-->

[Rezension] Der Geschmack von Glück von Jennifer E. Smith

Informationen:
Verlag: Carslen
Seitenanzahl: 384 (gebunden)
Preis: 17,90€ (gebunden)
           12,99 € (E-Book)
ISBN-13: 978-3551583048
kaufen? Amazon

Zusammenfassung:
Ein einziger, kleiner Tippfehler und schon landet die Email von Graham Larkin, dem zurzeit am heißesten umschwärmten Teeniestar, in Ellies Postfach - ganz am anderen Ende der USA und in einer vollkommen anderen Welt: ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Dennoch, und ohne, dass der eine irgendetwas vom anderen weiß, entspinnt sich sofort ein wunderbarer, sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über Gott und die Welt miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind. Doch dann schlägt Graham als Drehort für seinen neuesten Film Ellies kleines Küstenstädtchen vor, weil er sie endlich persönlich kennenlernen will. Aber wie macht man das als überall bekannter Filmstar und warum scheut umgekehrt Ellie die Öffentlichkeit so sehr?
Quelle: Carlsen
Inhalt:
Aus einer versehentlich falsch adressierten E-Mail, entwickelt sich zwischen Elli und Graham eine Brieffreundschaft (Nennt man das heutzutage noch so? Ich hab keine Ahnung!^^). Sie mailen sich regelmäßig und schreiben über alles mögliche. Was Elli dabei nicht erfährt - ihr Mail-Kontakt ist Graham Larkin, ein derzeit sehr gefragter Teeniestar in Hollywood.
Als ein Drehort für den neuen Film von Graham gesucht wird, schlägt er kurzerhand Ellis Wohnort in Maine vor, damit er sie persönlich kennenlernen kann. Elli hat davon nicht den Hauch einer Ahnung. Plötzlich werden in Ellis kleinem Küstenstädtchen Straßen abgesperrt und ein Filmset abgebaut.
Durch eine kleine Verwechslung, hält Graham Ellis beste Freundin und Kollegin in der Eisdiele für sie und verabredet sich mit ihr. Quinn - Ellis beste Freundin, ist davon natürlich begeistert schließlich bittet ein Filmstar einen nicht jeden Tag mit ihm Essen zu gehen. Noch am selben Abend stellt sich jedoch die Verwechslung heraus und Graham trifft Elli doch noch.
Elli ist geschockt und kann es zuerst gar nicht glauben, doch Graham weiß Dinge die er nicht wissen könnte. Jedoch hat Elli ein Geheimnis und möchte nicht durch Graham in Zeitungen erscheinen und weicht ihm daher aus. Nach und nach kommen sie sich dennoch näher, denn es ist gar nicht so einfach Graham aus dem Weg zu gehen. 

Meinung:
Schreibstil: Der Schreibstil ist gut, das Buch lässt sich flüssig lesen. Geschrieben ist es abwechselnd aus der Sicht von Elli und Graham.
Fazit: Das Aschenputtel-Märchen etwas anders verpackt. Solch eine Geschichte könnte schnell erzählt sein - Mädchen mag Junge, Junge mag Mädchen - "aber" Mädchen hat ein Geheimnis.
Elli ist ein richtig toller Charakter, nett; witzig; freundlich. Sie mag Graham, möchte mit ihm zusammen sein, wäre da nicht ihr Geheimnis. Sie darf um keinen Preis die Öffentlichkeit auf sich aufmerksam machen, das hat sie ihrer Mutter versprochen. Sie könnte sonst ganz schnell ihr Leben und das ihrer Mutter ruinieren. 
Auch Graham mochte ich sofort. Ich frag mich immer noch, wer sich zu Hause ein Schwein als Haustier hält. Von so etwas hab ich noch nie etwas gehört. Also ein Schwein an sich halten ja, aber als Haustier. Als Filmstar gibt er sich anders, ist aber eigentlich ein typisch netter Junge von nebenan. Er und Elli passen sehr gut zueinander.
Die anderen Charaktere wie Quinn oder Ellis Mutter sind sehr gut ausgearbeitet und auch liebenswert. Nur das Einmischen von Ellis Mutter war ab und an einfach unangebracht, aber so sind Mütter nun mal.
Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen der Geschichte und von mir aus hätte sie gern noch 50 Seiten mehr umfassen können. Ein halbes Buch Abzug gibt es für das Ende, es war mir ein wenig abgehackt, ich hätte mir das anders gewünscht.

Bewertung:




Vielen Dank an Carlsen zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Mir hat das Buch auch total gut gefallen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Wie gesagt nur mit dem Ende konnte ich mich nicht ganz anfreunden. :)

      Löschen
    2. Ich auch nicht. Mir war das zu offen.

      Löschen