-->

[Rezension] Verliebt in Hollyhill (Band 2) von Alexandra Pilz


Verlag: Heyne fliegt
Seitenanzahl: 384 (Hardcover)
Preis: 13,99€ (Hardcover)
           16,99€ (E-Book)
ISBN-13: 978-3453269170
Erscheinungsdatum: 17. März 2014
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
kaufen? Amazon

Klappentext:
Werden Matt und Emily diesmal für immer zueinanderfinden?
Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811! Emily ist hin und weg von den romantischen Regency-Kleidern und den eleganten Hochsteckfrisuren. Viel Zeit zum Einleben bleibt ihr allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht eine Kutsche in Hollyhill auf, mit einer bewusstlosen jungen Frau darin. Die Suche nach ihrer Herkunft führt zu einem abgelegenen Herrenhaus. Noch ahnen Emily und Matt nicht, welch düstere Geheimnisse sich hinter den alten Mauern verbergen – und welche dramatischen Auswirkungen diese auf Emilys Zukunft haben …
Quelle: Heyne
Emily ihr Abenteuer in Hollyhill geht weiter. Kaum in der Gegenwart angekommen lernt sie zwei neue Bewohner von Hollyhill kennen, die alles andere als freundlich sind. Ihr kann das ja auch egal sein, denn sie ist ja eh nur noch ein paar tage hier und muss dann zurück in ihr richtiges Leben nach Deutschland.
Doch die letzten Tage in Hollyhill werden nicht einfach, denn das gesamte Dorf springt in das Jahr 1811. Nun liegt es an den Bewohnern herauszufinden warum sie hier sind und was sie für eine Aufgabe zu erfüllen haben. Eh Emily weiß wie ihr geschieht, findet sie sich als Dienstmädchen in dieser Zeit wieder. Wer hätte gedacht das ihre letzten freien Tage noch einmal so viel fordern, denn eine Stellung als Dienstmädchen in dieser Zeit ist alles andere als einfach zu bewältigen.
Dann wäre da auch noch Matt, der so tut als würden sich die beiden nicht nahe stehen. Doch Emily muss andauernd an den Kuss denken und an das was passiert, wenn sie Hollyhill wieder verlässt. Würde Matt mitkommen? Könnte sie bleiben?


 
Schreibstil: Der Schreibstil ist locker und lässt sich leicht lesen. Wie schon beim ersten Band flog ich hier durch die Seiten. Alexandra Pilz zählt zu meinen deutschen Lieblingsautoren. 
Meinung: Der Übergang vom ersten zum zweiten Band ist hier nahtlos. Das Anfang des Buches ist gespickt mit kleinen Rückblende, um das Geschehen des ersten Bandes nur kurz aufzufrischen. Schon im ersten Band war ich von der Idee eines zeitreisenden Dorfes überrascht, dass hat sich im zweiten Band nicht geändert. 
Leider tritt der Charakter Emily etwas auf der Stelle. Ich hatte hier mit mehr Entwicklung gerechnet. Sie hat wie jeder andere Bewohner von Hollyhill eine bestimmte Fähigkeit, die wie ich finde im Gegensatz zu den anderen doch eher unbedeutender wirkt. Da sie ihre Fähigkeit mit den Träumen teilweise nur wage deuten kann. Positiv vermerken muss ich, dass sie mit ihren fixen Ideen und ihrer Auffassungsgabe doch ab und an wichtig war. Sonst hätte ich sie eher zu einer unbedeutenden Hauptprotagonistin abgestempelt.
Über Matt erfährt man in diesem Teil eine ganze Menge. Er hat dieses Verschlossene abgelegt und kann sich Emily gegenüber mittlerweile öffnen, auch wenn ihm dies alles andere als leicht fällt. Dennoch versucht er Emily anfänglich wieder auf Abstand zu bringen und sie nicht näher an sich heran zu lassen.
Neben den Charakteren die man noch aus dem ersten Band kennt, lernen wir auch zwei neue Bewohner von Hollyhill kennen, Cullum und Chloe. Ich hatte anfangs die Befürchtung, dass die Autorin mit Cullum nun eine Dreiecksbeziehung zur Geschichte hinzufügt, Gott sei Dank lösten sich meine Bedenken in Luft auf. Die beiden neuen Charaktere mischen die Geschichte etwas auf, besonders Cullum der sehr präsent ist mit seiner überheblichen und vorlauten Art. Chloe kommt ein bisschen als Oberzicke daher, doch auch sie hat in ihrer Vergangenheit einige schwer Schicksalsschläge, von daher konnte ich ihr etwas von ihrer Überheblichkeit verzeihen.
Mir hat etwas Spannung gefehlt, es ist nicht so das gar keine vorhanden war, aber etwas mehr hätte es schon sein können. Dennoch plätschert die Geschichte nicht einfach so dahin, sie ist wieder einmal toll geschrieben und ich möchte einfach mehr davon. Gegen Ende war ich etwas verwirrt. Ich möchte jetzt überhaupt nicht groß spoilern, aber der Cliffhanger war schon eine Hausnummer, denn mit Ende hätte ich so absolut nicht gerechnet. Die Geschichte ist in vielerlei Hinsicht mehr als offen, also heißt es warten.

Fazit: Etwas weniger Spannung als im ersten Band, dennoch hat das Buch gegen Ende mehr als überrascht. Wer etwas ruhige Zeitreisegeschichten mag, sollte auf jeden Fall einen Blick auf diese Reihe werfen.


Reihe: 1. Zurück nach Hollyhill [Mein Rezi]
             2. Verliebt in Hollyhill




Vielen Dank an den Heyne-Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Das Buch klingt richtig fesselnd.. werde mich wohl noch zuerst über Band 1 informieren =)

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu das, es lohnt sich!^^ :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Da möchte ich den ersten auch unheimlich gerne lesen. Tolle Rezi :) Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich finde die Reihe lohnt sich. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Allein schon das Cover ist toll <333 Schöne Rezi! Definitiv eine Reihe für mich :)

    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!^^ Schau dir die Reihe auf jeden Fall mal an! Und ja die Cover sind toll, ich hoffe ja auf ein grünes für Band 3. ♥

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Huhu du Liebe,
    ich bin mir sicher, dass das eine tolle Rezension ist (so wie ich es von dir gewohnt bin), aber da ich den ersten Teil der Reihe nicht gelesen habe, komme ich zu einem späteren Zeitpunkt wieder :D

    Deja-vù? Haha ;)

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe, :D
      danke! :P Mach das, vielleicht ist die Reihe ja was für dich!

      Richtiges Deja-vù-Gefühl! :D

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen
  5. Guten Morgen ♥

    Die Rezi hört sich toll an, vielleicht sollte ich mal Band 1 lesen. Ich setz ihn mal auf die Wuli. :)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,
      auf jeden Fall. Ich bin mir sicher die Reihe könnte dir gefallen! :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen