-->

[Rezension] Die Wächter von Avalon "Die Prophezeiung" (Band 1) von Amanda Koch


Verlag: familia Verlag 
Seitenanzahl: 415 (Gebunden)
Preis: 16,95€ (Gebunden)
            nicht bekannt (E-Book)
ISBN-13: 978-3943987140
kaufen? Verlag
kaufen? Amazon


Vertraue darauf, was mit dir geschieht.
Trauer. Sehnsucht. Das verraten die Augen der achtzehnjährigen Esmé Breckett bis sich ihr Leben auf magische Weise verändert. Der Geist von Avalon ruft nach ihr und sie fühlt einen Zauber um sich, der sie auf seltsamem Weg Raven Sutton treffen lässt. Aber wer ist dieser junge Mann, der ihr so seltsam vertraut erscheint? Esmé erfährt von der Prophezeiung der Lichtelfen: Avalon ist in Gefahr und mit der heiligen Insel auch das magische Land Amaduria. Mächtige Feinde bedrohen die Wächter von Avalon, die Erben des großen Merlin. Die schwarzen Alben sind stark, und in einer Vision sieht Esmé Ravens Tod. Das dunkle Grauen greift auch nach ihr. Ist sie wirklich Teil einer Prophezeiung? Kann sie Raven im Zauber der magischen Welt retten?

Quelle: familia Verlag
Esmé hat sich in ihrem Leben nie vollständig gefühlt. Die Beziehung zu ihren Eltern wirkt mehr und mehr angespannt und sie scheint sich abzuschotten. Eines Tages findet sie auf seltsame Weise ein paar alte Fotos auf dem Dachboden des Ferienhauses ihrer Eltern. Seltsamerweise wird sie durch eine scheinbar andere Macht förmlich auf die Bilder gestoßen.
Da sich sich völlig im Unklaren ist, was die Bilder bedeuten und ihr sagen sollen, wendet sie sich an ihren Bruder. Nachdem dieser sich an die Personen auf dem Bild zu erinnern glaubt, versucht Esmé das Rätsel um die spurlos verschwundene Familie Sutton zu lüften. In der Kindheit ihres Bruders gab es in Abwesenheit von Esmé einen Unfall der einen Sohn der Suttons schwer verletzte. Daraufhin verschwanden diese ohne ein Wort.
Jetzt nach mehreren Jahren macht sich Esmé zusammen mit ihrem Bruder zum alten Wohnhaus der Familie Sutton auf. Doch dies wirkt verlassen und scheint auch in all den Jahren nicht bewohnt gewesen zu sein. Trotz des Fehlschlags gibt Esmé nicht auf und kehrt noch einmal zu dem Haus zurück. Diesmal mit Erfolg, den prompt läuft sie Raven in die Arme.
Wird sie das Geheimnis um die Familie lüften können und ihre eigene Bestimmung finden?


 
Schreibstil: Der Schreibstil war für mich etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch konnte ich mich nach anfänglichen Schwierigkeiten damit abfinden. Viele Satzanfänge begannen oftmals hintereinander gleich, mit der Verwendung von Namen, das hat mich etwas gestört. 
Fazit: Ich mag die alten Geschichten um Avalon und Merlin, jedoch ist die Geschichte nun schon ein wenig abgenutzt, wer kennt sie nicht. Doch die Autorin schafft es mit neuen Elementen und eigenen Ideen dem Ganzen neues Leben einzuhauchen.
Ich tat mich mit Esmé anfangs etwas schwer. Dafür das sie ein starker Charakter sein soll, was anfangs auch durchkam, tut sie sich am Ende etwas schwer und denkt sie ist nicht gut genug. Die Liebe zu Raven konnte ich auch nur teilweise abnehmen, Verbundenheit schön und gut, aber muss man denn sofort von Liebe sprechen?
Bei Raven war es fast dasselbe, sofort war Liebe im Spiel. Anfangs war er natürlich skeptisch und konnte die Verbundenheit nicht richtig deuten. Er hatte Schwierigkeiten Esmé einzuschätzen. Aber naja, plötzlich war es Liebe.
Neben der Romanze, kommt die Fantasy aber keinesfalls zu kurz und die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Ich mochte Cranos sehr gern und frage mich ob er es überlebt, obwohl seine Kräfte mit jeden Tag schwinden. Von den anderen Wächter würde ich im zweiten Band gern mehr erfahren und würde mir wünschen, dass der Fokus nicht zu sehr auf Raven gelegt wird.
Natürlich kommt auch in der Geschichte etwas über Merlin vor und den anderen Personen die vielleicht manchem bekannt sind, denn davon lebt Avalon. Dennoch ist der Autorin ist ein schönes Fantasy-Buch gelungen und ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

Reihe: 1. Die Prophezeiung
             2. Der Fluch des Suadus (erscheint am 10. März 2014)
             3. Titel noch unbekannt


(Vorschau Cover Band 2)





Vielen Dank an den familia Verlag und Blog dein Buch zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!


Kommentare:

  1. DAs Blogdesign gefällt mir - es ist grün und voller Gras :P Aber die gliedeung der Rezi ist nicht so schön - nach dem Schreibstil kommt das Fazit, das wiederum sehr lang ist. Ich denke, du kannst noch weitere Unterpunkte hnzufüßgen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evy,
      vielen Dank für deinen Kommentar und die Kritik. Nur gliedere ich meine Rezensionen mittlerweile anders und dies ist veraltet. Daher wäre ein Blick in aktuelle Rezensionen vielleicht sinnvoller. :)

      Grüße

      Löschen