-->

[Rezension] My favorite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens (Band 1) von Chelsea M. Cameron


Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenanzahl: 416 (Taschenbuch)
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
           9,99€ (E-Book)
ISBN-13: 978-3956490149
Erscheinungsdatum: 10. April 2014
Altersempfehlung: keine Angaben
kaufen? Amazon
kaufen? Verlag

Klappentext:
Die große Liebe wagen – oder auf Nummer sicher gehen? Der E-Book-Bestseller endlich auf Deutsch! Taylor Caldwell weiß nicht, was sie von ihrem neuen Mitbewohner halten soll. Auf der einen Seite hat Hunter Zaccadelli diese unglaublichen blauen Augen, mit denen er direkt in ihre Seele zu schauen scheint. Auf der anderen Seite ist er ein tätowierter, Gitarre spielender Bad Boy, der etwas verheimlicht. Doch wer ist Taylor, ihm das vorzuwerfen? Sie selber hält ihre Vergangenheit unter Verschluss. Aber als plötzlich der Mann, der beinahe ihr Leben zerstört hätte, wieder auftaucht, hat Taylor sich schon auf Hunter eingelassen. Jetzt muss sie ihm ihr größtes Geheimnis anvertrauen oder alles in ihrer Macht Stehende tun, um ihn für immer aus ihrem Leben zu verbannen.
Quelle: Mira Taschenbuch
Taylor ist entsetzt als Hunter plötzlich vor ihrer Zimmertür auftaucht und sich als neuer Mitbewohner vorstellt. Das kann ja wohl nur ein Scherz sein! Ihre Mitbewohnerinnen Darah und Renee haben jedoch nichts gegen Hunter einzuwenden. Eh sie sich versieht steht sein Kram in ihrem nun gemeinsamen Zimmer. 
Taylor will das nicht auf sich sitzen lassen und auf jeden Fall die Wohnheimleitung kontaktieren und das richtig stellen. Doch bis dahin bleibt ihr nichts anderes übrig als mit Hunter auszukommen. Für die Beiden alles andere als leicht, denn Taylor kann manchmal ihr Temperament nicht zügeln und grade Hunter provoziert sie scheinbar sehr gern. 



 
Schreibstil: Der Schreibstil ist leicht und das Buch lässt sich dadurch sehr schnell lesen. Geschrieben ist es aus Sicht von Taylor. 
Meinung: Das Buch ist schwer einzuordnen. Die Handlung ist an sich ja wieder nicht neues. Einzig, dass die beiden Hauptcharaktere hier in einem Zimmer untergebracht werden, macht das ganze interessant. Der Schlagabtausch den die beiden an den Tag legen, ist wohl mit das unterhaltsamste, weil es auch das ist was dieses Buch größtenteils ausmacht.
Taylor ist als Charakter ein recht schwieriger Fall. Durch ihre Ausbrüche die sie manchmal hat, kam sie zeitweise etwas emotionslos rüber. Anfangs konnte ich mit ihr nicht wirklich etwas anfangen, ich dachte immer das ihre Schwester in der Kindheit ein einschneidendes Erlebnis hatte und nicht Taylor. darum habe ich auch diese Gefühlslosigkeit an ihr nicht verstanden, doch irgendwann hat es bei mir klick gemacht und ich kam noch dahinten, dass Taylor auch ein größeres Problem mit sich herumschleppt. Trotzdem hätte ihr etwas mehr Gefühl durchaus gestanden.
Kommen wir zu dem Bad Boy dieser Geschichte, Hunter. Ich stellte mir auch zum Ende des Buches die Frage, ob man ihn denn wirklich als bad bezeichnen kann. Ich kann nur sagen, einerseits ja... anderseits nein! Seine Eigenschaften wie Ordnung, kochen und Wohltätigkeit schließen ein bad irgendwie aus. Dennoch kann man ihn durch sein Verhalten schon in der Richtung einordnen. Aber er verändert sich im Laufe des Buches, ich konnte der Veränderung aber nicht nur positives abgewinnen. Dennoch hat Hunter gewissen Eigenschaften die auch mich begeistern konnten, wie tanzen!
Die Nebencharaktere fand ich gut. Tawny war hier noch am besten ausgearbeitet, wenn man sie dem Rest gegenüberstellt. Tawny, Taylors große Schwester, hat mir von ihrer Art gut gefallen, sie sorgt sich sehr um ihre Taylor, was man nachvollziehen kann wenn man die ganze Geschichte kennt. Magan, Darah, Mase und Renee haben mir ebenfalls gut gefallen, zwar gehen die Charaktere nicht allzu sehr in die Tiefe, aber für diese Geschichte ausreichend. Paul, Dev, Sean und Jack waren dagegen eher blasse Charaktere. Aber sie hätten jetzt nicht unbedingt mehr ausgearbeitet werden müssen. 
Leider hat mir bei der Hauptprotagonistin oftmals das Gefühl gefehlt, ich hab ihr nicht alles abnehmen können. Auch das Ende war leider nicht überraschend. Ich hatte mir dieses Geheimnis schon schnell denken können, leider. Vielleicht ist Band zwei ja besser, probieren würde ich es.

Fazit: Das Buch ist mehr etwas für zwischendurch. Wer über etwas blasse Nebencharaktere hinwegsehen kann und über einen Bad Boy der eigentlich keiner ist, der könnte hier richtig sein. Dennoch hatte das Buch auch seine unterhaltsamen Seiten!


Reihe: 1. Der beste Fehler meines Lebens
             2. My sweetest Escape 




Vielen Dank an den Mira Taschenbuch Verlag und Blog dein Buch zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.


Kommentare:

  1. Über das Buch liest man gerade überall.. Danke für deine Hilfreiche Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt überall? Ist mir noch nicht so aufgefallen wenn ich ehrlich bin.
      Bitte! Freut mich, dass ich helfen konnte. :)

      Löschen
  2. Hey liebe Katja =)
    Sehr schöne Rezi =) Ich gebe es nicht gern zu und du wirst jetzt mit offenem Mund dasitzen aber das Buch hört sich echt interessant an o.o Bin selbst ganz schockiert über diese Tatsache ...
    Ich lese keine Rezis mehr in Zukunft ... so.
    Wünsche einen schönen Tag =)
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte was? Das Buch passt gar nicht in dein Genre :D

      Löschen
    2. Da hab ich doch meinen Roman einfach nicht ins Antwort-Feld bekommen... also nochmal! :)


      WTF :O ...?
      Das war jetzt bestimmt ein Bild für die Götter, wie mein Arm mit der Kaffee-Tasse erstarrt ist und die Kinnlade auf den Tisch viel. :D
      Ich glaub das jetzt nicht. Da gefällt mir ein New Adult mal nicht und du wirst hellhörig. Ich muss mich kurz sammeln, sonst hab ich noch Tränen in den Augen vor lachen. :´D

      So...

      Hallo liebe Sunny! :)
      Danke! Es freut mich, dass dich das Buch interessiert. Die Tatsache erstaunt mich wirklich!
      Nein... keine Angst vor Rezensionen! :)
      Ich wäre jetzt echt an deiner Meinung zu dem Buch interessiert. Wahnsinnig interessiert... hm...
      Ich wünsch dir auch einen schönen Tag!

      Liebe Grüße ♥


      Du sachst es Nadine! :D

      Löschen
    3. Toll nun ist es passiert ... es steht auf meiner Wuli ...
      Kann mir schon denken das euch das jetzt vollkommen von den Socken gerissen hat. Ich kanns ja selbst nicht glauben. Vielleicht liegts aber auch an dem heutigen Tag. Bin eh nicht ganz auf der Höhe und unzurechnungsfähig ^^
      Mal sehen ob ich es morgen immer noch interessant finde =)

      Löschen
    4. Das gibts nicht xD Ich musste das jetzt zweimal lesen, dass Sunny das Buch lesen will xD

      Löschen
    5. Es lag bestimmt an diesem ganz speziellen Tag :D... Ich kann mir gar nicht bildlich vorstellen dich dieses Buch rezensieren zu sehen ;)

      Löschen
    6. Tjaaaa ihr könnt euch sicher vieles nicht bei mir vorstellen :-P
      Überraschung !!!!

      Löschen
    7. Definitiv, was eine Überraschung. Bin ja schon gespannt wie unser Leserundenbuch bei dir ankommt. :D

      Löschen
  3. Hi Katja,

    über das Buch bin ich auch schon ein paar mal gestolpert, aber da mir das Cover nicht so gefällt habe ich es nicht weiter beachtet. War ja scheinbar ganz gut so, ich werde es wohl nicht lesen. Danke für die schöne Rezi. ❤

    Glg ❤
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Micha,
      das Buch lies sich ja echt gut weglesen, aber der Inhalt schien nicht so meins zu sein. Soll aber Leute geben, denen es sehr gefällt. ;)
      Bitte! Danke für das Lob. ♥

      GlG ♥

      Löschen
    2. Joooaaa, aber wir haben doch einen ähnlichen Geschmack und es gibt sooo viele gute Bücher, da lass ich das mal sein ♥

      Glg ♥

      Löschen
  4. Oh nein. Ich habe eine Abneigung gegen Männer die "Hunter" heißen. Willkommen Klischee! Aber deine Rezension ist dennoch durchaus interessant :D ... Das Buch lacht mich irgendwie an und das Cover finde ich super süß.

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooooookay. :D
      ich seh schon das muss echt an meinen Rezensionen liegen, dass dir Bücher gefallen... *hust*
      ich kam ja auf den Käfer nicht klar, als ich das Cover zum ersten mal gesehen habe. Aber jetzt versteh ich es fast, aber auch nur fast! :)

      Löschen
  5. Hallo meine Liebe,
    eine schöne Rezension :)
    Der Coverunterschied ist riesig! :o Die deutsche Version würde ich für ein Mädchenbuch halten, für Mädels unter 16 oder so. Und das Orginal, nun da ist es sehr eindeutig ;)
    Das Zitat, welches du eingebunden hast, erinnert mich an irgendeinen Olidie-Tanzfilm :D

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe,
      danke! ♥
      Ja das Cover ist eine Nummer für sich. Ich bin mir da nicht ganz sicher wie ich das letztendlich finden soll. :D
      Ich habe während des Lesens komischerweise nur die eine Stelle aufgeschrieben, habe kein besseres Zitat gefunden. :)

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen