Kind zu bekommen, obwohl es sie das Leben kosten könnte. Als dann noch der mächtige Vampirclan der Volturi auf den ungewöhnlichen Nachwuchs aufmerksam wird, vermuten sie darin einen Verstoß gegen die Regeln der Vampire: Denn niemandem ist es erlaubt, unsterbliche Kinder zu erschaffen...
Quelle: Filmstarts


Teil 4 (2) - Braking Dawn: Bella (Kristen Stewart) kann die Geburt des gemeinsamen Kindes mit Vampir Edward (Robert Pattinson) nur überleben, indem er sie auch zu einem Vampir macht. Als sie nach der dramatischen Geburt ihre Tochter Renesmee überglücklich in den Armen hält, ahnt sie aber noch nicht, dass ihr junges Glück nicht lange währen wird. Denn die Volturi erfahren von dem ungewöhnlichen Kind und der Konflikt zwischen den Cullens und dem mächtigen Vampirclan aus Volterra erreicht seinen Höhepunkt. Gesammelt rückt die adelige Vampirfamilie an, um das Paar und ihren unnatürlichen Nachwuchs zu vernichten. Doch auch die Cullens trommeln ihre Verbündeten zusammen und bereiten sich auf die scheinbar aussichtlose Auseinandersetzung mit den übermächtigen Vampiren aus Italien vor – niemand rechnet jedoch mit den außergewöhnlichen Kräften der jungen Mutter Bella, die als Vampir nun mit aller Macht um das Leben ihrer Tochter kämpft...
Quelle: Filmstarts



Kommentare:

  1. Sehr interessante Platzierungen. Ich kenne davon jedoch nur Tintenherz. Das Buch Tintenherz bzw. die Trilogie sind richtig toll. Als ich noch etwas jünger war ca. 12/13. Habe ich es bereits geliebt und es gefällt mir immer noch. Der Schreibstil ist so leicht geschrieben aber dennoch passt er einfach perfekt zum Buch. Ich habe mich Jahre mit Händen und Füßen dagegen gewehrt den Film dazu zu sehen, denn ich wollte meine eigene Vorstellung davon behalten. Das Cover und kleine Ausschnitte habe ich jedoch manchmal trotzdem zufällig gesehen. Ich habe mir den Film dann im letztem Jahr doch angesehen und bin positiv überrascht. Er war besser als erwartet hatte und dennoch ist das Buch tausendmal besser.
    Bei mir gab es das aber schon das mir der Film besser gefallen hat, als das Buch. Vielleicht willst du es doch noch irgendwann mit Tintenherz versuchen.(:
    LG maxie
    P.S sorry, für den langen Text:$

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Das die Bücher gut sind, kann ich mir vorstellen. Von der Idee her ist es ja auch etwas besonderes! Ich werde die Bücher auf jeden Fall im Auge behalten! :)
      Welcher Film hat dir den besser gefallen als das Buch? :)
      Bitte entschuldige dich nicht für den langen Text, ich mag es wenn ein Kommentar länger ist als nur 1 Satz oder sogar 3 Wörter. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hey :)
    Ich folge deinem Blog schon länger und jetzt muss ich auch mal meinen Senf abgeben. :D
    Also ich finde die Twillight Teile ebefalls total blöd. Ich meine, kommt es mir nur so vor oder sind die letzten Teil SEHR unrealistisch. Unglaublich.

    Naja gut, das wars auch schon :)
    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      mal davon abgesehen, dass es Fantasy ist und man schon seine Vorstellungskraft braucht... oder was meinst du mit unrealistisch? Aber in Punkto blöd stimm ich dir zu.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Uff, Du trittst Twilight ja knallhart in den Hintern xD
    Ich fand die Filme jetzt nicht schlecht, aber die Bücher waren eindeutig besser^^
    Die anderen Filme habe ich noch nicht gesehen, geschweigedenn die Bücher dazu gelesen, außer Vampire Academy... Ich muss sagen der Trailer und die Bilder haben mich tierisch enttäuscht... :/ Und da die Bücher ja auch von buch zu Buch schlechter wurden weiß ich nicht, ob ich die Filme so genau verfolgen werde... :/

    Liebe Grüße,
    tascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tascha,
      ich finde die Reihe hat es verdient. :) Sorry, wenn ich das so knallhart sagen muss.
      Oh, du fandest die Bücher von VA immer schlechter? Hm, also der vierte und fünfte waren gewöhnungsbedürftig aber ich glaube ich liebe die Figuren und die Geschichte einfach zu sehr um das noch objektiv beurteilen zu können... :D Aber dieser Film, oh man ich wünsch mir einen zweiten Teil... nur besser. :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Also ich muss ja sagen, dass ich "Twilight" als reine Unterhaltungsfilme gar nicht so schlecht finde. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich viele Leute darauf eingeschossen haben, die Filme grottig zu finden. Welcher Film meiner Meinung nach dazu hätte sein können, ist "Chroniken der Unterwelt". Den fand ich zum Beispiel grottig. :D

    Liebe Grüße

    Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, der erste Teil hatte noch Unterhaltungswert... aber danach.
      Finde ich gar nicht. In meinem Umkreis bin ich wirklich die Einzige, die diese Filme "nicht mehr" (ich mochte sie mal!) mag. Um mich herum gibt es sogar männliche Fans. :) "Chroniken der Unterwelt" war nicht gut, aber so schlecht auch nicht. Er würde sich aber wahrscheinlich in einer "Top 10 für die schlechtesten Buchverfilmungen" auf Platz 10 einreihen. :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hey Liebes =)
    Waaaaaas??? Twilight auf Platz 1 der schlechtesten Buchverfilmungen? Also soooo schlimm sind se jetzt nicht ^^ Ich mag sie eigentlich ganz gerne :-p Besonders die Wölfe gefallen mir. Über die Besetzung kann man streiten ^^ Robchen ist nicht so mein Typ :-p
    Ich wusste gar nicht das es zu "The Beach" ein Buch gibt ^^ Ich hab den Film gesehen (ist schon ne Weile her) und fand ihn furchtbar. Mal ehrlich ich habe nicht kapiert worum es eigentlich geht ^^ Vielleicht bin ich auch zu blöde ich weiß es nicht ^^
    Vampire Academy habe ich immer noch nicht gesehen. Man nun wirds aber langsam mal Zeit -.- Ich will auch mitreden können ^^
    Wünsche dir einen tollen Tag :-*
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes :)
      Ja, du hast richtig gelesen. :D Ich mag die Filme einfach nicht mehr, bzw ab Teil 2 ging eh alles den Bach runter. :D Jetzt bricht mein Weltbild irgendwie ein, dass du solche schnulzigen Filme magst. :D Es geht ja nicht nur um Robchen (find ich schön wie du das sagst), es spielen einfach eine ganze Menge andere Faktoren bei mir mit rein. Es tut mir leid, dass ich so gegen den Strom schwimme. :D
      Unter uns... wusste ich auch nicht. Ich hab mich nur dran erinnert, dass ich "The Beach" so schlecht fand und dann hab ich nachgeschaut ob es vielleicht ein Buch dazu gibt! :D Lass mal ich hab auch so vieles in diesem Film nicht verstanden. :(
      Naja, wer weiß wann du das aufgearbeitet hast. :) Bei 6 Bänden würde ich auch nicht so die Motivation mitbringen. :D
      Ich wünsch dir einen tollen Montagabend! :-*

      Liebe Grüße ♥
      Katja

      Löschen
    2. Also ich lese keine Schnulze aber gucken tu ich sie gerne ^^ Ich weiß macht keinen Sinn :-p
      Ich habe gestern VA gesehen und .... furchtbarer Film ^^ Irgendwie voll billig gemacht und na ja die Schauspieler gefallen mir auch nicht so ... Dimitri hätte schon heißer aussehen können ^^

      Löschen
  6. Katja!!!!
    Ernsthaft Twilight auf Platz 1??? Das kann nicht dein Ernst sein! So schlecht fand ich die Filme gar nicht! "New Moon" fand ich schon alleine wegen Jacob ziemlich cool ... naja den letzten hab ich ja auch nur noch wegen der Kampfszenen geschaut (wer's glaubt) ^^. Du solltest da nochmal in dich gehen!
    Wir sollten dich einem Twilight Marathon unterziehen: Alle 5 Filme hintereinander :-P

    Bei mir auf Platz 1 ist der erste Teil der Panem-Verfilmung. Furchtbar schlecht.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gar nicht! dTvP ist soooooo super, Teil 2 noch besser *-* ♥

      Löschen
    2. Anja! :D
      JA, mein voller ernst. Ich war im Besitz meiner geistigen Kräfte, als ich den Post verfasst habe... etc. :) Warte ich gehe nochmal in mich... Nööö sorry aber ich belib bei meiner Meinung. es ist ja nicht so, dass ich die Filme nicht mochte. Ich mochte sie mal! Aber das hat sich nun geändert, naja wobei.... ich mochte den ersten Teil mal. :D Lang lang ist es her!

      Uhhhh, eine dTvP - Diskussion. :D Hm, also furchtbar schlecht fand ich den nicht, er war gut... mehr aber auch nicht. Aber ob Teil 2 besser als der erste ist... darüber lässt sich streiten. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Hi Süße,

    Vampire Academy war jetzt nicht der hit, aber so schlecht war der Film doch auch nicht ^^; Und Twilight ist halt Twilight ^^ Ich mags trotzdem <3

    Glg & einen schönen, entspannten Tag :-*
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Süße,
      nee wirklich nicht. Aber es gab ja auch welche die den Film mochten. Ich hab aber meinem Geld hinterhergeweint wenn ich ehrlich bin. :( Darüber lässt sich streiten. :D
      "Twilight" ist halt "Twilight" gut gesagt. :D

      GlG und einen schönen Montag :-*

      Löschen
  8. Hi Katja!
    Ich muss ehrlich sagen ich hab mich vor der VA Verfilmung schon beinahe gefürchtet und als ich dann den Trailer sah war es als würden meine schlimmsten Albträume wahr werden- *hust
    Ich hab den Film immer noch nicht gesehen - der kleine Einblick reicht völlig um zu wissen, dass er das Buch nichteinmal annähernd so darstellt wie er es sollte.^^ Zu Twilight gabs allerdings von meiner Seite her nichts zu meckern. Ich fand die Verfilmungen ganz gut gelungen. :)
    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina!
      So in etwa ging es mir auch, als ich den Trailer gesehen habe. Vorher hatte ich nicht so große Angst, ich hab mich eher total gefreut. :) Aber wäre meine Cousine nicht gewesen, dann hätte ich den Film nie im Kino geschaut, sondern gewartet.
      Du solltest ihn dir aber irgendwann definitiv mal ansehen, mich würde echt interessieren was du dazu sagst. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Ich kenne bis auf die Twilight Reihe wirklich keinen der genannten Filme :)
    Mir gehts wie Micha, ich mag Twilight auch :D Es ist wirklich nicht gut und ziemlich kitschig aber ich liebe die Filme irgendwie haha. Habe auch alle auf DVD ;)

    Oft muss ich sie mir aber nicht ansehen ^^
    Ganz liebe Grüße, Vivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uh, dabei sind doch ein paar wirklich bekannt. :)
      Achja, der Kitsch! Das ist wohl einer der Gründe warum die Filme bei so abgestürzt sind. Den ersten hatte ich auch mal auf DvD :D

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen
  10. Oh, das mit Twilight verstehe ich - die ersten drei Bände waren grottig!!!! Tintenherz - Buch war so lala, Film noch schlechter, aber Tintenblut/ Tintentod waren sehr gut! Würde ich lesen! Die anderen Filme sagen mir nichts

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tintenherz" überlege ich sowieso schon längere ob ich dem Buch noch eine Chance gebe. Vielleicht nicht in absehbarer Zeit, da muss ich erstmal schaun.
      Die Bücher von "Twilight" ... hm. Ich kann mich jetzt nicht an jede Einzelheit erinnern, aber ich weiß, dass ich die sehr schnell durch hatte. Außer Band 4, der fiel aus der Reih. Dieses Zwischenzeugs von Jacob.... kotz!

      Löschen
  11. Ich finde "schlechte" Top5 immer interessant, wobei ich bei Buchverfilmungen immer etwas vorsichtig bin, denn leider fehlt mir oftmals das Buch dazu, so ähnlich wie dir.
    Ich muss gestehen, dass ich Twilight als Buch ziemlich interessant fand, ich habe auch alle Teile gelesen und verschlungen. Tintenherz steht bei mir im Regal, bisher habe ich nur Band 1 gelesen, und auch den fand ich an sich okay, kein absoluter Hit, aber okay. Bei The Beach wusste ich noch nicht mal, dass es eine Buchverfilmung ist :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, damit hast du natürlich vollkommen recht. Es ist schwer wenn man das Buch nicht kennt. aber ich ging dann einfach so vom Unterhaltungswert des Filmes aus.
      "Tintenherz" werde ich als Buch definitiv noch eine Chance geben, nur weiß ich momentan einfach nicht wann das soweit sein wird. :D Bei "The Beach" wusste ich es auch vorher nicht. Ich wusste nur noch, dass ich den Film richtig mies fand und dann hab ich mich einfach mal informiert und siehe da ... Buchverfilmung. :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  12. Uuuuuh :D
    Das nennt man virtuelle Ohrfeige!
    Also erstmal vorweg, bis auf Eragon und The Beach habe ich auch alle Filme gesehen und fand sie gar nicht "so" schlecht. Allerdings zählen sie auch nicht unbedingt zu meinen Favoriten und ich muss sagen, dass ich bei Buchverfilmungen sowieso nie mit sonderlich großen Erwartungen ins Kino gehe, da ich sonst leider durchweg enttäuscht wurde. Wahrscheinlich habe ich sogar eher unterirdische Erwartungen :D.
    Vampire Academy hat mir an sich eigentlich ganz gut gefallen, wobei ich dir zustimme, die Alterkategorie die hier angesprochen wird erinnert mich irgendwie an High School Teenies oder schlimmer... und der absolute No-Go ist Dimitri. Omg ich hätte beinahe geheult als mir bewusst wurde, dass DAS wirklich Dimitri ist und ab diesem Zeitpunkt musste ich andauernd würgen während des Kinobesuchs :D. GRAUSAM!!! Das geht gar nicht, vorallem ist das voll der Koloss wenn man den mal neben die Feenschauspielerin Rose stellt und irgendwie könnte der Altersmäßig beinahe ihr Vater sein (ein bisschen übetrieben ;D). Tintenherz hmmmm also die Verfilmung war jetzt auch nicht so extrem mitreißend, aber das erste Buch war auch nicht durchweg spannend und fesselnd, vielleicht liegts daran. Und die Twilight Filme D: oh man. Also ich oute mich ja ich habe die alle auf Dvd, aaaaber ich habe sie alle bei Rebuy für einen Euro erstanden, mehr wollte ich eh nicht ausgeben :D. DIe ersten 2 Filme gehen gar nicht, danach wirds irgendwie von Film zu Film besser und da ich die Bücher wirklich geliebt habe konnte ich auch über die grauenhaften Hauptdarstelle hinweg sehen.

    Fazit: Mich persönlich stört nur immer extrem, dass diese "Teenie-Filme" so extrem gehypt werden. Von den kreischenden Teenagern bei den Premieren hat doch so gut wie niemand die Bücher gelesen und irgendwie macht mir das dann immer den Film kaputt :(.

    LG Lielan
    PS: Sorry fürs Zutexten :D ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schlimm war meine virtuelle Ohrfeige ja nun nicht. :D
      Das mit den Erwartungen runterschrauben kenn ich. So hab ich das bei Vampire Academy gemacht, scheinbar aber nicht weit genug. Für mich kam der Film höchstwahrscheinlich wirklich ein paar Jahre zu spät. :D
      Dimitris Besetzung fand ich ehrlich gesagt überhaupt nicht schlecht. :) Da fand ich die Darstellerin von Lissa schlimmer. Aber ich geb dir recht, wenn du Rose und Dimitri im Film nebeneinander gesehen hast, dann war der unterschied viel größer, als er eigentlich hätte sein müssen. Dennoch finde ich es gut, dass sie bei Dimitri auch gleich einen Russen genommen haben, auch wenn bei uns (WARUM ZUM TEUFEL AUCH IMMER) der russische Akzent gefehlt hat. Darüber lass ich mich gern immer wieder aus. :)

      Teilweise wird das wohl so sein. Ich kannte "Twilight" auch nicht und habe nur durch den Trailer zu dem Buch gegriffen. Aber ich denke viele der "kreischenden Masse" haben zumindest bei "Twilight" das Buch gelesen gehabt.
      Immer wieder gern, nur her mit Romanen in den Kommentaren. Ich liebe es! :D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  13. Liebes, ich kann dir bei fast allen Filmen zustimmen.
    Da ich nun endlich Vnampire Academy gelesen habe (Band 2 & 3 auch und momentan lese ich Band 4, bissl süchtig ^^), möchte ich auch bald den Film dazu anschauen :D Obwohl ich wohl ziemlich enttäuscht sein werde :D
    Ergibt das einen Sinn?
    Eragon mochte ich überhaupt nicht! Ich weiß nicht mal, wieso haha.

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  14. Hallöchen,

    haha, bei der Twilight-Reihe ging es mir genauso. Den ersten Teil fand ich damals richtig gut, für den zweiten habe ich sogar Karten vorbestellt(!), beim dritten bin ich nur zur Liebe meiner Schwester mitgegangen. Die letzten Teile habe ich dann mal auf DVD geschaut um das ganze abschließen zu können und dachte mir beim anschauen: Euer ernst? Das sollen die besseren Filme sein?
    Meiner Meinung nach sind die Filme sowie auch die Bücher mit jedem Teil schlechter geworden.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  15. Ich muss gestehen, als Twilight rauskam, habe ich den gefühlte 100x angesehen. Anscheinend kann ich die Reihe deswegen nicht mehr sehen. Teil 1 find ich eigentlich noch Ok, die folgenden dass jedoch nicht mehr. Und ich muss zugeben, Teil 4 (2) hab ich überhaupt noch nicht gesehen und hab auch nicht vor, den noch zu gucken. Aber mir haben die Bücher ja auch nicht gefallen, hab Band 2 nach ca 150 Seiten abgebrochen.

    AntwortenLöschen