-->

[Rezension] Einfach. Liebe. von Tammara Webber


Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 384 (Taschenbuch)
Preis: 8,99€ (Taschenbuch)
           7,99€ (E-Book)
ISBN-13: 978-3442382163
kaufen? Amazon


Manchmal ist Liebe einfach. Und manchmal ist es einfach Liebe.
Als Jacqueline sich von einer Party davonstiehlt, ahnt sie nicht, dass die Ereignisse der Nacht ihr Leben für immer verändern werden. Kaum versucht ein Verehrer, der ihr gefolgt ist, sie zu bedrängen, liegt er schon am Boden. Ihr Retter? Ausgerechnet Lucas, der stille Einzelgänger, der nicht nur sehr sexy und geheimnisvoll, sondern auch vollkommen unnahbar ist. Und während Jacqueline versucht, sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten, taucht Lucas plötzlich überall dort auf, wo sie auch ist. Er scheint etwas zu verbergen. Doch sein Blick brennt sich in ihr Herz …

Quelle: blanvalet
Nachdem sich ihr langjähriger Freund von Jacqueline getrennt hat, ist dies erstmal ein herber Rückschlag. Den Freundeskreis an dem College haben sie sich schließlich zusammen aufgebaut und nun scheint Jacqueline fast allein dazustehen. Aber vielleicht ist das auch gut so, denn zu oft möchte sie ihrem Ex nicht über den Weg laufen. 
Nachdem sie eines Abends auf dem Weg zu ihrem Auto von einem Betrunkenen bedrängt wird und sie von Lucas gerettet wird, fällt er ihr ab da immer öfter auf. Er ist still, attraktiv, tätowiert und scheint sehr verschlossen zu sein. Lucas geht ihr nicht mehr aus dem Kopf und sie ist einfach gern mit ihm zusammen.
Durch die Trennung von ihrem Freund viel Jacqueline in ein kleines Tief und lies ihre Vorlesungen etwas schleifen. Um im Wirtschaftskurs nicht durch zu fallen und den verpassten Stoff aufzuholen, soll sie eine Hausarbeit abgeben und an den Tutorübungen des Kurses teilnehmen. Darauf hat sie jedoch wenig Lust und so steht sie mit dem Tutor Landon nur über Email in Kontakt. Wobei die zwei nicht nur über Wirtschaft sprechen, sondern auch über privates und sie fragt sich ob sie nicht doch einmal zu den Tutorübungen gehen sollte. 


 
Schreibstil: Der Schreibstil ist gut und einfach gehalten, somit lässt sich das Buch flüssig lesen. Geschrieben ist es aus der Sicht von Jacqueline. 
Fazit: Im Grunde ist die Idee der Autorin nichts Neues. Jedoch hat mir die Geschichte einfach super gefallen und hat mich von den ersten Seiten an mitreißen können. Einige Punkte in der Geschichte haben mir zwar nicht ganz gefallen, aber diese können an der Gesamtwertung nichts ändern.
Jacqueline hat mir recht gut gefallen. Ein paar Entscheidungen von ihr konnte ich nicht ganz nachvollziehen, manche Entscheidungen hätte ich anders getroffen. Das geht ja schon dabei los seinem Highschool-Freund nicht blind aufs College zu folgen. Auch wenn es noch so gut läuft, sie hätte nicht so früh ihre eigenen Bedürfnisse hinten anstellen sollen.
Lucas Charakter war toll. Ein optisch totaler Bad Boy der aber durchaus was auf dem Kasten hat. Für ihn hätte es auch ganz anders kommen können. Ich mochte alles an diesem vielschichtigen Charakter und (ich weiß ich hab das schon oft gesagt) ich hätte mir wirklich wirklich gewünscht in seinen Kopf sehen zu können!
Die Nebencharaktere waren okay. Ich mochte Erin sehr gern, so sollte eine beste Freundin sein. Nicht alle Nebencharaktere waren sehr gut ausgebaut, aber für die Geschichte hat es gereicht. Die Mitglieder der Verbindungen hatten für mich teilweise einen an der Klatsche. Kenny konnte ich auch nichts abgewinnen, zum Glückt fällt Jacqueline nicht wieder auf ihn rein. 
Ich könnte mir vorstellen mehr von der Autorin zu lesen, würde mir wünschen wenn die Geschichte von Jacqueline und Lucas weitergeht. Es wird aber ein weiteres Buch geben, aus der Sicht von Lucas. Hierbei handelt es sich leider nicht um eine Fortsetzung, sondern um ein Prequel. 

(Covervorschau)
Erscheint im englischen voraussichtlich am 6 Mai 2014.




Vielen Dank an den blanvalet-Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Ich bin ja immer noch hn und weg von dem Buch *schwärm*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst ja dann auf englisch den anderen Teil lesen und mir dann sagen wie es war. :)

      Löschen
    2. Der ist schon vorbestellt XD

      Löschen
  2. Hallo Katja,

    bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und werde mich gleich mal als Leserin eintragen.

    Ich kann Sunshine nur zustimmen! Es dauerte ein paar Tage, bis ich mich gedanklich endlich ein wenig vom Buch lösen konnte. Es war so schön und hoffentlich muss man auf die deutsche Version von Breakable nicht zu lange warten und ich freue mich allgemein über zukünftige Bücher von Tammara Webber!

    Schöne WE-Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stehe "Breakable" noch skeptisch gegenüber. Aber mal schaun wenn es rauskommt. Auf englisch lese ich es nicht, wenn auf deutsch. Zu "Einfach. Liebe." kann ich dir aber nur zustimmen. Ein tolles Buch! :)
      Dir noch einen schönen Sonntag.

      Liebe Grüße

      Löschen