-->

[Rezension] Purlunas - Der letzte Fluch (Band 1) von Cathrin Kühl


Verlag: Wölfchen Verlag
Seitenanzahl: 331 (Broschiert)
Preis: 15,50€ (Broschiert)
ISBN-13: 978-3943406467
Erscheinungsdatum: 29. November 2013
Altersempfehlung vom Verlag: ab 12 Jahre
kaufen? Amazon

Klappentext:
Endlich beginnt für die vierzehnjährige Evi Heinrich das erste Jahr in der Elementer-Schule Purlunas. Nach einem Jahrzehnt der Flucht kehrt sie zurück nach Heilquell – eine der letzten freien Städte der Elementerwelt. Schnell stößt sie auf immer mehr Geheimnisse: Warum verbieten ihre Mutter und Großmutter, über ihren Vater zu sprechen? Wieso gibt es nur zwölf Schüler pro Jahrgang auf Purlunas? Zeitgleich übermannen Evi Astralprojektionen und ziehen sie in eine vergessene Zeit, in welcher sie den Fluch des letzten Rosacallum entdeckt. Dieser könnte die Jagd des tyrannischen Weltherrschers Gideon auf sie beenden oder ihn dazu veranlassen, sie erst recht zu töten ...
Quelle: Wölfchen Verlag
Evi ist mit ihrem Bruder Noah und ihrer Mutter auf der Flucht. Jahrelang reisen sie nun schon durchs Land und bleiben nie lange an einem Ort. Doch nun kehren sie nach Heilquell zurück. Eine der letzten Städte die noch nicht unter die Herrschaft des Tyrannen Gideon geraten ist.
Hier lebt auch die Großmutter von Evi und Noah. Auch wenn nicht alle in der Stadt erfreut sind sie zu sehen, so ist es eine große Überraschung für die Großmutter, nach so langer Zeit. Doch das Durchatmen für Evi ist nur von kurzer Dauer. Kaum das sie angekommen sind, müssen sie sich dem normalen Alltag in der Elementar-Schule Purlunas stellen und das ist alles andere als einfach für Evi.
Denn Evi hängt mit dem benutzen der Elemente etwas hinterher. Sie schafft es noch nicht einmal einen Wasserball zu beschwören, was als das Einfachste überhaupt gilt. Somit wird sie schnell zur Zielscheibe von Nike, die sich für das Maß aller Dinge hält. Doch es kommt ganz anders, Evi und Nike werden trotz anfänglicher Schwierigkeiten Freunde. Und auch Nikes Bruder Chris scheint von Evi sehr angetan zu sein.


 

Schreibstil:
 Erzählt wird das Buch aus der Sicht von mehreren Personen. Wobei Evi überwiegt. Der Schreibstil ist gut, daher lässt sich das Buch flüssig und ohne Probleme lesen. 
Meinung: Am Anfang überkamen mich so ein paar "Harry Potter"-Gefühle. Dennoch versprüht die Geschichte auch ihren ganz eigenen Scharm und entführt in eine tolle Fantasy-Welt. Das Gefühl von Harry Potter konnte ich während des Lesens trotzdem nie richtig ablegen, irgendwas hat mich immer an den Zauberlehrling erinnert. Was jetzt auf keinen Fall heißen soll, dass die Geschichte nichts neues zu bieten hat. Im Gegenteil! Man taucht direkt in die Geschichte ein und wird mit genug Informationen versorgt um alles zu verstehen, aber auch nicht so viel um gleich allwissend zu sein.
Evi hat mir gut gefallen. Anfangs hab ich doch sehr mit ihr gelitten, als sie Zeit brauchte um ihre Kräfte zu entwickeln. Aber mit jedem Schritt den sie ging, freute ich mich mehr mit ihr. Natürlich ist Evi auch unter den Elementern kein normales Mädchen, denn in ihr steckt noch einiges mehr.
Im Allgemeinen sind die Charaktere sehr gut ausgebaut und auch wenn man glaubt alles über sie zu wissen wird man doch überrascht. Nike, Chris und Noah sind mir sehr ans Herz gewachsen und trotz leichter Startschwierigkeiten bei Nike wurde sie mir sehr sympathisch. 
Wenn es um die Elemente geht bin ich eh schon hin und weg, das in Verbindung mit Zaubern wie hier - einfach top. Zusätzlich noch die Astralprojektionen von Evi, mit denen sie in den Zeiten reist. All das hat mich mitgerissen!
Mir hat die Geschichte richtig gut gefallen. Ich freu mich sehr auf den zweiten Teil, der ja schon fertig geschrieben ist und nun noch überarbeitet werden muss. Hoffentlich dauert das nicht zu lange. Ich würde mir jedoch eine andere Cover-Gestaltung wünschen. Denn in einem Buchladen wäre ich mit Sicherheit an diesem Buch vorbei gelaufen und das wäre wirklich Schade! 

Fazit: Eine mitreißende Fantasy-Geschichte, die auch mit tollen Charakteren überzeugen kann. Ich freue mich sehr auf den zweiten Band. 


Reihe: 1. Der letzte Fluch
             2. Titel und Erscheinungstermin unbekannt





Vielen Dank an Cathrin Kühl zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Mir gefällt das Cover total gut, ich glaub aus diesem Grund wär das Buch auch schon in meinem Warenkorb gelandet ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Ich bin nicht ganz einfach was Cover angeht. :)

      Löschen
    2. Ich stimme da eher Katja zu, das Cover finde ich nicht besonders gelungen. Ich meine, der Verlag ist klein, eben kein Carlsen oder Heyne, aber ich wäre im Laden auch vermutlich nur deshalb nicht daran vorbei gelaufen, weil ich den Verlag gut kenne.
      Aber inhaltlich ist das Buch wirklich gelungen! :)

      Löschen
  2. Sehr schöne Rezi, liebe Katja :)
    Das Buch kannte ich noch gar nicht, aber das Thema Elemente und Magie, finde ich schon mal sehr ansprechend.
    Und wie süß ist bitte das Cover? Total niedlich! *-* Ich musste erstmal das Cover für einige Minuten anstarren, bis ich mich davon losreißen konnte ^^

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Carly. :)
      Na des Cover war nicht so was für mich. :) Aber schön das es dir gefällt.
      Ich bin für die Thematik mit den Elementen immer Feuer und Flamme. Seit ich als Kind das fünfte Element gesehen habe. :D

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Meins ist es eher nicht, aber schön, dass es dir so gut gefallen hat :) Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre ja schlimm wenn wir alle den selben Geschmack hätten. :)

      Liebe Grüße

      Löschen